Bienen schädigen Winzer ! !

  • Hallo


    Heute wurde ich von einem Winzer angerufen, und er beschwerte sich, dass meine Bienen seine Trauben anstechen und aussaugen. Mein Standort grenzt an die Weinberge und ich stehe da bereits ca. 10 Jahre.
    Er verlangte sogar, dass ich meine Bienen entferne.
    Ich fand dieses sehr lustig !!!! Was meint ihr so dazu?


    Besten Dank im Vorraus für euere Meinungen.


    Arnold


    http://www.Immehuesli.de

  • Die Bienen befliegen die Trauben. Wenn man genau hinschaut, befliegen sie vorgeschädigte Beeren und saugen an den aufgerissenen Stellen. Mit den Mandibeln bekommen die Bienen die Haut nicht durch. Vermutlich werden es andere Insekten sein, die Wespe hat wesentlich stärkere Zangen.
    Gruß
    Simon

  • Hallo Arnold,


    die Bienen können wirklich nicht die Trauben öffnen, das können nur Hummeln und Wespen!


    Der Winzer soll dir mal beweisen, daß es nur deine Bienen sind die ihn hier stören!


    geh mit ihm zusammen in seine Reben und zeig ihm, daß da auch Wespen und hummeln zu gange sind!


    wenn er von dir dann immer noch verlangt, daß die Bienen weg müßen, dann muß er auch die Wespen und Hummeln wegschafen, was er aber speziell bei den Hummeln nicht darf, weil die unter Schutz stehen!


    Meine Meinung auf keinen Fall die Bienen weg stellen! dann verlangt er das jedes Jahr von dir!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Hallo zusammen
    Im aktuellen Infobrief aus Mayen schreibt auch Dr. Otten , dass sich die Winzer beklagen. Sie befürchten Schäden durch die Bienen.

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo,


    das Ganze ist Unfug, der Winzer soll dir erst mal beweisen.
    Der beste Beweis ist, wenn man ein paar Trauben die unbeschädigt sind in ein Volk gibt, und nach 24 Stunden nachschaut, das kann man als Beweis nehmen.
    Die Bienen belagern höchstens die Trauben aber beschädigen diese nicht.
    Wichtig ist, das die Trauben unbeschädigt sind, das Ganze stand mal in einer Bienenzeitung.
    Damit kann man einen Winzer das Gegenteil beweisen. :D

  • Hallo Jungs,


    ihr habt alle Recht, es ist Unfug!
    Aber eines weiss ich mit Sicherheit:
    Wenn Du, Immehuesli, dich mit ihm nicht gütlich einigst, notfalls mit Bestechung durch Honig oder Abkauf einiger Flaschen Weines, wirst Du an diesem Platze deines Lebens nicht mehr froh!!!! :evil: 
    Warum?
    Na ja, so ein "ordentlicher " Weinberg will so je nach Wetterlage 8-11 mal im Jahr mit diversen Fungi-Herbi-Inskti- undwasweisichnoch für -Ziden gespritzt sein.
    Und wenn der Herr dein Feind ist, macht er kurzerhand mal einen Schlenker mit der Hochdruckspritze !
    Also, versuche es im Guten, und wenn das nicht geht, hau ab!

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-