Einfütterung

  • Hallo Imkerforum


    Ich habe eine Frage zur Einfütterung.Ist es auch möglich die Bienen in kleinen Mengen einzufüttern ein bis zwei Literweise bis die gesamte Menge an Futter (Apiivert )
    im Kasten ist, oder soll man besser schnell einfüttern ( große Menge )
    Einraumüberwinterung.
    Vor oder Nachteile würden mich interessieren.


    Besten Dank im Voraus und alles Gute für Euch und Euere Bienen.


    Heinerbach

  • Hallo heinerbach,


    natürlich kannste das so machen. Es dauert halt lange bis sich dann der gewünschte Vorrat gebildet hat!


    Wenn man die Völker allerdings sehr gut abgeerntet hat, und es praktisch garkeine Vorräte da sind, ist es eben rat sam die erste Gabe etwas größer ausfallen zu lassen! und je nach dem wann man anfängt, wird es halt recht knapp mit der Zeit!


    Grüßel

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Moin Heinerbach,


    hier gibt es schon ein ganz langes Thema zum Thema "Schnell oder langsam einfüttern". Da steht schon so jedes Argument drin, daß es gibt.


    Liebig hat bewiesen, daß bei zweiräumiger Überwinterung an der Bienenanzahl im Frühjahr nicht nachzuweisen ist, ob schnell oder langsam eingefüttert wurde, so die Völker gleichstark starten. Ich weiß, daß viele kleine Futtergaben über den ganzen August bis in den September für einen schönen Wintersitz und nochmal ein schönes Brutnest sorgen. Für viel Arbeit aber auch.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Heinerbach


    Ich kann die Meinung von Henry nur bestädigen! Meine Völker bekommen in den Normbeuten jeden 2 Tag 1 Liter Apiinvert und die Segeberger Magazine jeden 3-4 Tag 3-4 Liter bei Doppelraumüberwinterung.Somit ist nochmals ein guter Bruteinschlag zu verzeichnen und die Völker gehen gestärkt in den Winter.


    Viele Grüße aus Thüringen


    Rüdiger