Akazie, geht da noch was ?

  • Hallo !


    Was ist in diesem Jahr mit der Akazie los. Ist sie einfach aufgrund des langen kühlen Wetters zwei Wochen in der Entwicklung hinterher, oder haben die späten Fröste ihr Schaden zugefügt ? Mich würde besonders zusätzlich noch der Entwicklungsstand der Akazie in Brandenburg interessieren, und ob eine Tracht in diesem Jahr zu erwarten ist.


    Beste Grüße


    Frank

  • Hallo Frank,


    hier im Saarland geht die Akazientracht zur Zeit los. (Ich weiß, dir nützt das wenig, aber nurmal so)
    An vielen Stellen sieht man, dass der Frost die Blütenstände dahin gerafft hat, allerdings gehe ich trotzdem noch von einer nennenswerten Tracht aus.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael
    Völklingen wird weis, hier in Ludweiler ist alles grün. :cry: 
    Wenn die Akazie nun auch noch ausfallen sollte, wandere ich zu Xaver aus, denn der meldet ja Zahlen, die man kaum glauben kann. :o

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Guido schrieb:

    Hallo Michael
    Völklingen wird weis, hier in Ludweiler ist alles grün. :cry: 
    Wenn die Akazie nun auch noch ausfallen sollte, wandere ich zu Xaver aus, denn der meldet ja Zahlen, die man kaum glauben kann. :o


    Doch darfst mir glauben. Wobei ich sagen muss, dass ich ein Traumvolk heuer habe und dies ausgerechnet auf dem Waagstock steht. Heute waren es wieder 3 kg. Jeden Tag waren es zwischen 3 und 6 kg. 3 Honigräume sind inzwischen voll, das Gesamtgewicht der Beute mit 5 Segebergerzargen ist mittlerweile auf 90 kg angestiegen.
    Alle anderen haben eigentlich nur einen Honigraum voll. Ich will nochmal anmerken, dass ich keinen Raps in meinem Flugkreis habe.


    @ Reiner Schwarz, darf ich auf deine Belegstelle am 29.05.05 mit meiner Zuchtserie kommen?

  • Besten Dank Xaver,


    ein Fünfzaregn Segeberger Volk, das kann ja jetzt jeder für sich zuhause nachwiegen, ich hab leider nur 4-zargiges, ich werde mir dann mal eine Wagge besorgen 8)


    bis die Tage !
     8)

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !

  • Hallo Guido,


    mir geht’s auch nicht anders. Ich war paar Tage weg, Unterweg waren viele Rapsfelder, so weit das Augen reicht, bei meinen Bruder war zum Teil noch der Löwenzahn am blühen, teils auch Äpfel.
    Auf der Heimfahrt von Gießen waren schon einige Akazienbäume am blühen, teils brechen voll mit Blüten :o , paar Kilometer weiter war nix.
    Ich fahre morgen an meinen Außenstand um Bienen zur Füllung der Begattungskästchen, dann schaue ich gleich mal nach den Akazien.
    Ich bin froh das ich letztes Jahr genug geerntet habe, mir ist ehrlich gesagt eine richtige Obstblüte mit Löwenzahn zehnmal lieber als zentnerweise Rapshonig.
    Als ich vor einer guten Woche geschaut haben waren wenige Blüten zu sehen.

  • In Speyer hat die Robinie in der vergangenen Woche angefangen. Viele Bäume sind schnneweiß. Wenn es in den nächsten Tagen wärmer wird, ist hier sicher etwas los. Erfroren sind sie nicht und feucht war es auch. Wir sind alle gespannt.


    Grüße aus der Pfalz
    Christoph

  • Moin Imkers,


    hier in Westsachsen ist es Teils Teils. In der Stadt beginnt die Blühte gerade und dort gibt aus keine Frostschäden. Drußen sieht es schlechter aus und der Raps honigt und honigt. Und eder Honig wird fester und fester ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Bei mir haben sich gestern die ersten Blüten der Robinie geöffnet. Bei dem warmen Wetter gehe ich davon aus, dass es am Wochenende richtig los geht.


    Alledings stehe ich jetzt vor der nächsten Frage. Eigentlich wollte ich am Morgen den Rapshonig schleudern. Warte ich jetzt noch auf das Ende der Robinientracht oder ignorier ich das einfach?

    Gruß Thomas (Hatte mal vier Jahre lang Bienen. Dann aufgrund einer Bienengiftallergie aufgehört.)

  • Moin Thomas,


    nimm' den Raps raus, sonst wirst Du nie fertig. Schließlich kommt nach der Robinie wieder was ...


    Der Raps muß raus, denn der wird hart. Die Robinie kann dann drinn bleiben, denn die wird ewig nicht hart. Außerdem bringt Robiniennektar sehr viel Wasser mit. Da spritzt es dann gewaltig beim Abstoßen oder -kehren. Also raus und mit honigfeuchten Waben gehts neu los.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • ...hier hat vorgestern die Akazie angefangen zu blühen und sie honigt sehr gut! erfroren ist die Blüte hier jedenfalls nicht...bei der gestrigen Schwarmkontrolle konnte ich keine Wabe schräg halten ...der Nektar lief raus wie Wasser.....
    ..der Waagstock hatte gestern Zunahme von 4kg.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo,
    in Ostbrandenburg hat die Robinie strichweise gelitten, in ungünstigen Lagen ist sie schon Ende April den -3°(C) zum Opfer gefallen (obwohl noch damals noch keine Knospen erkennbar waren). Bei manchen Bäumen gibt es Blüten erst über 6 Meter Höhe, an anderen Stellen blühen sogar die kleinen Büsche.... In Anbetracht des z.Z. günstigen Wetters und der Aktivität der Bienen, bin ich hinsichtlich der kommenden Ernte optimistisch.
    Grüße ralf_2

  • Hallo,


    bei mir ist die Lage auch gemischt, die Bäume die auf Berg stehen haben wenig Blüten die in gechützten Lagen zwischen Häusern und Richtung Rhein hängen zum Teil brechen voll mit Blüten.
    Die Bäume haben teils sogar braune Flecken auf den Blättern, ist ein Anzeichen von Frostschaden.