Logistik Problem.

  • Hallo Forum,


    ich habe ein Logistik Problem.
    Ich ernte jetzt sehr viel mehr Honig aus meinen 20Völkern als noch vor 5 Jahren. Erreicht wurde dieses honigwundern mit der Umstellung auf eine moderne Frühtracht orientierte Betriebsweise, sowie günstigere Standlagen.
    Das schafft aber auch Probleme mit dem Handling dieser Mengen.
    Ich erwarte heuer wieder eine gute Ernte die ich nicht gleich vermarkten kann sondern bis zum Mai des nächsten Jahres in kleineren Mengen verkaufe. Bisher fülle ich den Segen in Hobbocks (40kg)(!!!)( :oops: ) die den Vorteil haben dass sie kostengünstig sind, wenig LAgerplatz brauchen unddas rühren schnell erledigt ist.
    Beim Verkauf, also das abfüllen in kleinere Gefäße kommt der Pferdefuß. Rein&raus-heben in den Wärmeschrank reinschütten in den Melitherm. Das ist rückenmord.
    Kollegen verwenden nur 12,5kg Eimer. Das sind ´halt extrem viele Eimerchen, wo alle Folgeschritte (klären abschäumen rühren) wieder extrem lange dauert.
    Welche Möglichkeiten gibt es sonst noch??? Wie machen das Imker mit 30,50,100 oder noch mehr Völker???
    Ich schaue momentan noch vor den großen Tanks zurück, 1 weil teuer 2 um den wieder rauszubringen muß das ganze Fass erwärmt werden.


    Ich hoffe auf eure konstruktive Mitarbeit.


    Max

    Ich mag keine Signaturen mit ach so Schlauen Sprüchen.

  • Hallo, Max,


    nach dem Schleudern in 200-l (=300 kg) Fässer, und nach dem Rühren direkt in die Gläser!
    Die brauchen zwar mehr Lagerplatz, aber du sparst dir das Gedöne mit Warmmachen etc., wenn du richtig gerührt hast.
    Wenn jemand flüssigen Honig will, hast du seine Gläser schnell im Wärmeschrank aufgetaut.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ..ich mache es so wie von Sabine beschrieben, nur dass ich leider nur 50kg-Abfüllkübel mit Rührwerk habe (sollte ich mal reich werden, lege ich mir 200kg-Kübel zu). Direkt nach der Schleuderung in die Kübel füllen (durch das Spitzsieb) und rühren, nach 3-4 tage in Gläser füllen.


    Wenn ich in Hobbocks abfüllen muß, dann nur in 25kg-Eimer. Die sind viel besser tragbar (haben einen Metallbügel). Dazu besitze ich passend einen Topf, in den denen ich diese Eimer im Wasserbad auftauen kann.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Moin Bienen und Drohen,


    ich habe die 40kg Fingerabschneider auch satt und nehme seit letztem Jahr blau-gelbe Eimer so um die 20kg. Die Eimer sind zwar nicht sehr stabil und auch nicht sehr schön aber sie haben den gewaltigen Vorteil, sie passen genau in eine ganz normale Backröhre, weil sie relativ flach dafür aber breit sind. Ich habe also meine Hobböcke im Wärmeschrank aufgetaut, bis sie schaufelbar waren und dann auf die Eimer umgefüllt. Jetzt kann ich praktisch jederzeit wieder flüssigen Honig in Gefäße meiner Kunden abfüllen oder auch mal schnell eine Charge 250g-Gläser, wenn sie gebraucht werden. Einen Wärmeschrank habe ich nicht mehr.


    Die 40kg-Honigsteine-mit-Griffen werde ich bis auf den Abfüllhobbock komplett aussortieren. Sie sind einfach viel zu unhandlich. Nur die reinen 40kg-Verkaufsmengen fülle ich gleich aus der Schleuderung noch darein ab. Dann ist es auch nicht mein Problem die zu schleppen und zu heben und wieder aufzutauen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Gustmann,


    ich bin nun auch zu der Überzeugung gekommen, das 25 kg Eimer/Hobbocks das richtige Mass sind , da leichter zu händeln. 4 Eimer = 100 kg , damit lässt sich rechnen. 12,5 ist zwar auch ganz nett, nimmt aber zuviel Platz weg!
     
