Wieder neuer Boden

  • Moin Imkers,


    es gibt schon wieder einen neuen hohen Boden der Segeberger Beuten bei Holtermann. Der Boden unterscheidet sich in wesentlichen Dingen vom alten unter Artikelnummer 1250 abgebildeten Modell, hat aber, soweit ich das einschätzen kann, die selbe Artikelnummer.


    1. Die Edelstahlschienen für die Windel gibt es nicht mehr. Das ist jetzt angeformtes Syropor und damit gehen gut 1,5 cm Lüftungsdurchlaß verloren.
    2. Das Bodengitter sitzt jetzt nicht mehr ganz unten also deutlich unterhalb des Flugloches, sondern ist ähnlich wie beim flachen Boden leicht schräg zu Flugloch deutlich weiter oben eingezogen. Damit geht viel Trommel- oder Durchhängeraum verloren. Die Bienen können aber nun wohl den Totenfall selbst beseitigen.
    3. Die Bausperre ist größer und kann nicht mehr in den Boden hineinkippen. Sie paßt (etwas klemmend) auch in die älteren Böden und die ältere Bausperre paßt auch noch in die neuen Böden. Wackelig wie eh und je.
    4. Der Bodenverschluß der alten Böden, den man ohnehin nie benutzt hat, kann man nun nicht mehr einsetzen und endgültig entsorgen. Der neue Boden ist, außer per Windel, nicht verschließbar.
    5. Die Bodenseiten sind gurt- und tragefreundlich abgerundet.
    (6. Meine Bodenschiede passen natürlich nicht mehr, aber die geraden Seitenwände des Bodens ermöglichen den Einsatz wesentlich einfacherer Schiede)


    Sollte ich voll daneben liegen und es handelt sich um eine Fehllieferung, dann gibt es den alten hohen Boden vielleicht doch noch. Der neue macht aber keinen so schlechten Eindruck, wenn auch Punkt 1. und 2. etwas schmerzen. Der große Trommelraum unter der Bausperre war jedenfalls nicht schlecht. Hätte man nicht das Flugloch nach unten versetzen können und den Platz der jetzt über der Windel bleibt innerhalb der Beute lassen können? Man wird sehen ob sich's bewährt. Hoffentlich wird es keine Verbraus-Erfahrung.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    diese Beutenteile sind keine originalen sonst Holtermanns eigenen Entwurf.
    Merk dir, die Firma Stehr ist die einzige die originale Segebeger herstellt, und keine andere Firma, es gibt keine original Beutenteile die so abgehackt aussehen.
    Wo kein Stehr drauf steht ist auch kein Stehr.

  • Moin zweiter Michael,


    die Lizenz nach der Stehr die Original-Segeberger baut ist schon lange, lange keine Schutzlizenz mehr. Holtermanns Segeberger-Beuten sind durchaus nicht weniger praktisch nur vielleicht ein ganz klein Wenig preiswerter als die von Stehr. (Ich hab deren Fachhändlerkatalog hier :wink: ) Bislang bin ich mit den Zargen und auch den Böden ganz zu frieden. Nur Änderungen machen die halt recht ungefragt und es ist nicht schön, wenn man unterschiedliches Zeuch am Stande hat, beim Nachkauf.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder