CFM Entdecklungsmaschine?

  • Hallo Kollegen!
    Dieses Jahr soll Entdecklungsmaschine anschafen.


    Habt Ihr Erfahrung mit Carl Fritz Entdecklungsmaschine (vollautomatisch),
    Artikelnummer: 5130000?


    Swienty letztes Jahr hat geworben es sei die bestverkaufte Entdecklungsmaschine in Europa. Es sieht gut und bequem aus, auch CF Geräte sollten Top-Qualität haben, trotzdem möchte ich von persönliche Erfahrung was hören.


    mfg
    Ainars

  • Hallo Ainars,


    ich kenne viele Betreibe, die haben zwar so eine Maschine, benutzen sie aber nicht, oder nicht sehr gerne. :cry:


    Sie ist sehr laut! :evil:


    sie macht sehr viel Mus den du mit einer Zentifuge nacharbeiten mußt! :cry:


    und der geschleuderte Honig enthält auch sehr viel feines Wachs, was das Sieben erschwert! :cry:


    sie macht auf jeden Fall probleme mit bebrüteten Waben! :cry:


    das machen übrigens nahe zu alle Entdeckelungsmaschinen! :-?


    das einzige richtig positive was diese Maschine hat ist ihr PREIS! :P:P:P


    warum nimmst du nicht den Heißluft Föhn? :wink:


    gut dann hat man kein schönes Entdeckelungswachs :cry:


    oder das amerikanische Messer? :wink:


    und kaufst dir dafür ne gute Zentrifuge, um das Entdeckelungswachs auszuschleudern? :wink:


    damit haust du dann alles runter bis zum Holz! :wink:


    und brauchst dir um den Honig im Entdeckelungswachs keine Sorgen zu machen! :wink:


    das geht dann mindestens genau so schnell wie mit ner Maschine, :lol:


    vorraus gesetzt du hast auch ne Möglichkeit die Waben in richtiger Arbeitshöhe Hochkannt auf einen Dorn zu stellen!


    des geht donn wies Bretschele mochen! :lol::lol: :lol:


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Danke, Toyotafan!
    Was ist amerikanische Messer? Ich wusste auch nichts von Zentrifugen. Habe bei Warnholz nachgeschaut, ab EUR 4000, das ist für mich zu teuer.
    Ich war ziemlich sicher das CF Entdeckelungsmaschine ist für mich, aber eines ist die Bilder anzusehen und schöne Werbetexte zu lesen, anderes –die Erfahrung zu hören. Sind auch andere Imker oder Ihre Kollegen mit diese Maschine unzufrieden?
    Was sagt Ihr über vollautomatische Entd.-maschine von Thomas? Es ist die andere Alternative, was ich gefunden hatte und scheint vom Preis und Leistung geeignet zu sein.
    Noch eine Frage-Heidehoniglöser. Ist es wirklich gut auch als Entdeckelungsmachine? Da ich in meinen Gegend viel Heide habe, das auch wäre eine Alternative, weil sowieso früher oder später, alleine oder zusammen mit anderen Imker ich muss das kaufen.


    „des geht donn wies Bretschele mochen!“
    ist es auf badisch, kannst du übersetzen? :D Ich konnte früher was verstehen (vor 13 Jahren ein halbes Jahr war im Praktikum in Baden-Württemberg), aber es ist schon zu lange her. Nur die Liebe zu Hegau (Bodensee) und Südschwarzwald ist geblieben :D .

  • Hallo Ainars,


    genau das ist badisch!


    und soll heisen, daß es so schnell geht wie das Bretzeln machen!


    amerikanisches Entdeckelungsmesser:


    http://www.swienty.com/?pid=5&ref=1052&root=1013


    dieses Messer ist von der Fa. Pierce USA und hat 550 oder 600 Watt


    bei Swienty hat das die Nr. 107150



    wie viele Bienenvölker hast du eigentlich?


    oder besser gesagt wieviele Kilo Honig erntest du den pro Jahr?


    dann kann ich mir ein Bild machen ob die Thomasmaschine sich lohnt für dich!


