Kunststoff Gitter für Boden !!!

  • Hallo,
    ich wollte noch paar Boden bauen, und dazu benötige ich
    das Gitter, dachte an Kunststoff.
    Kann mir jemand sagen wo es zu kaufen gibt ????
    welche maschenweite soll es haben ?


    vielen Dank
    Vitali

  • Hallo Vitali,


    ich würde Kunstoffgitter nehmen, auch Edelstahl geht auch ist aber teurer, andere Drahtgewebe rosten schnell, und bei AS-Behandlung noch schneller.
    Mein Tipp ruf beim Warnholz an und frage nach Kunstoffgitter für Segebergervarioboden, die haben das sicher auch einzeln zum Verkauf, und können das gleich auf Maß zuschneiden.
    Die Maschenweite ist optimal.
    http://www.warnholz.de

  • ä Quatsch,


    geh' in'n Baumarkt. Dort liegt genau das gleiche Gitter wie in den Segeberger Böden in grün und auch in grau rum. Kost fast nix und macht Dir den Saiten-Seitenschneider nicht kaputt.


    Läßt sich halt nicht abflammen, paßt nacher aber auch gut in die Gelbe Tonne und verbrennt zu Wasser und CO2.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry!!


    welches Gitter meinst Du ???
    für welchen Zweck wird das im Baumarkt verkauft ??
    damit ich das richtige auch finde


    an alle :
    Danke für die Tips


    Vitali

  • Moin Vitali,


    ich hab' keine Ahnung. Wahrscheinlich um irgendwelche Öffnungen gegen Viehzeuchs abzudichten. Ich bin aber auch etwas bienenfixiert. Einen Hammer braucht man also zum Rähmchen nageln. Einen Kohlenkratzer zum Beuten wiegen, eine Sprühflasche zum Bienen besänftigen. Schrauben M6 zum Rähmchendrahtrollen aufhängen, Polsternägel zur Abstandsregulierung, Paletten zur Bodenbelüftung und für einen geraden Stand, Dachpappe damit vor den Bienen nicht das Unkraut wächst, Filz hält die EWKs warm usw. ... Keine Ahnung wofür man das ganze Zeuch alles sonst noch so verwenden kann. :wink: Genauso ist das bei dem Gitter. Das ist für Beutenböden! Wofür den sonst?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Zitat

    damit ich das richtige auch finde


    deshalb wollte ich die genauere Beschreibung,
    ich brauche es auch für den Beutenboden! :wink:


    Henry, wie groß ist maschenweite und die Sträke des Kunststoffgitters??
    (ich brauche es nicht mit drei Stellen nach der Koma, sonder ca. mm)


    Dankeschöööön

  • Moin Vitali,


    ich denke die Maschenöffnung hat so 3*3mm und der Kunstoff dazwischen etw 1,5mm. Die Maschen sind nicht ganz rechteckig. Es sieht aus als hätte man Kunstoffffäden übereinandergelegt und dann das Ganze ordentlich abgeflammt. :wink:


    Das Beste wird sein, Du geht mal zu jemandem, der mit Segeberger Böden handelt und drehst dort einfach mal einen um. Dann kannst Du Dir einen ersten optischen Eindruck verschaffen. :lol:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry+ Vitali !


    Henry, ich weiß nicht genau, ob du das grüne Gitter meinst, daß ich aus dem Hornbach-Baumarkt kenne. Wenn ja, dann Finger weg ! Das ist nämlich nicht mäusefest. ´hab da unangenehme Erfahrungen machen müssen.
    Das Plastegitter vom Bienenweber kann ich aber empfehlen. Ist zwar teurer aber immer noch wesentlich billiger als Edelstahl und die Mäuseviecher haben keine Chance.


    lg
    Stefan