Mini-Plus-Böden II

  • Moin Imkers,


    kennt (im Sinne von mit eigenen Augen gesehen) jemand von Euch die Neuen Gitterböden für die Mini-Plus-Beuten?


    Mein Lieblingshändler kann mir die zwar bestellen, aber weder als Bild noch in echt zeigen und falls die nur aus paar Bilderrahmenleisten oder bespanntem Kantholz bestehen, kann ich die ja selber sägen.


    So jetzt auf, sacht was! :lol:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    wenn, ja wenn ...
    ich eine von diesen neumodischen Digiknipsen hätte, würde ich dir meine hier reinstellen. :wink: 
    Aber so geht das nicht.
    Frage doch mal diskret beim Kollegen Reiner Schwarz an. Der hat nämlich auch Miniplusse gebaut, aus Holz, und wenn mich nicht alles täuscht, mit Drahtgitterböden.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Manchmal hab ich das Gefühl du liest die Beiträge von anderen nicht richtig, ich habe doch geschrieben das ich den Boden II für die Mini Plus Beute habe, der ist besser zur Überwinterung und für starke Völker durch die bessere Entlüftung.
    Hier ist der Boden I denk dir den Trog hinten weg, dann weißt du wie der aussieht, so wie vorn mit Kunststoffgitter über die ganze Fläche.
    Der Boden war auch oft in der Bienenzeitung abgebildet Die Biene.

  • Moin Michael2,


    Zitat

    Hier ist der Boden I denk dir den Trog hinten weg, dann weißt du wie der aussieht, so wie vorn mit Kunststoffgitter über die ganze Fläche.

    Na das ist doch mal ein Wort. Wenns wirklich nichts anderes ist, dann hat der doch aber noch immer dieses winzige abgewinkelte Flugloch nach unten statt nach vorn.


    Bewährt sich das? Oder sollte man doch über paar Bretter und die Säge nachdenken und sich einen Rahmen selber bauen mit schönem absperrbaren Flugloch? Billiger wird das sicher nicht aber vielleicht schöner. Oder kommt man mit dem Styropororiginal klar?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    denke dir das Ganze mal aus Holz, ohne Futtereinrichtung und mit einem Flugloch über die ganze Frontbreite, das sich mit einem Keil auf verschiedene Größen einengen läßt. So wie an einer "richtigen" Beute.
    Dann hast Du die Dinger.
    Die Fluglöcher an den Styroporböden haben mich eh immer genervt.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Moin Michael und Henry,


    wenn ich ehrlich sehen die Böden ganz gut aus, nur in der Praxis ist das Ganze etwas anders, mit der Zeit nutzt sich das Flugloch von innen durch die Bienen ab und wird größer, dadurch besteht die Gefahr das im Winter Mäuse in den Kastchen können.
    Dann kommt es im Sommer bei sehr starken Völkern bei nicht ausreichender Lüftung zu Vorlagerrung der Bienen an der Beutenwand, mit den Boden II hab ich das noch nicht getestet, hab diese Böden erst seit letzten Herbst.
    Sich einen Boden aus Holz zu bauen ist zwar ganz nett aber diese Böden müssen trocken stehen und gut abgedeckt sein, sonst ziehen diese zu viel Feuchtigkeit, was den Völkchen nicht gut tut im Winter.
    Ich mal bei Ebay Mini Plus Beuten ersteigert da war auch Holzboden dabei der ganz gut ist, ich kann ja mal Foto davon machen.

  • Danke schön! Michael2,


    ich sehe alles was ich sehen wollte. Wahrscheinlich werde ich also Boden II anschaffen und die eventuell ändern und ihnen ein normales Flugloch einschneiden oder einbrennen. Deine Bedenken wegen Holz, kann ich nachvollziehen und da gehe ich auch mit. Der Übergang Holz auf Kunststoff zieht immer Wasser.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder