• Guten Tag,


    damit beim Schleudern keine Wachsteilchen u.ä. in den Honig gelangen werden verschiedenste Hilfsmittel eingesetzt.


    Muss man zusätzlch zu einem grob und fein Sieb auch noch ein
    Tuch für Kleinstteilchen verwenden ? Wie sieht die Benutzung eines Klärmeisters aus ?


    Wer kann mich über seine Arbeitsweise informieren ?


    Vielen Dank im Voraus für die (hoffenlich) wertvollen Anregungen.


    Grüße


    Dr. Harper

    Bioland Imkerei, Horst in Westfalen

  • Hallo Dr.Harper
    Nach dem Schleudern läuft der Honig bei mir durch das Doppelsieb, danach durch ein feines Spitzsieb. Anschließend wird der Honig abgeschäumt, danach sind keine Wachteilchen (Kleinstteilchen) mehr vorhanden.

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....