Kerzengießform aus normalen Baumarkt Silikon

  • Hallo
    In der letzten oder vorletzten Biene stand wie man mit normalen Sanitärsilikon eine Form bauen kann für Kerzen. Dies habe ich getan und mir eine gebaut. Als Form nahm ich eine gerollte ca. 5cm dicke Kerze und machte es wie in der Zeitschrift stand.
    Aber als ich die erste Kerze aus der Form nahm, nachdem Sie kalt war mußte ich feststellen das die Oberfläche der Kerze sehr klebrig war und nicht trocken wie ich es von den gegossen Formen her kenne.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Liegt es vielleicht am Silikon? Es war Essigsäurevernetzendes Silikon.


    wünsche auch schöne Weihnachten


    Jörg

  • Moin Jörg,


    Zitat

    Liegt es vielleicht am Silikon? Es war Essigsäurevernetzendes Silikon.


    Ja. Man kann solche Formen aber dennoch benutzen, nur muß man sie ewig altern lassen. Also 1 Jahr belüftet rumstehen oder im Umluftherd bei 50°C oder 60°C abstinken lassen.


    Ich empfehle Dir das Abformen einen Zahntechniker mit dessen Silikonabformmasse machen zu lassen. Erstens können die das sehr präzise, zweitens billig und drittens halten die Formen wesentlich länger, weil das Zeug, das der Zahntechniker nimmt, auf's Abformen und nicht auf's Fugendichten optimiert ist. Außerdem bekommst Du die Form schon am nächsten Tag gießfertig.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry


    Danke für den Tip mit dem Zahntechniker, hab nähmlich einen im Bekanntenkreis. Den werd ich gleich nach den Feiertagen einen Auftrag erteilen :D . Aber erstmal werd ich die Form wie du schreibst in die Röhre schieben und mal kucken was passiert.


    noch schöne Feiertage
    Jörg

  • Hallo,


    Kerzenformen aus normalem Silikon funktionieren nicht, kannst es ja gerne mit dem ablagern versuchen, aber damit hab ich auch schon x-fach experimentiert. Für Kerzenformen nimmt man vernetzenden 2- fach - Silikonkautschuk wie z.B. Elastosil, nur leider ist der "Schweineteuer ". :( 
    Man kann sich damit behelfen, daß man die eigentliche Form nur dünn aus
    diesem Material macht und die Restform dann mit normalem Silikon ausfüllt. :D
    Ich hab Adressen von Lieferanten, wer Interesse hat, dem kann ich gerne eine zumailen.

  • Vorname ist: Übergangs
     :lol::lol::lol:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo ihr Baumeister,


    eine etwa 1/3 billigere Alternative zum 'traditionellen' Silikon, das man im Imkerbedarf bekommt, ist das 2-Komponenten-Modellbau-Silikon mobasil, das es hier gibt:
    www.modellbau-joachim.de


    Es besteht aus zwei Komponenten, die halbe/halbe gemischt werden, so dass das Abwiegen überhaupt kein Problem ist. 8 Minuten Verarbeitungszeit klingen nach nicht viel, reichen aber völlig, wenn mann alles vorbereitet hat. Und das Material ist nach 30 min 'abgebunden & fertig' und die Form sofort einsatzbereit. Es formt erstklassig auch feinste Details ab und ist sehr stabil: wir sind jetzt bei der 150sten Kerze aus dieser Form und haben nur an den Dochtlöchern erste Verschleissspuren, die wir aber selber schuld sind.


    Viel Spaß beim Basteln,


    Hedy

  • Hallo Beekeeperjörg,


    Deutsche Sprach sein schwere Sprach…
    Und wer nicht lesen kann, ist arm dran!


    Im „ Deutsches Bienen Journal“ Ausgabe 10/2004, gleichzusetzen mit der „Biene“ ist auf Seite 26(422) ein Artikel von Frank Lorenz unter, „Selbst ist der Imker“, mit dem Titel „ Elastische Gießformen schnell und kostengünstig selbst gefertigt“ erschienen.


    In diesem Artikel ist mit keinem Wort erwähnt das man ganz normales Sanitärsilikon nehmen kann oder soll.
    Im Gegenteil, neben gut verständlichen Fotos hat der Autor den Produktnamen und sogar die Bezugsadresse genannt.
    Ich hoffe dass der Autor damit einverstanden ist, wenn ich das nachfolgend hier im Forum bekannt gebe.
    Das Produkt heißt;


    RHODORSIL RTV 3325


    Und ist zu bekommen bei der Firma;


    Caldic Deutschland
    Am Karlshof 10
    40231 Düsseldorf
    Tel. 0211-7346-255
    Fax 0211-7346-211


    Der Herr Lorenz hat unter seinem Artikel auch seine Tel/Fax Nr. 034656-31696 veröffentlicht und ich denke dass er bei Fragen weiterhelfen kann.


    Ich wünsche viele gesunde Bienen.


    Margret

  • Hallo
    Danke für den Tip, weil ich bekomme die Biene schon lang nicht mehr. Nur ab und zu denkt sich der Verlag schicke ich mal ein Exemplar zu alte Leser dieser Zeitschrift vielleicht finden Sie ja wieder einen. Weil wer in diesem Forum ist braucht keine Fachzeitschrift :D 
    Ja und halt in der letzten, das wird wohl die 10/2004 gewesen sein war dieser Beitrag aber leider find ich die Zeitschrift nicht mehr, ist wohl schon im Papiermüll :( gelandet, deswegen kann ich mich nur wage daran erinnern was dort stand bzw an das Bild erinnern. Auf dem Bild war halt zusehen das jemand mit der Silikonpistole eine Wurst spiralförmig von unten nach oben an der Kerze entlang legte.


    Darum auch dieser Beitrag und siehe da man kommt an alle Informationen :D 
    Darum auch mein Dank an alle fleißigen Schreiber hier und einen guten Rutsch ins neue Jahr


    Jörg

  • Hedy Adomeit schrieb:

    eine etwa 1/3 billigere Alternative zum 'traditionellen' Silikon, das man im Imkerbedarf bekommt, ist das 2-Komponenten-Modellbau-Silikon mobasil, das es hier gibt:
    www.modellbau-joachim.de


    Hallo Hedy, hallo Ihr anderen,


    ich habe bei der Fa. Ebalta (http://www.ebalta.de/) seinerzeit ca. 48€ für 2kg Silikonkautschuk und Porto bezahlt, also ca. 21 €/kg.
    Also nochmals billliger als obige Quelle.


    Viele Grüße
    Erich