• Hallo,


    nachdem ich das WE in sachsen-anhaltinischen und sächsischen Landen verbracht habe, weiß ich endlich, warum Goldrute bei euch als Volltracht gezählt wird :wink: 
    Hier an der Weser hab ich zwar auch welche, aber lange nicht in diesen Mengen.
    Ich hätte am liebsten sofort meine Bienen Richtung Leipzig/Dresden verfrachtet :wink:


    Ist das eigentlich die originale oder die kanadische Goldrute?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin Sabi(e)ne,


    bleib ma schön weg hier mitti verwöhnten West-Bien! :wink:


    Wenn so ein scheiß Restloch und eine Abraumhalde einen einzigen Vorteil haben, dann Goldrute, die auch nur honigt, wenn es so wie jetzt ordentlich naß war. Für die meisten Völker allerdings zu spät, weil die schon behandelt sind, die mußte ja schon im Raps ran. Da wird mit dem dünnflüssigen Honig nur Futter gespart.


    Der Ossi hat schon lange kanadischen Goldrute im Tagebau. Und die Kanada jedes Jahr im Herbst wieder blühen sehen. Das triste Restloch sieht er den Rest des Jahres allerdings auch.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo miteinander


    Ich bin gerade beim Honigschleudern, eigentlich sollten die Bienen Heidehonig eintragen, aaber der Honig hat die Konsistenz von Heidehonig, das Aroma und der Geschmack sind sind viel schwächer als die anderen Jahre. Wie ist der Goldrutenhonig so von Geschmack, Farbe, Konsistenz und Aroma?


    MfG Steffen

  • :lol: Halo, Boris,
    letztes Jahr gab es hier davon NICHTS zu sehen, null, nada, niente.
    Und dieses Jahr ist der ganze Kreis gelbleuchtend.....das wird jso bleiben und eher noch zunehmen....aber Bienis sind da noch keine drauf. :cry:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich hab' innä Völkers geguckt: Nektarwert 0 Pollenwert 0 :cry: Ich warte aber noch 50-60% ´verblüht.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo zusammen


    Bei uns im Spessart steht auch alles voll mit Goldrute (Blühte gleich im Anschluss an Rainfarn), was nicht gerade Wald oder Agrarfläche ist.
    Unsere Bienen tragen heute (23°C Sonnenschein) kräftig Pollen ein.
    Ob Sie auch Nektar eintragen weiß ich nicht, da ich gerade den Rest einfüttere und meine Völker eigentlich fertig sind für den Winter. AS Schwammtuch hab ich schon durchgeführt. Wenn ich bei meinen Varroakontrollen keine Reinvasion feststelle, lasse ich die Mädels jetzt in Ruhe und bastel ein paar Einfachbeuten. Goldrutenhonig hin oder her.


    Grüsse aud dem Spessart


    Andreas


    PS Art der Goldrute hier: KEINE AHNUNG

  • Moin Imkers,


    ich hab' wieder etwas Hoffnung. Die heute besuchten Ableger stinken allesamt nach Herrenfuß. Da werden die Altvölker ja auch was einfliegen. Morgen sollen ja mal wieder schwühlwarme Temperaturen herrschen. Das braucht die Goldrute. Nässe und wärme.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder