Gerstung das Buch "Der Bien und seine Zucht"

  • Hallo Imkerinnen und Imker,


    suche ein Buch von Gerstung. Das heißt: " der Bien und seine Zucht" oder so ähnlich. Kann mir jemand sagen, wo ich das kriegen kann und was das in etwa kostet?


    Danke im Voraus.


    Walter Kamuf

  • Hallo Walter,
    das Buch gibt es meines Wissens nur antiquarisch. Guck mal unter www.sfb.at Das ist eine Suchmaschine für verschiedene Online-Antiquariate. Die Kosten liegen ca. zwischen 40 und 60 Euro (wobei die ältesten Auflagen am teuersten sind). Oder bei ebay, da habe ich mein Exemplar "preiswert" für 40 Euro ersteigert (ich war der einzige Bieter).


    Gruß Bienkopp

  • Moin Imkers,


    der Preis ist für späte Ausgaben (ab 1920) allemal gerechtfertigt.


    Ich glaube mit Liebigs "Einfach imkern", Schundaus "So wiegst Du ab morgen Bienen in meiner Beute :wink: " und "Der Bien und seine Zucht" hat man praktische Anleitung, Grundwissen und Leseverknügen und kann sich Karl Weiß und Frau Liselotte Gettert dorthin stellen wo der Pfefferle wächst.


    Weitere Spezialliteratur ist dann oft auch eine Enttäuschung:


    Hölzer "Brutdistanzierung" - langweilig und nur für eine spezielles Beutensystem Freudenstein-Vierling (aus zwei Freudensteinhinterbehandlern umgebaut) geeignet, wie's wirklich und in Magazinen geht, steht nämlich schon in drei Sätzen bei Schundau. Und mehr isses ja auch nich.


    Lampeitl "Ertragreich imkern" und "Bienen halten" - viel Grundlagen und bei beiden Büchern dann auch alles doppelt. Das "ertragreich" bezieht sich dann noch auf die 80er Jahre und eine damalige Erwerbsimkerei. Mechanisierung und ihre Vorteile im Familienbetrieb.


    Tiesler, Englert "Aufzucher, Paarung und Verwertung von Königinnen" - Carnica züchten und nur Carnicazüchten und die im EWK auf die Belegstelle schicken. Ohne Tiefe und ohne Hintergrund aber mit fragwürdigen Zuchtausrichtungen und stereotypen Zuchtabläufen. Nix Nicot, nix Basiszucht.


    Karl Weiß "WE-Imker" - Fröhliches umsortieren von Magazinen und Zwischenböden seines Beutensystems zur Schwarmverhütung. In der heißen Phase dann doch wieder mit 10-Tage-Zwischenraum, also doch nüschd mit von Wochenende zu Wochenende. :o


    Karl Pfefferle "Unser imkern mit dem Magazin" - Fröhliches umsortieren von Waben innerhalb der Magazine zum Aufpumpen der Völker für die Waldtracht. Viele Eingriffe für starke Völker und viele Jungvölker aber wer eben keine Waldtracht hat ... sollte vielleicht nicht die ganze Frühtracht zum Volksaufbau verpulvern. :wink:


    Das vierte Buch: Bruder Adam "Meine Betreibsweise" muß abwechseln mit Liebigs "Einfach imkern" gelesen werden. Denn viele Wege führen nach Rom auch wenn sie in entgegengesetzte Richtung beginnen. :lol:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    ich habe mir den Gerstung von meinem Schwiegervater schenken lassen und muß schon nach 250 der 500 Seiten sagen: es ist phantastisch. Ich habe nun schon einige Bücher über Bienen und Imkerei intus, aber das - insbesondere das Großkapitel "Der Bien" schlägt alles andere. Da hat wirklich jemand etwas von der inneren Physiologie des Bienenvolkes als Organismus begriffen und schafft es trotz einer antiquierten, nach 19. Jahrhundert klingenden, gesteltzen Sprache, so spannend zu sein wie ein Kriminalroman.


    Bruder Adam und Liebig sind klasse, aber bevor man mit den Bienen beginnt, sollte man Gerstung gelesen haben - finde ich inzwischen. Es ist nur kaum zu glauben, daß in vielen neueren, auch modernen Imkerbüchern so wenig davon angekommen ist.


    Viele Grüße, Johannes

  • Hallo Imkerinnen und Imker,


    danke für alle Hinweise.


    An Bienkopp: Super, der Tipp habe ich gleich ausprobiert und viele Treffer gelandet.


    An Henry: Sehr gute Übersicht. Habe selbst schon viele gelesen. Viele Deiner Beurteilungen treffen den Nagel auf den Kopf. Allerdings, ich persönlich bin von Liebig und seinen Büchern nicht so angetan. Schundau kenn ich nicht.


    An Johannes: Klingt gut, werde berichten, wenn ich es gelesen habe, ob ich das auch so spannend finde.


    Bis dann.


    Danke und Gruß

  • Moin Imkers mit Interesse für ältere Imkerbücher,


    der Klassiker: August Lugwig, "Unsere Bienen" ist in eBay gerade mehrfach im Angebot. Ich hab's schon, lese es gern und oft und kann es gerade auch Frauen nur schwer ans Herz legen. In diesem Buche sind viele Kapitel von anderen Autoren (auch von Gerstung) geschrieben und viele Imkerinnen kommen zu Wort. Das Buch ist mit seinen zwei Teilen in einem Buch zwar ein Wälzer, aber wer schon den Gerstung gern zweimal liest, dem wird "Unsere Bienen" sicher sehr gefallen. Mit den Angeboten habe ich übrigens nüschd zu tun. Ich hab's nur gefunden, weil ich eine automatische Benachrichtigung dafür eingesetzt hatte. Je später die Ausgaben desto besser. Der Preis in Antiquariaten ist oft wesentlich höher als in der Bucht. Und Imkerbücher aus der Zeit sind oft sehr sehr gut erhalten, weil sie damals recht teuer waren und geschont wurden.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder