Kunstschwarm ohne Kellerhaft?

  • Hallo,


    ich habe meine Völker z.Zt. im Wald und wollte dieses WE die Honigräume abräumen und dabei gleich Kunstschwärme bilden. Nun habe ich leider nicht so viele Schwarmkisten, wie ich Schwärme machen will.
    Die Kunstschwärme sollen anschließend bei mir zu Hause aufgestellt werden, also weit aus dem Flugradius des ursprünglichen Standortes.


    Kann ich die Bienen direkt in eine neue Beute fegen und eine Königin dazu hängen. Hat damit jemand Erfahrung?


    Danke für eure Antworten.


    Cerr

  • ja Klar ich denk schon, hab das auch so gemacht - aber die Königin unter Zuckerteigverschluß zugeben ...


    Ich denk es wär nich schlecht die eine Zarge in Kellerhaft zu nehmen, so daß sich erst ne Traube bildet - 24-36 h reichen aus



    bei mir hat es so gut geklappt !

    >> Jungimker, Tor zum Thür. Wald, etwas Raps, sonst alles mögliche, Belegstelle Gehlberg, Carnica, Zander modifiziert, Brutraum ZaDant, Magazin kompatibel, Selbstbau, Futterzargen, AS-Liebigdispenser und Nassenheider, Oxalsäure und Milchsäure, keine DIB-Gläser <<


    "ex oriente lux"

  • Hallo Björn,


    Glück gehabt! Vorausgestzt ein Kunstschwarm wird aus verschiedenen Völkern mit einer fremden Königin gebildet, so ist Kellerhaft, mit der Königin im noch verschlossenen Käfig der normale Weg. Dann nach drei Tagen Schwarm einschalgen und Verschluss ausbrechen und ausfressen lassen. Gleich ordentlich dünn füttern. Futterstrom nicht abreissen lassen. Das ist #Sicher.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Björn,


    kannst du nochmal genau schreiben, wie du das gemacht hast?


    Wie gesagt, mein Problem sind die fehlenden Kisten. Könnte sie auch in eine Beute ohne MW schlagen und bei off. Boden in Kellerhaft stellen, die MW dann 3 Tage später zuhängen. Muss wärend dieser Zeit schon gefüttert werden?


    Cerr

  • hi zusammen,


    noch mal zum verständnis - es gab bei mir ne kellerhaft: 36 h !


    hab sie von Waben verschiedener Völker in eine Zargegekehrt, offener Boden, Flugkeil zu, Königin in verschlossenen Zusetzkäfig nach 36 h Käfig aufgeklickt (zuckerteig) - Flugloch auf und los gings natürlich gefüttert !


    --> aber die 3 Tage Kellerhaft waren es nicht


    --> außerdem gleich in Zarge, einfacher ...


    --> ging ganz gut !

    >> Jungimker, Tor zum Thür. Wald, etwas Raps, sonst alles mögliche, Belegstelle Gehlberg, Carnica, Zander modifiziert, Brutraum ZaDant, Magazin kompatibel, Selbstbau, Futterzargen, AS-Liebigdispenser und Nassenheider, Oxalsäure und Milchsäure, keine DIB-Gläser <<


    "ex oriente lux"

  • Hallo Björn.


    Hast du wärend der Zeit gefüttert??
    Hattest du von Anfang an MW in der Beute oder erst nach 36h zugehängt??


    Cerr

  • Hallo cerr,


    von anfang an gefüttert - flüssig !


    MW waren drin !


    hatte ne leerzarge auf den Boden gestellt Bienen rein - Zarge mit MW oben drauf - Futterzarge drauf, fertig !


    Nch 3 Tagen Leerzarge weg !


    Weiter füttern !


    Grüße Björn

    >> Jungimker, Tor zum Thür. Wald, etwas Raps, sonst alles mögliche, Belegstelle Gehlberg, Carnica, Zander modifiziert, Brutraum ZaDant, Magazin kompatibel, Selbstbau, Futterzargen, AS-Liebigdispenser und Nassenheider, Oxalsäure und Milchsäure, keine DIB-Gläser <<


    "ex oriente lux"