Futterteig hart

  • Hallo


    Ich hab noch Futterteig (Apifonda) von letztem Jahr. In der Zwischenzeit ist der knüppelhart geworden. Kann man einen mit erschlagen. Muß man den wegschmeißen oder kann man den wieder aktivieren (z.B. Wasserzugabe)?

  • Servus!


    Am besten das Apifonda in warmem Wasser auflösen und flüssig verfüttern.


    Gruß, Reinhard

    Wanderimkerei, Nebenerwerb mit derzeit ca. 50 Wirtschaftsvölkern, mehr oder weniger Carnica-Landmädels, nur Standbegattung, Langstroth-Flachzargen in Brut- und Honigraum. imkere seit 1987.

  • Das wird wirklich die einzige Chance sein.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,
    in einem meiner mit Apifonda-Futterteig zu fütternden Völker ist der Teig weich geworden, die Bienen bleiben kleben und ersaufen. Gibts da Hilfe? Puderzucker drauf?

    "Das Hobby sollte auch Spaß machen." Dr. G. Liebig (S. 41)

  • Kann man einen mit erschlagen. Muß man den wegschmeißen oder kann man den wieder aktivieren (z.B. Wasserzugabe)?



    Hallo Freibad,
    wenn schon erschlagen, dann verbuddeln und abhauen...
    Mit Wasser aktivieren? Neee. :lol:


    Henry, diese Vorlage haste verpaßt...:wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.