    Heidehoniglösemaschine finde ich nicht so gut zum Entdeckeln! die Stifte verbiegen sich da dann doch schneller, weil das Wachs einen größeren Wiederstand macht!


    Generell denke ich aber, daß du in Lettland doch genug Leute findest, die dir für recht wenig Geld einen Teil dieser Arbeit abnehmen könnten!


    wir hier im Westen haben doch bestimmt ein viel höheres Lohn-Niveau!


    so daß sich Maschinen besser rentieren


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Hallo, Toyotafan,


    damit

    Zitat

    Generell denke ich aber, daß du in Lettland doch genug Leute findest, die dir für recht wenig Geld einen Teil dieser Arbeit abnehmen könnten!


    wir hier im Westen haben doch bestimmt ein viel höheres Lohn-Niveau!


    liegst du leider voll daneben!
    Im ganzen Baltikum sind die Preise nahezu 1:1 wie bei uns...
    Diese Länder sind zwar weit im Nordosten, aber sehr gut entwickelt!
    Estland hat die höchste Zahl an Internetanschlüssen pro 1000 Einwohner in der ganzen EU, mal als Beispiel..


    Wenn das Lohnniveau so niedrig wäre, wie du annimmst, bräuchte Ainars gar nicht über eine Maschine nachdenken und könnte sie wahrscheinlich auch gar nicht bezahlen...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Danke Sabiene und Toyotafan!
    Hier sind die Antworte-
    Ich plane bis 120-150 Völker haben, weil steige auf Nebenserwerb um. Zur Zeit es ist nur 26, aber dieses Jahr soll bis 80-100 vermehren und eventuell die Ableger zukaufen. Vor 2 Wochen habe 120 Styroporbeuten von Lyson (Polen) bekommen.(http://www.lyson.com.pl). Mit Ablegern dieses Jahr ist schlecht- das Temperatur ist um 10C, Nachtfröste, die Völker sehen wie Mitte-Ende April aus.
    Pro Volk muss man 40-50kg haben um rentabel zu sein. Mit 20 Völker ohne Wanderung ich konnte das erreichen, ich hoffe das es geht auch mit 100 Völker (mit Wanderung).
    Das heisst 4000-5000 kg/pro Jahr, in guten Honigjahren mehr.
    Die Geräte ich soll dieses Jahr kaufen, dann ich kann was von Subventionen zurückbekommen. Was denkt ihr über Thomas?


    Das Lohniveau.
    Es ist nicht mehr niedrig. Wir haben in Lettland 2 Staate -Riga und Regionen:) Riga ist eine Metropole mit fast 1 Mio Bewohner und zusammen mit "Speckgürtel" (50km um Riga) es ist noch ein paar hundert Tausend. Das Lohniveau in Riga ist relativ hoch. Lettland hat 2.3 Mio Bewohner, das heist um Hälfte wohnen bei Riga, das andere Land ist dünn besiedelt. Regionen sind ein ganz anderes Welt als Riga, das Lohniveau ist deutlich niedriger. Ich wohne zwar in relativ entwickelten Region, aber sehr dünn besiedelt (weil wir so viele Wälder haben). Auf dem Lande ist sehr schwer Arbeitsnehmer zu bekommen, alle die wollen arbeiten, fahren nach Riga, Ventspils, oder haben schon die Stelle (oder sind nach Irland (besonders viel), England und auch :D Deutschland gekommen,weil die Löhne da sind höher). Es bleibt nur die Leute die arbeiten bis ersten Geld, dann die können die Flasche wieder kaufen :x und 1 Woche feiern.
    Ausserem nach der Beitritt zu EU die Inflation ist sehr stark , letztes Jahr es war mehr als 7%, dieses Jahr bis Mai genauso viel. Die Preise für vieles ist 1:1 oder teuerer , noch viele Waren und Kosten sind niedrigen als in West Europa(Benzin, Mietkosten u.a.) Aber das Tendenz ist das die Löhne und Preise steigen und ich denke auch über Zukunft -es wird noch schwieriger die Arbeiter zu bekommen und die werden nicht billig.
    Ist der toyotafan der einzige der Erfahrung mit CFM Entdeckelungsmachine hat? Was konnt Ihr empfehlen?


