Bienen auf eigenes Maß umsetzen

  • Hallo miteinander!
    Da ich heuer viele Völker verloren habe, muß ich mir wohl oder übel
    welche dazukaufen. Die meisten in meiner Gegend haben Zandermaß, ich
    selbst arbeite noch mit dem Schustermaß. Jetzt meine Frage:
    wenn ich die Bienen von z.B. Zander auf Schuster umsetzte, kann ich
    das jetzt (oder demnächst) tun und bringen die mir dann auch Honig
    wie ein Wirtschaftsvolk?
    Grüße Walter

  • Hallo,


    wieso nutzt du nicht die Chance und stellt deine Betriebsweise auf das weit verbreitete Zandermaß um?
    Sicherlich, es sind einmalige Investition, aber dadurch bist du mit den anderen Imkern in deiner Umgebung kompatibel, die ja nach deiner Aussage auf Zander imkern. Ein zukünftiger Ausstausch, Kauf oder Verkauf ist dadurch problemloser möglich.
    Das Schustermaß ist wohl ein etwas seltenes Maß, also lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schreck ohne Ende!


    Gruß
    Werner

  • Hallo Walter,


    Schade um deine Völker, scheint dies Jahr viele erwischt zu haben, gestern sagte mein Onkel mir, das bei ihm auch ein Verlust von 50% sei :cry:


    hoffmannwalter schrieb:

    Da ich heuer viele Völker verloren habe, muß ich mir wohl oder übel
    welche dazukaufen. Die meisten in meiner Gegend haben Zandermaß, ich
    selbst arbeite noch mit dem Schustermaß.


    Meine Frage an dich, wenn du eh Völker kaufen willst/musst währe da nicht jetzt der ideale Zeitpunkt für eine Umstellung auf ein anderes Maß, da du ja eh daran denkst?


    Natürlich kannst du Waben in dein Maß anpassen, aber es ist ne ziemliche Arbeit, ich denke kaum jemand will sowas ein zweites mal tun :roll:


    Gruß Hansi

  • Tja bei mir sind das keine 50% sondern 90% was ich verloren habe.


    Mit dem Gedanken auf ein anderes Maß umzustellen habe ich auch schon
    gespielt. Da habe ich wieder das Problem, daß keiner Dadantmaß hat
    (außer die Buckfastimker). Ich möchte mit der Carnica auf Dadant imkern.


    Es müßte aber doch klappen, wenn ich z.B. auf ein Zandermagazin, mit
    Adapter :oops: , meine Schustermagazine stelle? Nur wie lange dauert
    es bis die Königin oben ist? Würde das funktonieren? Wird aus dem Volk
    heuer noch ein Wirtschaftsvolk wird?
    Gruß Walter

  • Moin Hoffmannwalter,


    erstmal so die Frage, wieviele Völker hast Du denn nun eigentlich? Wenn ich davon ausgehe, daß Du mit den 10% die überlebt haben, genau ein ganzes Volk meinst, dann hattest Du immerhin 10 Völker. Du mußt also auch für 10 Völker Schustermaterial haben. So ganz vorsichtig, will ich mal einwerfen, daß ich mir das nicht vorstellen kann. Also stell das mal richtig, bitte! Sonst hast Du ja auch ein gewaltiges Entsorgungs- und Investitiobsproblem. Mal ganz abgesehen von neuen Völkern.


    Und dann gleich hinterher: Wenn Du mit Dadant imkern willst, dann müßte doch Deine Frage lauten: "Wie krieg ich neue Völker von Zander auf Dadant und das eine eigene von Schuster auf Dadant? Und was mach ich dann mit dem ganzen Schuster-Zeug?"


