Oxamat - gibt es neue erfahrungen ?

  • HAllo zusammen,



    da ich mir demnächstein geeignetes Varroabehandlungsgerät für Oxalsäure kaufen möchte, wollte ich mal fragen, ob es neue Erfahrungen bez. Oxamat gibt, der im Moment mein Favorit ist.





    Danke für Rückmeldungen !



    Gruß


    bucneria

  • Hallo Bucneria


    Falls du dir einen Oxamat aus Abwasserrohren selber bauen willst, ist das sicher nicht einzuwenden. Das Ergebnis einer Oxamat Behandlung ist für mich nicht zufriedenstellend.
    Ich habe mir einen Abwasserrohrverdampfer gebaut, komplett mit Gebläse und der gleichen Heizquelle wie im Original „Oxamat“, und zwei starke Schwärme damit behandelt.
    Sechs Tage nach der ersten Eiablage habe ich zur Kontrolle noch mal mit meinem JB200 elektro- Verdampfer durch das Flugloch bedampft und es sind beim ersten Schwarm/Volk nochmals 64 Varroa und bei dem zweiten 39 Varroa abgefallen. Die Zeit zwischen der Rohrverdampfung „Oxamat“ und dem JB200 (arbeitet wie der Varrox aber preiswerter) waren 13 Tage.


    Kannst dir ja dein eigenes Urteil machen.
     
    Gruß Günter

  • Hallo Buchneria,


    ich war von der Arbeitsweise des Oxamat auch ganz überzeugt, und wollte mir evt. ein solches Gerät zulegen. Kürzlich sagte mir jemand, warum ich den die ganze Beute begasen bzw. mit Niederschlag versehen wolle; sinnvoll ist die Säure an den Bienen, da sie dort geputzt wird, alles andere sei doch nur unnötige Belastung oder Verunreinigung.
    Jetzt denke ich wieder von neuem darüber nach, und werde aus Gründen der Rückstandsbelastung wohl zur räufwelmethode greifen.


    Gruß Andreas