    Mit Imkergrüssen aus Lettland


    Ainars

  • Hallo Ainars,


    also liege ich mit meiner Empfehlung nicht ganz danneben, daß du nicht unbedingt so eine recht teure Maschine von Thomas brauchst!


    Ich selber hatte mal den Wunsch nach einer Entdeckelungsmaschine. Weil auch mir der Schleuderprozess im Grunde zu langsam war!
    Damals bin ich zu Imker gegangen, die so eine CMF Maschine hatten! und hab mit ihnen diskutiert über Vor- und Nachteile!


    Hab mir dann eine Thomasmaschine gekauft! Das war eine etwas andere als die, die sie heute bauen! in der Form gibt es sie auch nicht mehr von Thomas zu kaufen!


    Hatte sie eine Saison lang benutzt, um sie dann in die Ecke zu stellen! Später hab ich sie einem Kollegen verkauft, und bei dem steht sie jetzt auch in der Ecke!


    Mit einem guten Messer und einem guten Arbeitstisch, in Verbindung mit einer guten Entdeckelungswachs-Nachverarbeitung und einem entsprechenden Wabenkarusell, kann ich mit nur einer 54 Waben Radialschleuder alleine an einem 8 Stunden Tag etwa 1000 bis 1500 Kg Honig schleudern!
    dabei ist einzig der Wassergehalt das Problem ob es schneller geht oder nicht! und nicht der Einsatz einer Entdeckelungsmaschine!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Hallo Ainars !


    Ich habe ein Jahr mit einem Nachbau der CMF Entdeckelungsmaschine gearbeitet, danach war ich es Leid. Wie schon beschrieben Höllen-Maschine mit viel Getöse und Honigbrei (Zentrifuge unbedingt erforderlich). Auch bei befreundeteten Berufs und Nebenerwerbsimkerein steht das Ding in der Regel im Abstellraum ganz hinten !
    Anders sieht es mit der von Dir angesprochenen Norwegischen Heidehoniglösmaschine aus. Zur Heidehonigerte eine ganz feine Sache, die bringt Ihr Geld wieder rein (durch höhere Ausbeute !!!!!!!). Zum Endeckeln habe ich Sie jedoch noch nicht benuzt.


    Beste Grüße


    Frank

  • Vielen Dank Frank und toyotafan!
    Werde überlegen ob ich die Entdeckelungsmaschine wirklich brauche, wie ich mich vorher eingebildet hatte. Eines ist schöne Bilder anzuschauen, das anderes- Erfahrung von Kollegen zu hören, die damit gearbeitet hatten.


    Leider es sind nur 2 Aussagen, aber da beide einstimmig sind und ich gut Sie von Forum kenne un Respekt habe, es ist ein guter Stoff nachzudenken.


    Viel Sonne und glükliche Bienen! :D


    Ainars

  • Hallo Ainars,


    ja leider! es gibt viele hier im Forum, die zwar mitlesen aber sich nicht unbedingt trauen auch was zu schreiben! :oops:


    und (oder) vielleicht Angst haben von der Firma Fritz einen auf den Deckel zu bekommen! :cry:
     
    Das ist die eine Seite!


    aber es gibt natürlich auch eine noch viel größere Zahl an Imker, die mit dem PC nix am Hut haben! :-?


    und mit Internet schon zwei mal nicht! :evil:


    das wird auch einer der Gründe sein warum du nicht mehr Erfahrungsberichte bekommst! :cry:


    kann auch sein daß für viele schon die Saison angefangen hat und sie keine Zeit mehr haben sich mit dem forum zu beschäftigen!


    wenn nicht so mießes Wetter bei uns wäre, :cry: dann hät ich jetzt auch keine Zeit im Forum zu schreiben!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!