    Spiel doch mal bitte mit offen Karten. Es hilft sich dann leichter. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • naja, ne möglichkeit ist:


    -unten erstmals zander hinstellen, adapter und schuster oben drauf
    - wenn die königin nicht eins höher wandert mußt du sie halt suchen und eins höher setzen
    - abspergitter zwischen zander und schuster
    - die brut in zander läuft aus, und das futter wird normalerweise immer am weitesten vom flugloch weggetragen, also nach oben (genug platz machen)
    - nun kanntest du das untere zandermagazin und den adapter weg tun, alles ist beim alten, und das volk hat in der entwicklung kaum schäden genommen


    dauert halt einige wochen


    gruß hansi

  • Hallo Walter
    Meine Frage ist, ob du mir die Daten des Schustermaßes mal mailen könntest?
    Hab ne Seite, auf der ich alle Maße aufführen will.
    Im Voraus Danke

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Walter,


    ich finde es Quatsch, sich Völker auf Zander zu kaufen, und das dann irgendwie hinzumurksen, dass du mit deinen Schusterwaben den Honig ernten kannst. Kann es sein, dass du ezwas knauserig bist ? Wenn du Völker nur auf Zander bekommst, solltest Du das Mass auch beibehalten, Rähmchen mit Mittelwändn oben drauf und fertig.
    Anderseits, sollen Zanderrähmchen ja auch in Dadantbeuten passen. Da kannste das Jahr dann darauf verwenden, die Völker auf Dadant zu bekommen. Nur jammer nicht rum, wenn dein Honig in den Dadantwaben landet und du ihn nicht schleudern kannst.


    Also als Tip bleibt wohl nur die Anschaffung von für Dich neuen Zanderbeuten, das wäre meine Empfehlung.


    Grüsse !

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !

  • Berni911 schrieb:

    Hallo Walter,


    ich finde es Quatsch, sich Völker auf Zander zu kaufen, und das dann irgendwie hinzumurksen, dass du mit deinen Schusterwaben den Honig ernten kannst. Kann es sein, dass du ezwas knauserig bist ?
    Grüsse !


    Hallo Bernie


    wieso unterstellst du uns immer knausrigkeit oder sogar Geiz. :wink: Wir sind halt Imker, da muß man aufs Geld schauen. :wink: 
    Grüsse max

    Ich mag keine Signaturen mit ach so Schlauen Sprüchen.

  • Hallo Henry!
    Ich bin mit 8 Völker in den Winter gegangen. 7 davon kaputt. Das sind ja
    so ca. auch 90% (87,5 %) oder?
    Schustermaterial habe ich für 11 Völker, da ich die Magazine etc. vom meinen Imkerpaten bekommen habe. Teilweise habe ich selber noch Kästen und Rähmchen hergestellt. Ich weiß nicht ob du da Buch von Georg Schuster kennst "Imkern im Flachzargenmagazin", genau da ist dies maß beschrieben.
    Es ist sehr aufwendig in der Herstellung. Mir ist klar, daß eine Umstellung einen riesigen Investitionsaufwand mit sich zieht. Aber das Problem mit Schuster ist, daß man kein Material so mal eben nachkaufen kann.
    Das Angebot mit Zander habe ich halt mal in meinen Text geschrieben. Genausogut hätte ich noch DNM oder Schweyer aufführen können. Denn
    da werden bei mir in der Gegend auch ein paar Völker angeboten.


    So ich hoffe du konnest jetzt in meine Karten schauen :wink:



    Gruß Walter

  • Hallo Walter,


    warum machst du dir so ein durch einander, ich sage immer man soll das Maß nehmen was der Nachbarimkern hat, alles andere ist Schwachsinn und bringt nur Probleme, man kann nichts austauschen oder sich helfen wenn andere ein anderes Maß haben.
    Ich rate dir nehme Zander und gut ist alles andere bringt dir mit Sicherheit nicht viel.
    Ich habe es auch gemacht und imkere erfolgreich in DN. :D

  • Hallo miteinanander!


