Erfahrungen mit dem Fill up - Erfahrungen seit 2002

  • Hallo,


    2002 haben Imker-KollegINNen über ihre Erfahrungen mit dem Nassenheider Fill up berichtet. Meine Frage: Gibt es Ergänzungen bzw.
    weitere Erfahrungen, über die zu berichten wäre? Gibt es Alternativen zum Fill up? Welche?

  • Hallo Matthias,

    Matthias schrieb:

    Gibt es Ergänzungen bzw. weitere Erfahrungen, über die zu berichten wäre?


    Ich bin weiterhin sehr zufrieden mit dem Gerät. Lediglich einen Schwachpunkt habe ich entdeckt: Die M6-Madenschrauben, mit denen die Rohrflansche befestigt werden, sind geräteseits zu schwach ausgelegt.
    Hier zieht man beim Anschrauben der Flansche leicht zu fest an, weil das Gewinde im Kunststoffsockel schon abschert, bevor uns das Ansteigen des Widerstandes signalisiert: 'Es reicht!'


    Die Lösung war aber einfach: Es gibt die gleichen Madenschrauben in der Form, dass eine Hälfte in M8 und die andere Hälfte in M6 ausgeführt ist. Wird das Gewinde im Kunststoffsockel auf M8 erweitert, dann wird die notwendige Festigkeit erreicht.
    Aber Vorsicht: mit einer Handbohrmaschine würde ich den Umbau nicht probieren. Das ist Arbeit für einen Mechaniker.


    Matthias schrieb:

    Gibt es Alternativen zum Fill up? Welche?


    Schau mal beim dänischen Händler Swienty. Kenntnisse zur dort angebotenen Maschine habe ich nicht.
    Viele Grüße,
    Rudi

  • Hallo,


    das Problem mit den ausreißenden Schrauben haben wir werksseitig inzwischen gelöst. Seit wir den Pumpenkopf im Spritzgussverfahren herstellen, werden Edelstahl-Gewindemuttern mit eingespritzt- und die sind unkaputtbar!


    Freundliche Grüße aus Dresden- Stefan Weiland (www.nassenheider.com)

  • Erfahrungen zur Fill-UpIm Frühjahr diesen Jahres habe ich mir auch diese Maschine zugelegt. Nach anfänglichen Problemen (Saugschlauch zu lang und falsche Abfülldüse) bin ich mit der Maschine sehr zufrieden. Ich habe erstmalig in diesem Jahr den Honig (Raps) nicht mehr gerührt, sondern nur noch mit der Maschine umgepumpt. Nach dreimaligem Umpumpen wurde der Honig abgefüllt. Leider ist der Honig etwas "zu hart geworden". Nächstes Jahr werde ich 4-5 Pumpvorgänge durchführen. Das Abfüllen war sehr komfortabel (2 Mann pro Stunde 21 Kisten). Nicht eine Blase war beim Abfüllen im Saugschlauch bzw. auf der Honigoberfläche zu finden.
    Aus meiner Sicht eine sehr gute Investition, die ich jedem Imker ab einem gewissen Honigertrag sehr empfehlen kann.


    Nun noch kurz die Frage an S.Weiland: Wann wurde denn der Pumpenkopf umgestellt - meine Maschine (gekauft Jan. 2005) hat den aber noch nicht. Was kostet den das Teil aus Spritzguss??

  • Umgestellt auf den neuen Kopf haben wir im Frühjahr, also leider kurz nach Ihrem Kauf.
    Falls es Probleme geben sollte, tauschen wir ihn gern kostenlos um (gilt natürlich für alle!). Es ist aber nicht so, dass das Ausreißen der Schrauben an der Tagesordnung wäre...Es kann allerdings mal vorkommen.


    Die Ersatzteilpreisliste ist direkt bei uns erhältlich.


    Schöne Grüße- Stefan Weiland