Zwischenbodenableger

  • Hi,


    ich hab heute mal so gedanklich durchgespielt, welche Schwarmverhinderungsmaßnahme für uns geeignet erscheint. Recht raffiniert finde ich den Zwischenbodenableger. Insbesondere, da man nur wenig Material und Platz braucht. Ist für uns ein wichtiger Faktor. Hierzu zwei Fragen:


    1. Kann man im Brutraum vorhandene Weiselzellen dulden, nachdem die Trennung erfolgt und somit die Flugbienen eine Etage tiefer sind? Irgendwo hab ich - soweit ich mich erinnern kann - gelesen, dass die Weiselzellen vom Volk selber zerstört werden.


    2. Kann man die Methode öfter hintereinander wiederholen, falls ein Schwarmtrieb weiterhin vorhanden ist oder sich nochmals entwickelt?

  • Hallo Freibad,
    keine Ahnung wie es sich mit gedeckelte Zellen im abgeflogenen Volk verhält. Vielleicht gibts dann sowas wie kleine Nachschwärme? Ich habe am Wochenende einen Flugling (mit normalem Boden) gebildet. Leider geht bei solchen Aktionen auch die Sammelleidenschaft ziemlich in den Keller, die Flugbienen bringen nur noch einen Teil der üblichen Zunahme.
    Wie machst du die Rückvereinigung? Soll es einen Ableger geben? Was machst du mit der Brut im Honigraum? Aufgrund der zuneige gehenden Blütentracht, würde ich mir eher Gedanken machen, wie du mit moderateren Methoden den Schwarmtrieb in den Griff bekommst.
    Gruß
    SH

  • Hi Bumblebee,


    ich habe, wie gesagt, noch keine Erfahrung mit der Methode. Nur so Ideen und Vorstellungen. Ich hab vor als "Fänger für die Flugbienen" den Honigraum zu nehmen. In diesen tu ich eine Brutwabe und die kann von mir aus schlüpfen. Bei der Rückvereinigung kommt diese Brutwabe wieder in den Brutraum. An dieser sollten jetzt Weiselzellen sein. Die wird man wohl entfernen. So mein Vorhaben gem. "Einfach imkern" von Dr. Liebig. Einen Ableger hab ich hierbei noch nicht vor zu bilden. Ich hab nur noch drei Zargen und die wollte ich eigentlich in Reserve behalten, falls mir doch mal ein Schwarm abhaut. An einen Sammelbrutableger hab ich so Ende Juni gedacht, wenn es hoffentlich mit der Schwärmerei vorbei ist.


    Ich imker hier zusammen mit meinem Sohn in ganz kleinem Rahmen (2 Völkchen) und vielmehr als drei Völker sollen es vorerst auch nicht werden.

  • Hallo Freibad,
    das Verfahren ist gut in einfach imkern erklärt. Mittlerweile ist es selbst Dr. Liebig zu "schwierig", da zu viele Eingriffe notwendig sind. Es geht eben "einfacher". Schröpfe doch jetzt sanft, Ende Juni ist es kein Schröpfen mehr. Du kennst ja den Lehrbienenstand in Kirchheim, nächsten Dienstag kommt Dr. Liebig vorbei.
    Gruß
    SH

  • Hi Bumblebee,


    danke für den Hinweis auf den nächsten Termin in Kirchheim. Ist ja genau das Thema. Leider bin ich da in Kassel.