• Hallo Miteinander,
    wir hatten heute große Kassenprüfung in unserem Imkereiverein. Anschließend kamen wir auf das Thema "Abbuchen des Werbebeitrags für den DIB" in Höhe von 0,26 Cent pro Volk. Unsere Kassiererin meinte, den Beitrag einfach jeden Mitglied abbuchen zu können. Meines Erachtens ist dies nicht Rechtens und wird auch von mir nicht so toleriert werden, da der Verein auch seit Jahren keine aktuellen Völkerbestände aufgenommen hat.
    Wie seht ihr das?

  • Hallo Herr Mayerhofer,
    von unserem Imkerverein werden die Völkerzahlen gemeldet, die unsere Imker 2004 eingewintert haben, bzw. die Völkerzahlen, welche die Imker annehmen, dass sie in 2005 auswintern.
    Hierbei müsste es sich um die offizielle Vorgehensweise handeln, da ich meine, dies auch im Imkerfreund so gelesen zu haben.
    Als der Werbebeitrag noch mit der kürzlich vom Bayerischen Landwirtschaftsministerium gestrichenen Öko-Prämie verrechnet wurde, wurden die Völkerzahlen des vergangenen Jahres zugrunde gelegt.
    Da es sich bei der Öko-Prämie um eine staatliche Fördermaßnahme handelte, gehe ich davon aus, dass auch Ihr Imkerverein in der Vergangenheit die Völkerzahlen nach den korrekten Angaben der Imker gemeldet hat und die restliche Öko-Prämie auch gegen Unterschrift den Vereinsmitgliedern ausbezahlt wurde.


    Mit freundlichen Grüßen


    Martin

  • Hallo Xaver,


    wie will denn eure Kassiererin den genauen Völkerbestand kennen um darauf bezogen den Werbebeitrag zu erheben?
    Außerdem, wie erfolgt denn die Berechnung des Versicherungsbeitrages, der ist doch auch völkerbezogen?
    Für unseren Kreisverband schicke ich regelmäßig kurz vor Weihnachten an jeden Vereinsvorsitzenden eine Nachricht mit der Mitgliederliste des Vorjahres.
    Diese senden sie dann korrigiert (Eintritte bzw. Abgänge markiert) bis Mitte Januar an mich zurück.
    Darauf vermerkt ein jeder die eingewinterte Völkerzahl, die ich dann wiederum an den LV verschicke.
    Der wiederum bucht dann die fälligen Kosten ab.
    Fertig.
    Bei euch wird es doch kaum viel anders laufen, oder?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,
    ich bin zwar nicht angesprochen, dennoch eine kurze Antwort zur Versicherung:
    In Bayern (LVBI) wird der Versicherungsbeitrag als Pauschale (ca. 8€), unabhängig von der Anzahl der Bienenvölker, erhoben.


    Mit freundlichen Grüßen


    Martin

  • Danke, Martin,


    wußte ich nicht!
    Habe es mir allerdings fast denken können, da ja jeder LV die Versicherungsmodalitäten selbst aushandeln kann.
    Nun bin ich schlauer.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Michael schrieb:


    Habe es mir allerdings fast denken können, da ja jeder LV die Versicherungsmodalitäten selbst aushandeln kann.
    Nun bin ich schlauer.


    Den Grund wirst du dir auch denken können. :lol::lol::lol::lol:

  • Hallo Xaver,


    Zitat

    Den Grund wirst du dir auch denken können.


    Ja, leider kann ich mir den denken.
    Ihr mit euren Millionen ( :wink: ) von Mitgliedern kommt mal wieder deutlich billiger weg als wir paar kümmerlichen Imkerleins.
    Neidischkuck

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,
    mich würde interessieren wieviel Versicherungsbeitrag in Ihrem Verband pro Volk zu entrichten ist.


    Mit freundlichen Grüßen


    Martin

  • nitram schrieb:


    In Bayern (LVBI) wird der Versicherungsbeitrag als Pauschale (ca. 8€), unabhängig von der Anzahl der Bienenvölker, erhoben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Martin


    Die genauen Zahlen habe ich momentan nicht zur Hand, aber soviel ich weiß, bekommt der Landesverband fast 11 € , der DIB über 5 € und der Versicherungsbeitrag ist auch etwa 5 €. Das ergibt bei uns in Bayern fast 21 € Abgaben pro Imker vom Jahresbeitrag.

