Imkerei-Zeitschrift

  • Hallo Imkers


    welche Bienen-Zeitschrift haltet ihr für die informativste!!
    Welche Muß ein Imker unbedingt lesen?



    Klaus

    Ich mag keine Signaturen mit ach so Schlauen Sprüchen.

  • Wenn Du im Württembergischen Imkerverband bist, dort erscheint die "Bienenpflege". Ich finde sie recht gut. Bestell Dir doch einfach mal von sämtlichen Zeitschriften ein kostenloses Probeexemplar. Aber keine Zeitschrift ersetzt dieses Forum. Was besseres gibts nicht!

  • Hi Klaus,
    Du musst keine lesen. Du bist ja online. Nur leider kann man den Rechner nicht mit aufs Klo nehmen. Also habe ich das Bienenjournal abonniert und aus lauter Bequemlichkeit noch nicht gekündigt. Und für meinen Schwiegervater ist das auch mal eine Abwechslung neben der Arbeit im Garten.

  • Klaus Danne schrieb:

    Hallo Imkers
    welche Bienen-Zeitschrift haltet ihr für die informativste!!
    Welche Muß ein Imker unbedingt lesen?
    Klaus


    Hallo Klaus,
    gute Frage, die du da stellst. Vorab, ein Imker sollte sich eine Fachzeitschrift abonnieren, um auf dem Laufenden zu sein. Dabei sind die bekanntesten dt. Fachzeitschriften für den Imker auf der einen Seite die global identischen Zeitschriften Imkerfreund/ADIZ/Die Biene, auf der anderen Seite " Das Bienenjournal". Da ich beide im Abo habe, will und kann ich mir ein Urteil erlauben. Man erkennt eigentlich schon auf der Startseite mit was man es zu tun hat. Beim Bienenjournal steht auf dem Deckblatt: Forum für Wissenschaft und Praxis, was für mich eine unabhängige Zeitschrift signalisiert. Bei der Zeitschrift: Imkerfreund, die ja, ausser dem Lokalteil identisch ist mit der ADIZ/Die Biene ist, steht auf dem Deckblatt: Organ des LANDESVERBANDES Bayerischer Imker e.V. Für mich persönlich heißt dass, das diese Zeitung nicht unbedingt die Meinung der Imker bringen muss, der auch manchmal kritischerweise den Landesverband ins Visier nehmen, anderseits der Geschäftsführer des bay. Landesverbanndes hier ein Sprachorgan hat, um seine Sichtweise dem Imker zu vermitteln, ohne vom Imker gerügt werden zu können. Vom imkerlichen Teil sind beide gleich, sei es von den Monatsbetrachtungen, wo man sich mal mit den jährlich wechselnden Autoren mal mehr oder weniger identifizieren kann. Das Bienenjournal hat zwölf Seiten diesmal damit verbraucht, um über die Vereinstätigkeiten der Vereine, die ausserhalb Süddeutschlands sind zu berichten, für mich als süddeutscher Imker 12 Seiten, die ich vergessen kann. Bei diesen Nachrichten sind die Zeitschriften "Imkerfreund/ADIZ/Die Biene" sparsamer, deshalb tendiere ich mehr zum Imkerfreund. Aber das Bienenjournal ist eben auch wieder nicht das Organ eines Landesverbandes.
    Im Endeffekt sind vom fachlichen Aspekt beide wirklich gleichwertig und wenn ich mit einigen "politisch eingefärbten Beiträgen" im Imkerfreund nicht einverstanden bin, dann überlese ich das, wenn mir der erste Satz schon nicht gefällt, ist wie der Ausschaltknopf des Fernsehers.
    Ich hofffe meine Meinung so wieder gegeben zu haben, um keinem Verlag damit "auf die Füsse getreten habe" und auch dem interessierten Imker eine bestmögliche Kritik dieser Zeitschriften aus meiner Sichtweise vermittelt zu haben.

  • Zitat

    Nur leider kann man den Rechner nicht mit aufs Klo nehmen.


    Nicht? Wireless LAN installiert, den Notebook genommen und ab :D


    Spaß beiseite, ich habe lange Zeit die Alpenländische Bienenzeitung (Südtiroler Imkerbote) gelesen.
    Handlich und informativ, Jahrespreis damals 20,60 Euro, der Verleger ist der Leopold Stocker Verlag in Österreich.


    Hartmut

  • Hallo Hartmut,


    ihr schreibt:


    [/quote]Den Wireless LAN installiert, den Notebok genommen und ab[quote]
    Ihr wißt wohl nicht, was ihr euch damit antut ?
    Höchst gefährlich!
    Wer oft über längere Zeit sein Notebook auf dem Schoß balancierend in Betrieb hat, der läuft Gefahr, unfruchtbar zu werden. :evil: 
    Die Spermatogenese wird durch die entstehende Abwärme und die ultrakurzwellige Strahlung des Notebook empfindlich gestört, was bis zur Sterilität führen kann.
    Also, wenn die Imker wirklich immer weniger werden, ich habe euch gewarnt!!!


