Wettervorhersage durch Bienenbeobachtung

  • Hallo Zusammen,


    kennt Ihr Verhaltensweisen von Bienen, die auf einen harten/langen/milden... Winter schließen lassen? Bisher habe ich gehört, daß viele Pilze einen eher strengen Winter ankündigen.


    Viele Grüße,


    Effendi

  • Hallo,


    von den Bienen weiß ich nur, dass wenn sie früh verkitten, wird der Winter hart.


    Ziemlich verläßlich ist die Haselnuss, wenn die viel Nüsse hat, wird es ein harter Winter. Das gleiche gilt meines Wissens nach auch für Buchen und Eicheln.


    Meine Haseln haben heuer so gut wie keine Nüsse. Die Hoffnung auf einen milden Winter ist also gegeben :D !


    Gruß
    Werner

  • Wetterweißheiten,


    liegen tote Bienen im Schnee, dann hat es geschneit! Liegt auf den toten Biene schon wieder Schnee, schneit es warhscheinlich noch immer.
    Ganz besonders strenge Winter sind daran zu erkennen, daß die Bienen eingehen. Und besonders spät im Frühjahr fliegende Biene zeigen einen besonders langen Winter an. Im Umkehrschluß heißt das natürlich auch, daß der Sommer kurz wird und vor allem später beginnt.


    Viele dieser Weisheiten, wie die mit dem Kitten, können so viele Ursachen haben, wie durchaus auch Zucht, dassas völlig unklar ist warum die kitten.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • @ Michael


    das ging so!


    Weiser Mann hackt Holz


    Indianer kommt vorbei


    beide unterhalten sich!


    Weiser Mann frag Indianer, weil er sich gut auskennt mit der Natur, wie steng denn nun der nächste Winter werden wird!


    und der Indianer antwortet


    nächste Winter werden sehr kalt!


    daraufhin hackt der Weise Mann noch mehr Holz als normal!


    es vergeht 1 Woche und der Indianer kommt wieder vorbei!


    Sie unterhalten sich wieder und der Indianer erklärt dem Weisen Mann, daß der Winter noch kälter sein wird!


    Der Weise Mann hackt also noch mehr Holz!


    das geht Woche für Woche so weiter und der Indianer prophezeit den kältesten Winter den es je gab!


    Dies machte den Weisen Mann dann doch sehr stutzig und er fragte den Indianer woran er denn nun erkenne daß der Winter so steng und hart werden würde!


    daruf hin antwortete der Indianer:


    wenn Weise Mann viel Holz hacken! dann Winter sehr Kalt!


    :lol:

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Danke, Toyotafan,


    war mir so noch nicht bekannt. :wink: 
    Jetzt aber zur Sache:
    Hast Du, ich meine, weil Du ja von uns die meisten Völker betreust, schon einmal einen Zusammenhang zwischen Propolis-Anwendung und Wintereinbruch gesehen?
    Also, ich bin gerade fertig geworden mit meiner Herbst-Durchsicht, und das, was ich bei meinen 40 Völkern gesehen habe, war, dass es riesige Unterschiede gibt.
    Während die eine Abstammunfg so kittet, dass ich die Beutendeckel fast nur noch mit Gewalt abbekomme, zeigen andere Völker so gut wie keine Propolis-Anwendung.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    ja das es gibt schon große Unterschiede beim propolisieren!


    hab mal Bienen von einem Franzosen gekauft aus dem Zentralmasiv!


    Landbienen! mit Caucasierursprung!


    sowas hab ich vorher und seither nicht mehr gesehen!


    sogar die Seitenteile der Rähmchen waren gelegentlich an die Stirnwänden angekittet!


    die Fluglöcher sowieso! bis zu 300g an einem Flugloch!


    Deine Unterschiede die du jetzt z.Z. feststellen tuhst haben aber auch was mit der derzeitigen Wärme zu tun!


    und vielleicht auch dadurch, daß du z.Z. nich so viel an den Bienen rum machst und mehr am PC sitzt? :wink:


    Spass bei Seite!


    es hat aber schon was mit dem zu tun, ob man im Spätsommer öfters an den Bienen ist oder nicht, wenn du die Innendeckel nicht so gut wie sonst ab machen kannst!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • hallo toyotafan,


    so kammte ich ihn auch, wollte ihn schreiben,
    aber meinst ich hätte ihn noch zusammengekriegt? :roll:


    hmm, ich glaube ich werd doch älter :cry:


    wie heißt nochmals die krankheit wo man alles vergißt?


    äääääh, egal, muß winterfutter einschaffen :wink:


    nen wunderschönen tag !!!

  • Hallo bienenhansi,


    was ist besser:


    Parkinson oder Alsheimer?


    na Alsheimer!


    besser ein Bier vergessen zu bezahlen als ein bezahltes zu verschütten!


    also alles nicht so schlimm


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Also das Thema hier ist sowas von OT, das kannste vergessen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ja herzlichen Dank auch.
    Eigentlich war die Frage ernst gemeint. Seit Jahren beobachte ich schon die Geschichte mit den Pilzen und bisher neige ich eher dazu zuzustimmen, daß ein strenger Winter durch viele Pilze im Herbst angekündigt wird.
    Früher war Wissen in dieser Richtung recht verbreitet, heute lacht man darüber - warum? Mir wäre es wichtiger herauszufinden, welche der alten Weisheiten Schrott sind und welche brauchbar.


    Effendi

  • Hallo Effendi,


    entschuldige, wir wollten dich sicherlich nicht lächerlich machen.
    Mit Pilzen kenne ich mich leider nicht aus, allerdings weiss ich, dass die Sache mit dem vielen bzw. wenigen Propolis keinerlei Aussagen auf die zu erwartenden Winter zuläßt.
    Obwohl es leider in manchen Imkerbüchern auch heute noch so nachzulesen ist.
    Wobei ich die Sache mit den Pilzen auch nicht verstehe.
    Wir essen ja die Fruchtkörper der Pilzgeflechte, die unter der Erde wachsen.Ergo lassen viele Pilze meines Erachtens vielleicht darauf schliessen, dass es einen warmen und feuchten Sommer gab, aber inwiefern sich dann daraus ein langer Winter ableiten lassen soll?
    Ich meine, wenn es heuer viele Pflaumen gibt, kann ich ja daraus auch nicht zingend auf einen langen Winter schliessen, oder?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-