Verbaute Zellen

  • Hallo Imkerkollegen.


    Ich habe eine Serie von 14 Weiselszellen die Ich am Samstag verschulen möchte. Als Ich heute die Zellen gezählt habe musste Ich feststellen, daß alle Zellen richtig zugebaut sind und es befindet sich sogar etwas Honig in dem Überbau.
    Nun meine Fragen:
    Überleben die Königinnen oder ersticken diese?
    Kann man die Zellen zum Verschuhlen ausschneiden?
    Wie kann man das Überbauen verhindern ohne den Zuchtrahmen aus dem Pflegevolk zu nehmen.
    Ich bin extra weit gefahren um guten Zuchtstoff zu holen und nun das.
    Schonmal danke fürs Antworten.


    Grüsse aus dem Kraichgau


    Arno

  • arnix schrieb:


    Nun meine Fragen:
    Überleben die Königinnen oder ersticken diese?
    Kann man die Zellen zum Verschuhlen ausschneiden?
    Arno


    Mach das Messer warm und schneide vorsichtig aus. Aus diesem Grund verschule ich am 5. Tag nach dem Umlarven.

  • Hallo,
    man kann -wie Xaver schreibt-versuchen, die Zellen frei zu schneiden.
    Das gelingt auch oft.
    Solange die einzelnen Zellen als "Zapfen" noch zu erkennen sind.
    Wenn allerdings der Überbau allzu groß geworden ist und der eingetragene Honig evtl. sogar verdeckelt, wird das eine ziemliche Sauerei und außerdem kann man dann davon ausgehen, dass viele Puppen erstickt sind.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • honigmayerhofer schrieb:
    arnix schrieb:


    Nun meine Fragen:
    Überleben die Königinnen oder ersticken diese?
    Kann man die Zellen zum Verschuhlen ausschneiden?
    Arno


    Mach das Messer warm und schneide vorsichtig aus. Aus diesem Grund verschule ich am 5. Tag nach dem Umlarven.


    Hallo Herr Xafer


    Sind die Zellen am 5.Tag nicht empfindlich?
    Wenn das geht währe ja toll mit dem 5.Tag verschulen.
    In den Büchern habe Ich immer gelesen erst den 10.Tag zum Verschulen zu nehmen.
    Bringt eigentlich ein Leerrähmchen die Bienen vom Überbauen der Zellen ab?


    gruß
    Arno


  • Hallo Arno,
    habe heute am 5. Tag nach dem Umlarven meine Königinnen verschult, dabei waren schon 2 der Zellen eingebaut, ich konnte aber vorsichtig die Weiselzellen befreien. Wenn ich das Verschulen erst vor dem Schlupf gemacht hätte, wäre die Serie kaputt gewesen. Noch ein Glück war dabei, als ich verschulte, schlüpfte aus einer von mir übersehenen Weiselzelle ein Königin, die hätte sowieso allen andern Weiselzellen den Garaus gemacht.


    Glück gehört eben zur Imkerei dazu.


    Die Weiselzelle ist nach dem Verdeckeln bis 2 Tage vor dem Schlupf empfindlich, aber ich hatte noch nie Problem damit. Natürlich geht man vorsichtig beim verschulen um, aber gleich nach denm Verdeckeln ist die Gefahr des "Abrutschens" nicht so groß als ein paar Tage später, wo die Puppe doch schon größer und schwerer ist, zumindestens meine ich das.


    Verschul am 5. Tag nach denm Umlarven, ist problemloser.