  • Hallo Martin,
    da ich nicht zu Hause bin, kann ich die genauen Zahlen momentan nicht raus suchen.
    Es sind meines Wissens so ca. 1,30 € pro Volk und Jahr.
    Aber-wie gesagt-genaue Zahlen kann ich morgen nennen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Michael schrieb:

    Hallo Martin,
    da ich nicht zu Hause bin, kann ich die genauen Zahlen momentan nicht raus suchen.
    Es sind meines Wissens so ca. 1,30 € pro Volk und Jahr.
    Aber-wie gesagt-genaue Zahlen kann ich morgen nennen.


    Darf ich mal aus meiner Abrechnung zitieren ?
    für 2005
    LV = 9,- €
    DIB Grund. = 3,58 €
    DIB pV = 0,26 (Werbebeitrag)
    Vers. Grundbeitrag = 3,70 €
    Vers. pV = 1,- €
    Rechtschutzvers. = 1,29 €


    Das war es !


    Also grade die 3,58 € + Werbebeitrag für den DIB sind für die meisten ein sehr grosses Ärgernis. Ich zahle jedes Jahr an den DIB über 10,- €.
    Das sind immerhin mehr als zwei Glas Honig, die ich verkaufen muss ! Oder zwei McDonalds MaxiMenüs ! Das stimmt doch nachdenklich, oder !


    Ach noch was, wucherige 32,- € für eine Bienzeitung kommen noch hinzu !


    Grüsse 8)

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !

  • Hallo Bernie,
    nicht gleich alles so negativ sehen.
    Einen Vergleich der Beitragssätze, bzw. der Versicherungsprämien, aus den unterschiedlichen Landesverbänden finde ich interessant.
    In 2001/2002 war bei uns die letzte Beitragsanpassung, dabei habe ich folgendes mit aufgezeichnet: (damals noch in DM, jetzt umgerechnet in €)
    Beitrag LVBI = 8,9 €
    Beitrag DIB = 3,58 €
    Versicherung = 8,10 €
    Unser Imkerverein führt insg. ca. 20,58 € (ohne Werbebeitrag DIB) pro Mitglied an den Verband ab.


    Mit freundlichen Grüßen


    Martin

  • Hallo alle Miteinander,


    Bei uns in S-H sieht die Rechnung, gerade bekommen, folgendermaßen aus.


    Gr.Beitr. LV 17,50 €
    Zus. Beitr. Pro Volk 25,00 €
    Bezugsgeb. DnB 14,32 €


    Beitr.DIB 3,58€
    Werb.Pr 6,50€
    Vers. Pr 4,94€


    Beitr.Kreisverb. 6,25€


    Beitr.Imkerverein 15,00€
    ----------------
    93,09€


    Partner zahlt 36,08€
    ==========
    Ges. Beitr. 2005 129,17 €


    26 Gläser Honig für einen aktiven Verband mit einer der ältesten Imkerschulen, für einen DIB der immer noch in den Lehrjahren ist, und einem Verein in dem es Spaß macht, zwar ohne, aber trotzdem Mitglied zu sein.
    Die Imkerschaft ist eine Männerwelt, ursprünglich fing ich das Imkern an und mein ehemaliger Geliebter ließ sich überreden auch in den I.V. einzutreten.
    Automatisch sind es seine Völker und er bezahlt die Versicherungen und Gebühren.
    Aber wenigstens darf ich noch die Verbandszeitung bezahlen.
    Eigentlich wollte ich die Rechnungen zurückschicken.
    Ich bin seit vielen Jahren im Verein/Verband und Imkerin, mein Dicker ist ein Jahr dabei und wird automatisch der Besitzer meiner Bienen.
    Ich bin entrüstet und werde mir mal einige Herren zur Brust nehmen müssen!


    Ich wünsche viele gesunde Bienen.


    Margret

  • Hallo Margret,
    mal eine Frage, Berni und Sie sind nicht im gleichen Imkerverband?
    Handelt es sich bei den „zusätzlichen Beitrag pro Volk“ von 25 € um einen Versicherungsbeitrag?


    Bei unserem LVBI werden die Bezirksverbände und die Kreisverbände mit ca. 1,80 €/ Mitglied aus der Abgabe zum LVBI (8,9 €) mit finanziert.


    Mit freundlichen Grüßen


    Martin