Warnung Zwischenboden von Holtermann

  • Moin Imkers,


    habe heute sämtliche neuen Zwischenböden von Holtermann aufgesägt. Ich konnte das nicht mehr mit ansehen. Das Flugloch ist gerade mal so hoch wie ein Kreissägeblat breit ist und der Boden ist geschlossen. Durch dieses Löchlein fliegt das gesamte Volk und muß auch noch die Wärme abtransportiert werden. Dabei heizen die weisellosen Flugbienen unten drunter auch noch kräftig mit.


    Täglich ab etwa 11:00 Uhr ging es los: Die Mädels (auch Jungbienen) bilden einen dicken Bienenring um diesen Flugschlitz und Fächeln sich den Hintern wund. Ein Flugbrett gab es auch nicht. Ich habe dann nachgesehen und tatsächlich waren gegen 14:00 Uhr kaum noch Bienen in der Kiste und die waren deutlich gesteßt. Dafür hingen sie allesamt draußen. Dabei finden dann auch die unteren weisellosen Bienen wieder Anschluß an die Königin, weil der Bienenpelz ja auch um die Ecke rum hängt. Das verschlimmert die Situation noch, den jetzt werden es oben auch noch Bienen mehr und die Operation Zwischenbodenableger droht zu scheitern.


    Also hab' ich die Notbremse gezogen bei immerhin 33°C im Schatten und die Dinger weggebaut und ein ordentliches Flugloch eingesägt und ein Rähmchenholz ( :wink: ) als Flugbrettchen angebaut. Das Flugloch ist jetzt 30cm breit und 1,5cm hoch. Damit sollten die beim nächsten Zwischenbodenableger klar kommen.


    So wie er kommt, kann man den Zwischenboden jedenfalls nicht verwenden, wenn man mehr als 3 Zargen voller Bienen hat.


    PS: Michaels grün Nr. 25 hat seit heute 6 Zargen und dieses Jahr nicht eine fertige Wabe sondern nur MW bekommen und ist wie jedes andere Volk mit zwei Zargen gestartet. Außerdem hat das Volk 3 Brutbretter samt Bienen für Ableger gespendet. Ers jetzt wir es schwarmtriebig. Ich habe wenige bestiftete Zellen gefunden. Mir graut vorm Schleudern. Die oberste Zarge räume ich mit der Leiter aus. Für 'ne Bienenflucht ist mir der Turm zu schwer. Nochmal hebe ich den nicht runter....

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hi !
    Ich nehme an Du sprichst von den Heroldbeuten von Holtermann.
    Sind diese Beuten eigentlich sonst für einen Anfänger empfehlenswert ?
    Mir ist nicht ganz klar wie bei diesem Typ die Varroakontrolle funktionieren soll ...

  • Nein, Phillip,


    mir geht es um bzw. gegen den Zwischenboden für Segeberger Beuten. Weil ich nur über die was schreiben kann, weil ich nämlich genau die habe (und das unter meinem Namen auch erwähnt.) Wenn allerdings die Zwischenböden für andere Beuten auch so mickrige Flugschlitze haben, dann werden die wohl das selbe Problem haben.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder