Wenn Politiker berichten...

  • Hallo Manne
    Wo ist hier bitte die Dichtung? :o
    Die Zahlen und Fakten kann ich ja nicht für richtig/falsch einordnen, da sie mir ja nicht vorliegen.
    Aber vom Inhaltlichen her, wo ist da die Dichtung?

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo,
    was haben die Bienchen denn mit Marmelade zu tun?
    Außerdem weiß ich nicht, Verluste hatte ich 2003 keine - und bald müßte ich Bienen verkaufen, weil's langsam zu viele werden, schon wegen der Berufgenossenschaft.
    In letzter Zeit gibt es auch Imker, die nach längerer Pause wieder ein par Völkchen halten, aber wahrscheinlich nicht beim Veterinäramt gemeldet sind, das kann das Ministerium dann auch nicht wissen.
    M.E. steht da nichts falsches, die Wahrheit ist aber auch nicht (mindestens ist Überschrift zweifelhaft).
    Grüße aus Ostbrandenburg
    ralf_2


    (Beitrag vom Webmaster geändert)

  • Wenn Politiker berichten …
    Beispiel für Dichtung und Wahrheit


    Eben, was haben Bienen mit Marmeladenbrötchen zu tun? Offenbar erkennt auch der Schreiber aus dem Ministerium in der Wespe die Biene.


    Zur Bodenständigkeit der C eine Untersuchung aus HN:
    http://www2.rz.hu-berlin.de/bienenkunde/rassen.html


    Zur Zuchtwertschätzung – Ist sie bei der Biene ähhhh, dem Bienenvolk ähhhh, was will und was kann da jemand prognostizieren, überhaupt möglich? Dann muss der wissen, was von einem mehr oder weniger bekannten Zwanzigstel +/- x (Muttervolk) in mehr oder weniger bekannte Zwanzigstel +/- x (Tochtervolk) eingeht. Bei Rindern, Ziegen …, ist das möglich aber beim Bien?


    Gruß


    Manne