    Zu dem Punkt, warum ich Völker auf Zandermaß kaufen will, möchte ich
    folgendes sagen (äh schreiben):


    Meine Frage war eigentlich nur, wie man evtl. Bienen von einem Maß auf ein anderes Maß umsetzten kann.
    Es werden z.Zt. in meiner Gegend ein paar Völker auf Zander und DNM angeboten. Es bestünde die Möglichkeit die Kästen den Verkäufern wieder zurückzugeben, nur dazu muß ich die halt erst mal leer kriegen.
    Ich möchte halt nur, daß nicht ein paar leere Magazine verschiedenster Maße bei mir rumstehen


    P.S. knausrig bin ich eigentlich nicht.




    @ bienenhansi, danke für die Tipps :D


    Danke für Eure Antworten
    Gruß Walter

  • Hi Ihr Nichknauserigen Imker :wink: 
    Das umsetzen soll wohl kein Problem sein, wichtig ist nur, dass beide Masse in eine Beute passen.
    Knauserig, da die alten Waben noch genutzt werden sollen, so hab ich das jedenfalls verstanden. Mich würde nun auch mal interessieren, welche Masse/Abmessungen das Schustermass hat ! Und für Guido, frag ich gleich auch noch nach dem Schweyer-Mass.
    Irgendwie musst du es nun nur hinzaubern, dass die Bienen auf deinem Schustermass brüten. Dann das Fremdmass über das Absperrgitter und nach 25 Tagen abschleudern, fertig. Honigraum mit Deinen Waben auffüllen.


    Grüsse
     8)

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !

  • Moin Hoffmannwalter,


    wenn Du solche Umwohnerei im Sommer machst, dann mach das mit Kunstschwärmen. Besser und einfacher geht es nicht und behandeln kannst Du auch gleich. Im ersten Schwung kommen soviele Bienen und die Königin aus der Alten Kiste oder dem Fremden Maß raus, daß gerade für die verbleibende Brut noch genügend Bienen verbleiben. Nach 10 Tagen, Nachschaffung ist im Gange, wird wieder abgekehrt und Zellen gebrochen. Jetzt kann man entweder alle Waben die noch Brut haben zu einem Volk zusammenfassen oder eben jedes einzelne nach weiteren 10 Tagen endgültig abkehren. Die Waben sind dann brutfrei und können zum letzten Mal geschleudert werden. Mit BeeBoost-Stäbchen soll es nach der Entnahme des ersten Kunstschwarmes auch gehen. Dann sollen die angeblich nicht nachschaffen und nach 3 Wochen kannst Du mit den Bienen einen weiteren Kunstschwarm bilden oder die einfach vor die Nachbarvölker schütten. (BeeBoost hab ich aber noch nicht probiert)


    Ganz sicher mußt Du Dir aber sein, auf welches Maß Du nun willst. Ich würde mich, wie Micheal2 das ja auch schon sagt, an der Umgebung orientieren. Bei Dir ist das wahrscheinlich Zander, hier auf jeden Fall DNM.


    Bienen auf alten Sondermaßen (hier bei uns sind das zB. Kuntzsch, Freudenstein, Zander, Langstroth) bekommst Du recht oft angeboten, weil ja jeder den Umwohnaufwand auf das hier übliche DNM scheut. Wenn Du also wirklich viel Schuster-Material hast und weiter darauf imkern willst, dann versuch doch billigst überall das Schusterzeug wegzukaufen und mach aus Deinem Stande eine Schuster-Insel. Das kann eine ganz billige und dennoch schöne Lösung sein. (Ich habe gestern wieder einen Bienenwagen mit Kuntzsch angeboten bekommen, praktisch komplett und nur zum Abholpreis, weil Sondermaße sonst eben keiner will :wink: ) Nur mußt Du von vornherein daran denken, daß niemand was mit Deinen zuviel überwinterten Ablegern anfangen kann und Dir eben auch nicht einfach aushelfen. So ist das halt auf der Insel. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder