• Hallo Imker,


    in einem meiner Völker fliegen bei kaltem Wetter mehr Wespen wie Bienen aus und ein :o . In den letzten Tagen war es wärmer, da flogen auch mehr Bienen, tragen auch Pollen ein. Hab heute mal nach Brut nachgeschaut, ist vorhanden, also alles in Ordnung? Wespen waren auch einige ganz oben im Magazin, Nach wie vor fliegen aber sehr viele Wespen ein, pro Minute mind. eine, raus kommen weniger. Das Flugloch ist auf ca 3 cm reduziert.


    Darf ich mir Sorgen machen? Oder hab ich ich nur ein extrem wespentolerantes Volk?


    Einen kurzen Winter wünscht zlautz

  • Hatte das Problem auch, weil ich gefüttert habe. Hast du noch Futter drauf? Schon mal geschaut wo das Wespennest sein kann? Wieviele sind es denn in etwa. Wenn es ein starkes Volk ist kommen sie mit den Wespen klar. Kann das aber schlecht sagen von hier aus. Bald ist es eh vorbei. Wichtig ist das sie genug Futter haben und das die Bienenzahl nicht minimiert wird. Sonst brauchste dir von meiner Einschätzung keine Sorgen machen.

  • Moin Erwin,


    ich will nicht unken, aber auch bei mir fliegen die Wespen noch und nicht zu knapp. Auch die Hornissen sind noch unterwegs. Und das obwohl wir schon Nachtfrost hatten.


    Sicher liegen schon viele Wespen tot herum aber manche fliegen auch noch. Und wieder andere fressen an Birnen dort weiter, wo die Hornissen die Schale aufgebissen haben.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • :D 
    Hallo,
    kann es sich hierbei evtl. um Buckfastwespen handeln, die nutzen bekanntlich noch bis in den späten Herbst hinein die Tracht. Nichts für ungut, liebe Buckfastfreunde!


    Gruß


    Martin

  • Danke für eure Antworten. Es sind Deutsche Wespen, fliegen derzeit noch kräftig, auch Hornissen sind noch aktiv. Füttern ist schon eine Weile beendet, das Nest konnte ich nicht finden.
    Aber letztendlich mach ich mir keine Sorgen mehr, in ein bis zwei Wochen ist es sowieso vorbei.
    Aber auch interessant finde ich, dass bei einem anderen Volk noch Drohnen aus und ein gehen. Sie haben allerdings leichte Probleme mit dem Mäusegitter.


    zlautz

  • Kaum zu glauben, draussen hat es knapp 3° C, die Wasserlöcher sind gefroren und bei meinem obigen Volk fliegen immer noch fleissig die Wespen ein und aus. Ich weiss leider nicht wohin sie fliegen und ob sie meine Bienen ausräubern oder ob sie nur fressen und sich aufwärmen.


    schönen Sonntag


    zlautz

  • Hallo zlautz,


    so gaaaanz langsam dürften aber doch die allerletzten Wespen ins Nirwana eingekehrt sein. Selbst in diesem für uns im Südwesten extremen Wespenjahr ist bei mir seit Anfang November Ruhe eingekehrt.
    Sicher, dass es Wespen sind?
    Überlege mal, Wespen, die jetzt noch fliegen, müssen ja Ende Oktober, Anfang November geschlüpft sein. Welche Wespenart ist denn da noch als Volkskörper aktiv?
    Hast Du das Volk mal nachgesehen, wie es dem geht?
    Irgendwie glaube ich, das Volk kann nicht weiselrichtig sein, schau mal danach. :-?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    es sind Wespen, mind. 20 - 30 Stk. und putzmunter. Sie befliegen auch das danebenstehende Volk, aber nicht so stark. Bin fast sicher, dass die Völker in Ordnung sind, hab im Oktober noch mal nachgesehen. Hab vorhin ein Fliegengitter unters Mäusegitter geschoben. Bin mal gespannt ob morgen noch Wespen fliegen. Hab aber etliche mit eingesperrt. Ist ein Wespennest in der Beute möglich? In den Boden hab ich schon länger nicht reingeschaut.
    Wespen seh ich sonst auch schon lange keine mehr.


    zlautz

  • Hallo zlautz,
    die Idee hatte ich auch schon. Wäre aber mal ein Ding,Wespen in der Bienenkiste, zusammen mit einem Bienenvolk!
    Auf jeden Fall bist Du Zeuge einer äußerst seltenen Situation.
    Behalte uns auf dem Laufenden.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Die Wespen fliegen leider immer noch. Sind aber weniger. Das Fliegengitter hab ich am nächsten Tag wieder entfernt. Hat wohl für etwas Unruhe gesorgt (oder die eingesperrten Wespen?) Hinter dem Gitter saßen 20 - 30 Bienen, zum Teil erstarrt, z.T. tot. Sind jetzt verschwunden. Hab heute eine Wespe mit einem Bienenteil fortfliegen sehen. Hat mich etwas erstaunt. Sie könnte doch auch vor Ort sich über die Beute hermachen.


    zlautz

  • Hallo zlauz,


    so langsam wird esZeit, Rundunk und Presse zu informieren. :wink: 
    Wespen, die Bienenteile mit nach Hause nehmen, pflegen irgendwo noch Brut.
    Und dies hieße,eine Königin in einem Nest, und das Ende November!!
    Ihr habt da nicht zufällig ein AKW in der Nähe???

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,
    mich hat heute Mittag bei strahlendem Sonnenschein und offenem Bürofenster eine Wespe besucht. Vielleicht wurde sie durch den Honig in meinem Tee angelockt.
    Das Tier war putzmunter und ist mehrfach suchend ein und aus geflogen.
    Eine Königin war es wohl nicht, dazu war sie zu klein. Aber es war auch keine schlechtgenährte Mini-Wespe, wie sie aus der Restbrut von zusammenbrechenden Nestern schlüpfen.
    Das ist schon erstaunlich, so spät habe ich noch nie eine Wespe gesehen.


    Langlebende Wespen-Nester sind wohl eine Besonderheit dieses Jahres:
    Vor drei Wochen (Anfang November!) wurde ein Freund (ein erfahrener Vogelschützer) bei einer Nistkastenkontrolle von mehreren Hornissen(!) angegriffen und in den Kopf gestochen.
    Viele Grüße,
    Rudi

  • Hallo Wespenfreunde,


    heute waren sie bei milden 8°C sehr aktiv, auch zwei Bienen haben sich rausgetraut. Es waren ständig ein paar Wespen in der Luft, an den zwei Fluglöchern war ein kommen und gehen. Auch Bienen wurden wieder zerlegt und abtransportiert. Die abfliegenden Wespen zu verfolgen klappt noch nicht, aber vielleicht hab ich ja noch Zeit zum üben. Heute wurde übrigens das andere Volk stärker beflogen. An Weisellosigkeit glaube ich nach wie vor nicht.
    Ein team der Zeitung mit den grossen vier Buchstaben hat sich für nächste Woche angesagt. Ich seh schon die Schlagzeilen:
    - Killerwespen erstechen Weihnachtsmann - :wink:


    fröhlichen 1. Advent wünscht zlautz