4,9er Mittelwände

  • Liebe Imker/inen,


    Betreute die letzten 2 Jahre 25 Bienenvölker mit Geschwisterköniginen auf 4,9er Mittelwände.
    wer hat Erfahrung mit diesen Bienenauf kleinen Zellen?
    Fragen: Gesundheit, Volkstärke, Honigertrag, Volksaufbau, Varroabehandlung etc....


    Liebe Grüße
    Markus

  • Hallo Hugo,
    thomas kober ist, soweit ich informiert bin derjenige der in deutschland, der am meisten über die 4,9er puplizieret hat. mich würde interessieren ob es noch andere imker gibt die erfahrung damit haben. gerne berichte ich auch von meinen erfahrungen, falls es gewünscht ist.


    solong


    Markus

  • Hallo Markus,


    Zitat

    Betreute die letzten 2 Jahre 25 Bienenvölker mit Geschwisterköniginen auf 4,9er Mittelwände.


    Leg mal los, 2 Jahre und 25 Völker, da müßte ja schon was rüber gekommen sein.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo an die Restlichen 197 Anonymen
    und liebe Grüße an die anderen Vier,


    Habe 2003 im April 110 Völkern je eine 4,9er MW gesteckt.
    3 Völker konnten damit sehr gut leben und ausbauen. Vom Besten Volk der Drei holte ich Zuchtstoff und setzte eine Zucht mit Verfahren ADAM an. Mit den schlüpfenden Königinen wurden, mit den wieder entnommenen ausgebauten Mittelwände 1Waben-Ableger gebildet. Zusätzlich in Kirchheinern Ersatzköniginen gezogen.
    So entstanden 32 einwinterungsfähige Jungvölker.
    2004 im Frühjahr wurde mit 4,9er erweitert, alle Völker packten das geben der MW`S nicht. eins mußte ich abkehren weil es mit den MW`S nicht zu recht kam. Das sitzt heute wieder normal!
    Fünf murksten so rum, aber die hab ich mal belassen.
    Zur Tracht standen dann 26 Völker bereit. Eins wollte und durfte schwärmen. Die Jungkönigin "baute" die dann neuen 4,9er wesentlich besser aus.
    so Ihr Lieben, Erntemenge, Varroabefall, Einwinterungsstärke etc.... :D 
    sollten doch wirklich auch noch besprochen werden. Nur mit wem? mit den 197 Anonymen?
    Lieber Administrator mich würde auch interessieren wer diese Beiträge liest :lol: 
    Offenheit sollte von Allen kommen. Spanner mag ich keine. Hab nichts dagegen wenn einer weiß daß ich seinen Artikel gelesen hab :wink:


    Liebe Grüße


    Markus

  • Hallo Markus,


    Niemand in diesem Forum wurde gezwungen hier teilzunehmen, in diesem Forum gibt es keinen Zwang oder eine Verpflichtung sich zu Outen.
    Viele inhaltlich wertvolle Beiträge sind entstanden auf der freiwilligen Basis
    und dem Wissen nicht namentlich verrissen zu werden.
    In diesem Forum gibt es die Möglichkeit, sich über Privat Mails intensiver kennen zu lernen.
    Viele geben, aber auf dem freiwilligen Wege ihre Namen und Adressen bekannt, aber ich lass ja auch nicht jeden durch mein Haus spazieren.
    Es gab schon Zeiten in diesem Forum, wo wir mit eMail-Terror überschwemmt wurden, nur weil jemand meinte die einzig richtige Lösung für ein Problem zu haben.
    Auch ich bin eine von den 197 Anonymen und so wie du jetzt auftrittst, möchte ich das auch bleiben, selbst wenn es ein interessantes Thema ist über das du schreibst.
    Mein Großvater sagte mal;
    Freunde sucht man sich fürs Leben, von Forumsmitgliedern und Ehepartner kann man sich trennen.


    Ich wünsche viele gesunde Bienen.


