Keine Zeit zum Schleudern

  • Hallo, liebe Kollegen.
    Ich habe da mal wieder eine Frage. Ich komme nicht dazu, sofort die entnommenen Honigwaben zu schleudern. Kann man die - sinnvoll - irgendwie zwischenlagern und erst später schleudern? Nicht, daß ich jetzt bis Weihnachten warten wollte, aber vor meinem Urlaub wird's halt alles etwas eng und ich komme erst am Wochenende zum Schleudern.
    Herzlichst!
    Jan-David.

  • Servus,


    am besten aufgehoben wären die Honigwaben einfach noch im Bienenvolk.
    Entnommene Honigwaben werden kalt und lassen sich dadurch wesentlich schlechter schleudern. Ausserdem zieht Honig aus der Umgebungsluft (nicht unwesentliche Mengen) Feuchtigkeit - was zu überhöhtem Wassergehalt des geschleuderten Honigs führen kann.


    Entweder die Honigwaben über Absperrgitter wieder aufsetzen und zur Schleuderung mit Bienenflucht wieder abernten.
    Oder auf geeignete Weise lagern- schau doch mal unter "August"- "Wie haltet ihr die Waben warm". Habe dort Wärmekammer beschrieben.


    ´Grüße, Reinhard

    Wanderimkerei, Nebenerwerb mit derzeit ca. 50 Wirtschaftsvölkern, mehr oder weniger Carnica-Landmädels, nur Standbegattung, Langstroth-Flachzargen in Brut- und Honigraum. imkere seit 1987.

  • Moin Gaukler,


    wenn es denn noch aktuell ist. Ich habe Schleuderwaben (nicht Raps) auch schon über Fliegengaze auf starken Völkern geparkt. Das ging ganz gut. Die waren allerdings weitgehend gedeckelt.


    (Ich wurde damals von einem Gewitter in der Honigernte überrascht und aus dem Gewitter wurde dann ein Dauerregen bis zum nächsten Tag. Ich konnte also erst am nächsten WE weiterernten.)

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder