Qualität der Mittelwände

  • Woran erkenne ich die Qualität der Mittelwände?


    Ich beziehe meine Mittelwände im Imkereifachhandel.


    In den Anzeigen der Hersteller lese ich oft folgende Formulierungen: „FBA kontrolliert“, „garantiert seuchenfrei“, „mit Analysen-Zertifikat“, „nach dem Deutschen Arzneibuch 10“ bzw. „Ph. Eur. 2“.


    Weiß jemand, was das bedeutet? Gibt es Richtlinien (deutsche bzw. europäische) zur Herstellung von Mittelwänden? (oder sind die Analysen und Zertifikate dem Ermessen der Hersteller überlassen?)


    Gruß :)
    buckfast

  • Hallo, buckfast,


    DAB-Qualität ist festgelegt, kann ich dir aber so aus dem Handgelenk nicht sagen.


    Die anderen Klassen zitiere ich jetzt mal von der HP www.die-oberpfalzwabe.de :



    Entseucht bedeutet, unter Druck so hoch erhitzt, daß evt. Faulbrutsporen abgetötet sind.


    Mit Analysenzertifikat heißt, du kannst nachgucken, welche Rückstände in welcher Höhe drin sind.


    Langfristig ist ein eigener Wachskreislauf sinnvoll; dein eigenes Wachs kannst du normalerweise ab 50 kg verarbeiten lassen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Forum,


    "DAB 10" heißt "Deutsches Apotheken-Buch, in der 10. Fassung".
    Darin werden alle in D. verkaufbaren Medikamente gelistet, und was noch wichtiger ist, ihre genaue Rezeptur muß angegeben und nachvollziehbar sein.
    "Ph. EU.2" ist die europäische Version.
    Weshalb Wachs, das für die Tierzucht bestimmt ist, im DAB stehen soll, ist mir unerklärlich. Sollte dies tatsächlich nur ein Werbegag sein? :evil: 
    Immerhin kosten die Einträge ein Schw...geld und verplichten zu gewissen Standards.
    Nota bene:
    Bienenwachs für die Kosmetik- und Pharma-Industrie steht sehr wohl im DAB, muß es ja auch, wenn man daraus Salben, Cremes, Zäpfchen usw. herstellt.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-