    Margret

  • Hallo Markus,


    ich geb dir einen Tip.
    Schreib keine Beiträge in ein öffentliches Forum wenn du nicht willst dass diese gelesen werden!
    Soll diese Beiträge nur 1 Person lese schick sie dieser am besten per mail, soll sie garniemand lesen schreib am besten gar nichts :roll:


    Nein im Ernst, ich weis nicht was diese Kritik am Forúm soll.
    Öffentlich ist Öffentlich.
    Vielleicht erklärst du es uns noch genauer.


    Klaus
    Liest du eigentlich Beiträge von anderen Leuten, am Ende ohne vorher zu fragen. :wink:

    Ich mag keine Signaturen mit ach so Schlauen Sprüchen.

  • Hallo Margret
    Eigentlich wollte ich noch etwas zu den 4,9er MW schreiben aber ich lasse es lieber.
    Denn mit Deinem Beitrag hast Du ganau das geschrieben, was ich gedacht habe. Ich bin Enttäuscht, dass jemand der als Beruf Imker angibt und von welchem ich vermutlich etwas lernen könnte sich aus heiterem Himmel plötzlich gestört fühlt, wenn seine Beiträge nur gelesen werden.
    Ich hoffe nur, dass ich nun nicht belästigt werde, denn meine Daten sind offen und für alle einsehbar, weil ich vielleicht einfach zu naiv bin.
    Mit freundlichem Gruss
    Hugo

  • Hugo Greber schrieb:

    Ich bin Enttäuscht, dass jemand der als Beruf Imker angibt und von welchem ich vermutlich etwas lernen könnte sich aus heiterem Himmel plötzlich gestört fühlt, wenn seine Beiträge nur gelesen werden.


    Hallo Hugo,
    wir haben hier in den Jahren des Forums schon soviele nicht gerade kooperative Typen kommen und gehen sehen, dass du dich da nicht aufregen musst. :lol::lol: 
    Die einen verschwinden wieder, wenn Ihnen die Ansprechpartner ausgehen, was schnell der Fall ist, andere ändern ihre Namen und versuchen es erneut, einige aber ändern sogar ihr Verhalten, also abwarten. Es gibt genügend kompetente Imker hier, da kommt es auf einen nicht an, wenn er sich nicht kooperativ zeigen will.

  • Hallo Zusammen,


    ich hab keine Probleme das andere meine Daten lesen, ich gebe gern Auskunft, es gibt genug Imker die aus allem ein Geheimnis machen, warum soll ich es genau so machen wie andere.
    Böse Menschen gibt es überall, egal in welchen Bereich, einen was aufzwingen gab es in der Vergangenheit genug.

  • Hallo,
    Äh, was geht hier ab :evil: 
    Es ging oder geht doch hier um die 4,9er und doch nicht um Euren Stammtisch :o
    Also zurück zum Thema. Was ist mit Euren 4,9ern los? Antworten hab ich schon gegeben,von den öffentlichen kam bisher nur polemisiern :cry: 
    Hoffe auf bessere Zeiten


    Mit freundlichen Grüßen
    Markus

  • Ich verstehe den Hype um die verkleinerte Zellengröße noch nicht,
    meine Bienen auch nicht.
    Ich habe sie im Sommer höflich gefragt, wie viel Platz sie für ein Kämmerchen brauchen. Einhellig kam die Meinung der Freibauenden: Schau her lieber Imker, 5,4mm ist eine Größe die uns momentan gut genug ist, manchmal etwas mehr aber auch weniger. Ist uns eigentlich egal!
    Gib uns noch mehr von deinen leeren Rähmchen!! Wir wollen bauen!
    Also gab ich den jungen Baumeistern zwischen 4-6 Zanderwaben zur nicht direktiven Zellengestaltung. Nun sitzen die Tiere auf ihren eigenen acht Wänden und fühlen sich sichtlich wohl.
    Gruß
    SH

  • Hallo Simon,


    meine Lieben lasse ich seit zwei Jahren auch nach eigenem Gusto bauen. Und habe festgestellt, daß sie in etwa bei der Ausgangsgröße von 5,3 mm geblieben sind. Schade, ich hatte mir eine Verkleinerung erhofft.
    Wie ich Deinem Beitrag entnehme, war es genauso? Oder bist Du mit 5,5 mm gestartet?


    Grüße, Thomas