    Gibt es da eine billige Quelle ? Es muss ja nicht immer eine Wabe auf dem Eimer sein ! Und ich bin der Meinung, auch mal welche mit Griffen an der Seite gesehen zu haben, wie Hobbocks, nur in klein (25kg).


    Grüsse


    8)

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !

  • Die billigsten Eimer die ich aufgetreiben kann kosten
    12,5kg 1,8€
    25kg 3,6€


    max
    Das Problem ist der Versand, der macht sie wieder teuer.


    max

    Ich mag keine Signaturen mit ach so Schlauen Sprüchen.

  • bei mir kommt der frisch geschleuderte Honig erst mal in große schmale und hohe Tanks z.T. 500kg oder 1000kg.


    Die Honige welche cremig verkauft werden, werden dann nach und nach gerüht und gleich in die Verkaufsgebinde abgefüllt.


    Die Honige welche ich flüssig verkaufe machte ich frühr in handliche 12,5 Kg gefäße!


    dadurch, daß der Honig erst mal für einige Zeit in einem großen Behälter war, ist er zum Einen Homogen, was einen einheitlichen Honig über längere Zeit bedeutet :lol: , zum Andern braucht er in den kleinen Gefäßen nicht noch mal abgeschäumt werden! :P


    zum Verflüssigen der großen Behälter benutze ich einen entsprechenden AMI-API


    für die kleinen 12,5kg Eimer habe ich frühr Einkochtöpfe benutzt.


    Heute verwende ich 300kg Standart Honig-Fässer zum Lagern. Das ist dann in etwa auch die Menge welch ich auf einmal Abfülle!


    Mit den 300kg Fässern kann ich pro m² fast 3,6to lagern bei entsprechender Raumhöhe! :wink:


    ich bewege jetzt keine schweren Honigkübel mehr von Hand! alles mit der Ameise bzw. Hubwagen! :lol:


    der Rücken freut sich! :wink:


    25kg Eimer sind für den Rücken nicht so gut! :cry:


    der 12,5kg Eimer kann auch von Frauen oder weniger starken Männern bewegt werden! :wink:


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • toyotafan schrieb:


    zum Verflüssigen der großen Behälter benutze ich einen entsprechenden AMI-API
    Grüßle


    Was ist das??
    Grüsse max

    Ich mag keine Signaturen mit ach so Schlauen Sprüchen.

  • @ Berni911,


    die Ameise hab ich mir mal gebraucht gekauft! schon vor 14 Jahren! damals für 2000 gute alte DM´s! :lol:


    max ,


    Der AMI-API kommt aus Frankreich und ist so was wie ein umfunktionierter Tauchsieder mit regelbarem Termostat, nur eben um einiges größer! :wink:


    es gibt ihn mit verschiedenen Durchmesser bis 53 cm!


    bei Swenty hab ich so ein ähnliches Model gesehen, das aber anders heißt!


    nur wie weiß ich nicht! :-?


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Frohe Ostern Toyota,


    eine kleine Anmerkung möchte ich mir nun doch erlauben, das fachkundige Publikum ist nicht ganz Deine Kragenweite, berücksichtige das bitte bei Deinen Antworten. Berücksichtige bitte, dass Keiner von uns seinen Swimmingpool leer laufen lässt, um den Platz für einen Schleuderraum zu haben, oder die Dreifachgarage leer räumt für eine Gabelstaplerrennstrecke und auch nicht auf Gasheizung umstellt, um statt der 10.000 Liter Öltanks, Lager- und Abfüllbehältnisse ähnlichen Volumens aufzustellen!


    Grüsse :wink:

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !