Minischwarm baut konfus

  • Hallo Zusammen,


    neulich wurden wir gerufen, um einen Schwarm zu fangen - ein Schwärmchen von gerade mal 1-2 Fäusten Bienen. Nachdem kurz vorher gerade dort jemand einen Schwarm gefangen hatte, war ich der Meinung, daß das die Nachzügler sind und sich schon irgendwo einbetteln werden.


    Nach einer Woche war das Schwärmchen immer noch da und hatte auch schon angefanhen am Ast zu bauen. Wir haben die Viecherl dann also eingefangen - vielleicht war es ja ein Nachschwarm.


    Am Abend habe ich dem eingeschlagenen Schwärmchen dann eine frisch bestiftete Wabe aus einem anderen gefangenen Schwarm zugehängt - also sicher nur Arbeiterinneneier.


    Nach einer Woche hat das Schwärmchen
    1. Die Eier bzw. die Brut fast ganz ausgefressen
    2. auf der einen Seite Drohnenbau gebaut und
    3. auf der anderen Seite eine Nachschaffungszelle gezogen.


    Ich gehe also davon aus, daß es sich um Nachzüglerinnen gehandelt hat. Warum aber bauen die Viecher die Waben zum Dronenbau um? Und wenn sie eine Afterweisel haben, warum ziehen sie sich dann eine Nachschaffungszelle?


    Schimpft mich bitte nicht, daß ich die Bienen nicht in ein anderes Volk gegeben habe, ich war einfach neugierig, ob sich ein so kleines Volk übers Jahr aufbauen kann.


    Viele Grüße,
    Effendi

  • Hallo Effendi,


    ähnliches habe ich von einem weisellosen Volk erlebt - es wollte auf keinen Fall mit fremder Brut etwas anfangen, lieber noch ein paar Drohnen produzieren und dann krepieren. Und auf den Waben mit Buckelbrut waren auch Nachschaffugszellen mit Larven. Schau auch mal unter http://imkerforum.de/viewtopic.php?t=2125&start=0
    Diese uneinheitliche Reaktion (die einen ziehen Drohnen auf, die anderen versuchen eine Weisel zu erzeugen) liegt mit Sicherheit daran, daß es im Bien kein Kommando gibt, sondern viele Individuen auf Reize reagieren und natürlich auch kommunizieren.


    Grüße, Thomas