• Hallo,


    bisher habe ich meinen Honig per Hand gerührt. Nun möchte ich mir gern ein Rührwerk zulegen. Ab Montag gibt es bei NORMA einen Farb- und Mörtelrührer für 59,99 Euro Marke „Walter“.
    Beschreibung: langsam laufende Maschine, Drehzahl elektronisch regelbar, Rechts-/Linkslauf-Schaltung, 800W
    Technische Daten: Leerlaufdrehzahl 0 – 300 U/min, Zahnkranz-Bohrfutter 3 – 16 mm, MK2 –Aufnahme


    Ich würde gern dazu eure Meinung hören bzw. lesen. Ist Rührer zum Honigrühren geeignet?
    Was bedeutet MK2-Aufnahme?


    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße aus Sachsen
    Gabi

  • Hallo Gabi,


    das wichtigste an so einen Gerät ist die Untersetzung, ist keine vorhanden kannst du das Gerät gleich vergessen, weil das beim rühren mit Sicherheit durch brennt.
    Honig hat eine ganz andere Beschaffenheit als Farben oder Mörtel, wenn du damit Frühjahrshonig rührst lebt das Gerät nicht lange, ohne spezial Aufsatz und Untersetzung Rade ich dir davon stickt ab.
    Ich hatte mir mal eine Bohrmaschine gekauft ohne Untersetzung die hatte einen zweiten Rührversuch nicht mehr erlebt der ganze Keller war voll weißem Rauch und es hat gestunken wie Teufel komm raus. :evil: 
    So was empfehle ich keinem, und warne nur dafür so was zu testen, ich habe mir zum rühren einen Rührmeister gekauft der läuft langsam ist echt ein Topgerät nur der Preis ist nicht gerade billige, der Kostet etwa um die 450 Euro + -. :cry: 
    Eine Bohrmaschine wollte ich nicht mehr haben, die muss man immer festhalten wenn man kein entsprechendes Gestell hat.
    Das geht auf Dauer echt ins Kreuz egal wie alt man ist, bei mehren Eimern ist das eine Qual.
    Wenn du dir ein Gerät kaufst, achte auf ein Untersetzungsgetriebe oder du brauchst einen Rühraufsatz wo ein Untersetzungsgetriebe mit eingebaut ist, alles andere ist unbrauchbar.

  • michael2 schrieb:

    ich habe mir zum rühren einen Rührmeister gekauft der läuft langsam ist echt ein Topgerät nur der Preis ist nicht gerade billige, der Kostet etwa um die 450 Euro + -. :cry: 
    Eine Bohrmaschine wollte ich nicht mehr haben, die muss man immer festhalten wenn man kein entsprechendes Gestell hat.
    Das geht auf Dauer echt ins Kreuz egal wie alt man ist, bei mehren Eimern ist das eine Qual.


    Dem kann ich nur beipflichten!

  • Hallo zusammen
    Hallo Gabi
    Ich will euch hier die billigste Lösung vorstellen! Angwendet und erprobt im Dauerbetrieb!
    1.)
    50kg Abfüller mit Spannverschluss: PKW- Scheibenwischermotor mit angeschweißter Aufnahme für einen Rührstab mittig auf den Deckel montiert, an ein Ladegerät angeschlossen, und schon läufts. Mit Zeitschaltuhr minutengenau!
    2.)
    100kg Abfüller und höher mit Spannverschluss:LKW Scheibenwischermotor mit angeschweißter Aufnahme für einen Rührstab mittig auf den Deckel montiert, an ein Ladegerät angeschlossen, und schon läufts. Mit Zeitschaltuhr minutengenau!


    Bei Bedarf kann ich euch ein Bild senden, aber da Imker ja im Grunde geizig sein sollen, wird bestimmt jeder 2te ein Exemplar im Keller haben! ;-) Zu beachten ist, dass die verschiedenen Motoren auch verschiedene Voltzahlen brauchen. Wer kennt eine billigere aber genau so effektive Lösung? (Fielmann zählt nicht) :-)

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Gabi,
    den Norma Rührer kannst Du bedenkenlos kaufen und zum Honigrühren verwenden.
    Er ist so stark, dass er sogar leicht kandierten Honig wieder cremig bekommt.
    Das selbe Gerät wird im Imker-Fachhandel als "Profi-Honigrührer" für mehr als den doppelten Preis verkauft.
    --- Harry ---

  • Hallo


    ich verwende einen ähnlichen (fast den gleichen) Rührer seit Jahren. Er funktioniert soweit tadellos. Nicht zu vergleichen mit einer Bohrmaschine weil langsam laufend mit enormen Drehmoment.
    Zum anfangen und für weniger Gefäße also geeignet.
    Aber der Mensch wird fauler und der Honig mehr. Wenn du viele Eimer rühren mußt ist es so wie Michael 2 schreibt. Ohne Gestell eine Plage.


    Daher baue ich grad so ein Rührmeister Gestell wie auf dem obigen Holtermann Link und verwende dazu meinen Rührer.


    Besser weil noch langsam laufender ist natürlich das OriginalTeil. Keine Frage, mir aber zu teuer.


    www.honig-baer.de

    Ich mag keine Signaturen mit ach so Schlauen Sprüchen.

  • Hallo,
    vielen Dank euch allen.


    Hallo Guido,
    es wäre schön, wenn du mir ein Bild von deinem Rührgerät schickst.


    Liebe Grüße aus Sachsen
    Gabi

  • Moin Gabi,


    der Rührer, den Du meinst, hat eine Untersetzung in einem Druckgußgehäuse bereits eingebaut. Es gibt den noch billiger als bei Norma als Westfalia-Gerät im eBay. Eine MK2 Aufnahme ist ein Konus in den ein Kegel paßt. Der Rührer hat also ein konisches Loch, das sich dreht und Du steckst dann da in das Loch einen Kegel mit Bohfutter oder einen Rührer mit Kegel rein.


    Die Maschine ist recht schwer, robust und laut. Das Einschraubloch für den Zusatzgriff kann man zur Befestigung nutzen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Gabi
    Hier siehst du den Abfüller mit einem PKW-Scheibenwischermotor.
    Die Drehzahl stimmt, einfach zu montieren und zu betreiben. So bekommt jeder Abfüller einen eigenen Motor. Geht aber nur mit Spannverschluss, da sich sonst der Deckel dreht.

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....