    :wink::wink::wink::wink:

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo zusammen
    Ich lese, was ich bekommen kann! Wenn man nicht gerade etwas zum kaufen sucht, kann man die Zeitschriften 4 Wochen später kostenlos online lesen.
    Nur die S.H.und Hamburger mit Ihrer "Die neue Bienenzucht" und "Die Biene" will ich direkt lesen. Ich kann mich dann immer so schön ärgern, was "daheim im Reich" so alles an Kursen und Aktivitäten läuft.

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • [quote='Guido']
    Ich lese, was ich bekommen kann! Wenn man nicht gerade etwas zum kaufen sucht, kann man die Zeitschriften 4 Wochen später kostenlos online lesen.
    quote]


    Hallo Guido,


    kannst du mal ein paar Links angeben wo es diese online-ausgaben gibt?
    Ich habe bisher nur den Bienenvater als Online-Ausgabe gefunden


    http://www.imkerbund.at/bv/bv_ind.htm


    Api

  • Hallo alle Miteinander,
    Hallo Guido,


    Mach nicht zuviel Werbung Guido, sonst bekommen wir unsere Zeitschrift noch später.
    Es hat sich herausgestellt das die Abonnenten in der Ferne ihre Zeitschrift eher haben als wir, dass ist oft enttäuschend wenn man etwas sucht und auch gefunden hat, es aber leider schon ins südlich der Elbe befindliche Ausland verkauft wurde.
    Ansonsten kann ich dir beipflichten, eigentlich als Organ des LV herausgegeben und für den organisierten Imker kostenlos, oder eben im Beitrag enthalten, jedoch nicht mit der sonst üblichen Selbstbeweihräucherung beinhaltet.
    Ein Organ in dem auch Kritik gedruckt und sogar darauf geantwortet wird.


    Ich wünsche einen schönen Sonntag


    Margret

  • Michael schrieb:


    Die Spermatogenese wird durch die entstehende Abwärme und die ultrakurzwellige Strahlung des Notebook empfindlich gestört, was bis zur Sterilität führen kann.
    Also, wenn die Imker wirklich immer weniger werden, ich habe euch gewarnt!!!
     :wink::wink::wink::wink:


    Hallo Michael,
    normalweise mache ich über solche Beiträge keine Witze, aber nachdem man (Mann) seit letzten Jahr eine Sterilisation selbst bezahlen muss, ist es doch für einen Mann eine echte schmerzlose und noch dazu billige selbst zu händelnde Methode. :D:D :D. Jüngere Männer sollten sich dann aber den Gang zum Klo mit dem "Scheiberldeppen" überlegen.

  • bisy schrieb:


    Ansonsten kann ich dir beipflichten, eigentlich als Organ des LV herausgegeben und für den organisierten Imker kostenlos,
    Margret


    Hall Margret,
    kostenlos ist der Tod und der kostet bekanntlich das Leben, aber nicht die Fachzeitschriften des LV. Der Imkerfreund kostet doch 32,50 € jährlich und man zahlt dies selbst.

  • Hallo alle Miteinander,
    Hallo Michael,


    Schon wieder eine Entschuldigung der Männer oder un- natürliche Auslese?
    Mein Allerliebster hat es auch schon ausprobiert und wollte anschließend sein Laptop wieder auf den Frühstückstisch platzieren, wie gesagt er hat es probiert!
    Um auf die Fruchtbarkeit zurückzukommen, da hat mein Allerliebster seine Pflicht und Schuldigkeit erfüllt und ich lasse ihm nun sein Spielzeug „Laptop“ damit er seinen Spieltrieb ausleben kann.
    Aber nicht am Frühstückstisch!!


    @ Franz Xaver, das unterscheidet euch vom Norden, bei uns ist der Bezug von " Die neue Bienenzucht" im Jahresbeitrag enthalten


    Ich wünsche einen schönen Sonntag


    Margret

  • Hallo Xaver,


    ich auch nicht. Leider ist es aber traurige Wahrheit, ging letztens durch die Fachpresse. :cry: 
    So, aber jetzt genug oT.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo zusammen
    Hallo Magret
    Ich bekomme "Die Biene" und "Die neue Bienenzucht" immer zwischen dem 28. und 30. eines Monats. Zumindest die Biene bekommen die meißten vor mir, obwohl ich "beide" bezahle!
    Na ja, man gönnt sich ja sonst nix. ;-)

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....