• hallo forum,


    bin auf der suche nach rähmchenabstandspilzk(n)öpfe für 25 mm breite
    rähmchenleisten, müssten also so 10 mm höhe haben. die meisten knöpfe
    sind nur so 7,5 mm oder weniger. weiss wer was?


    fragt bernie

    Imkeranfänger, Start April 2006,
    Standort: Kongo Bavaria * 4 Völker auf Eigenbau Dadant mod. * Brutraumzargen bestehen sich aus 2 einzelne, verschraubte Halbzargen * Zargeneckverbindung
    --> "Verdeckt Nut - Feder" verschraubt und genagelt* Wandstärke: 22mm Fichte

  • Sind regelrecht teuer, aber wo anders abbich die auch noch nicht gesehen.


    Ich hab' einen Polsterer gefragt, der kann nur kiloweise liefern in 2,5 oder 5 kg-Packs. Das war mir dann zu riskant. Wenn's dann nicht die richtigen sind ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • tnx für die infos, werd den polsterfritzen mal auf den zahn fühlen, problem
    ist dass die polsternaegel sind meist recht flach gebaut, bei zehner abstand werden die unten schon recht breit, ist halt von der unformung her abhängig, ansonsten gibts ja noch die abstandsröllchen, aber die sind ja nicht so mein fall, ciao bernie

    Imkeranfänger, Start April 2006,
    Standort: Kongo Bavaria * 4 Völker auf Eigenbau Dadant mod. * Brutraumzargen bestehen sich aus 2 einzelne, verschraubte Halbzargen * Zargeneckverbindung
    --> "Verdeckt Nut - Feder" verschraubt und genagelt* Wandstärke: 22mm Fichte

  • Hallo zusammen,
    die Polsternägel sind für den Abstand zwischen Rähmchen und Beutenwand, nicht als Abstandshalter für den Raum zwischen den Rähmchen, also der Wabengasse, gedacht.
    Daher auch die 7,5 mm, da dann eine "glatte" Summe rauskommt.
    370 mm (DNM) + 2 x 7,5 mm = 385 mm.
    385 mm ?
    War das nicht auch der Innenraum für elf Rähmchen bei
    der Segeberger?
    Quadratisch, praktisch, gut.
    Ahnt Ihr den Ursprung dieses Maßes der Abstandshalter?
     
    Menschliches Ordnungsdenken zum Wohle der Bienen?!


    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • hallo @all,


    pilzknöpfe werden sehrwohl als abstandshalter für die brutraumraumrähmchen bei dadant, gesehen bei bienenweber oder bienenwagner: denn seitenteilschenkelbreite dadant 28mm + pilzkopf 7,5 --> ca. 35mm. an 5 mm pilzknopf noch für den seitenbeespace, wg. den tolernanzen geht man hier imho auf weniger als 7,5mm.


    trotzdem für 25mm rähmchenleisten bleiben als spacer nur naegel, paschkebuckel oder rollstift. bei 10er abstandspilzknöpfe siehts mau aus, wer dennoch ne quelle weiss, bitte hier posten. tnx bernie

    Imkeranfänger, Start April 2006,
    Standort: Kongo Bavaria * 4 Völker auf Eigenbau Dadant mod. * Brutraumzargen bestehen sich aus 2 einzelne, verschraubte Halbzargen * Zargeneckverbindung
    --> "Verdeckt Nut - Feder" verschraubt und genagelt* Wandstärke: 22mm Fichte

  • hallo @all,


    pilzknöpfe werden sehrwohl als abstandshalter für die brutraumraumrähmchen bei dadant verwendet, gesehen bei bienenweber oder bienenwagner: denn seitenteilschenkelbreite dadant 28mm + pilzkopf 7,5 --> ca. 35mm. an 5 mm pilzknopf noch für den seitenbeespace, wg. den tolernanzen geht man hier imho auf weniger als 7,5mm.


    trotzdem für 25mm rähmchenleisten bleiben als spacer nur naegel, paschkebuckel oder rollstift. bei 10er abstandspilzknöpfe siehts mau aus, wer dennoch ne quelle weiss, bitte hier posten. tnx bernie

    Imkeranfänger, Start April 2006,
    Standort: Kongo Bavaria * 4 Völker auf Eigenbau Dadant mod. * Brutraumzargen bestehen sich aus 2 einzelne, verschraubte Halbzargen * Zargeneckverbindung
    --> "Verdeckt Nut - Feder" verschraubt und genagelt* Wandstärke: 22mm Fichte

  • Hallo zusammen,
    was rechnet Ihr da denn zusammen?
    Ist der Abstand von der Mitte zur Mitte der Waben bei Dadant
    nicht mehr 38 mm ?


    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.