• die menschliche Dummheit ist unendlich......


    wenn der beutenkäfer seinen Siegeszug a la Varroa in Europa antritt, dann sollte die Imkerei hier gestorben sein.... ist jetzt schon ein Zuschußgeschäft.....



    ...was ich mich immer wieder bei Bienenimporten über große Entfernungen frage, ob das ökonomisch tragbar ist?

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • "Die Völker sind inzwischen abgetötet und der eventuell Käferpuppen versetzte Boden desinfiziert worden. So bestehen gute Chancen, dass der Käfer und damit die Gefahr beseitigt wurden...."


    Ich frage mich WANN wurde der Befall festgestellt ?
    WIEVIELE Völker standen im näheren Umkreis der abgetöteten Völker ?


    Gibt es eigentlich Erkenntnisse darüber ob der Beutenkäfer mit schwärmenden Völkern mitfliegt?

  • jetzt können wir an den Fingern abzählen, bis er auch hier ankommt.


    Ich habe jedenfalls kein Vertrauen, daß in Portugal mit den Massnahmen, welche ergriffen worden sind wirklich alle Käfer/Larven etc.
    erwischt worden sind.


    :cry::cry::cry:

  • Zur Kenntnis : Anfrage Österreich von Fridolin


    Sg. Damen und Herren, liebe Kollegen,


    nach mir gestern zugegangenen Informationen aus Imkerkreisen, in denen von einem Nachweis des Small Hive Beetle in Portugal die Rede war, wurde mir - auf meine diesbezügliche Anfrage an die zuständige Veterinärabteilung im Bundesministerium für Gesundheit und Frauen - von Fr. Mag. Krusch soeben ein Mail mit folgendem Inhalt übermittelt:


    Sehr geehrter Herr Dr. Moosbeckhofer!

    Am 7. Oktober 2004 wurde von der EU Kommission mit Fax mitgeteilt, dass das Auftreten von Aethina Tumida in Portugal bestätigt ist. Der Small Hive Beetle wurde aus den USA eingeschleppt.
    Sobald näheres bekannt ist werden Sie von uns sofort informiert.
    Vorab möchte ich schon die Bitte äußern, dass sie in Ihrem Bereich Informationen einholen ob Einfuhren aus den USA nach Österreich über andere Mitgliedsstaaten in den Monaten August, September und Oktober erfolgt sind.

    mit freundlichen grüßen
    krusch


    Damit sind unsere Befürchtungen bezüglich einer möglichen Einschleppung zur Realtität geworden.


    Ich ersuche daher, unter Bezugnahme auf den letzten Absatz des Schreibens von Fr. Mag. Krusch, dieses Mail an möglichst viele kompetente Stellen bzw. Imker weiterzuleiten, um die Frage möglicher Einfuhren und den Verbleib der eingeführten Bienen eingehend klären zu können.
    Bei uns am Institut für Bienenkunde eintreffende Rückmeldungen werde ich dann an Fr. Mag. Krusch weiterleiten.





    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Rudolf Moosbeckhofer


    Österreichische Agentur für Gesundheit
    und Ernährungssicherheit GmbH
    Bereich Landwirtschaft - Betriebsmittelmanagement
    Institut für Bienenkunde

  • Hallo,


    Ich habe die Broschüre des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft "Der Kleine Beutenkäfer. Erkennen und Behandeln" bekommen. Ich kann sie sehr empfehlen, weil ganz detailliert und mit vielen sehr guten Fotos das Thema aufbereitet ist. Leider wird es ja immer dringender genau drüber Bescheid zu wissen :evil::cry: 
    Die Broschüre ist kostenlos zu beziehen:


    Internet:www.verbraucherministerium.de, Rubrik "Service"
    E-Mail: broschürenbestellung@bmvel.bund.de
    Fax: 0180/522-1997
    Tel: 0180/522-1996
    Schriftlich: Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft
    Postfach 30 11 63
    53191 Bonn


    Viele Grüße
    wunderbiene

  • Moin Johannes,


    warum willst Du denn schon Hinweise, wie Du den Käfer behandeln sollst, wenn Du ihn noch garnicht hast. Wenn Du's nicht abwarten kannst: Die Broschüre kann man im eBay schon kaufen. :lol:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Johannes
    Na, wer zuerst bestellt, der..........
    Maile mal deine Adresse, dann wirst du die Broschüre (5St.?) sehr schnell bekommen. Hab mal 30 Stück bestellt, aber im Verein wollte sie keiner.
    War nur überrascht, dass ich sie überhaupt bekam. (Vor Monaten)

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Guido,


    duschreibst.

    Zitat

    Maile mal deine Adresse, dann wirst du die Broschüre (5St.?) sehr schnell bekommen. Hab mal 30 Stück bestellt, aber im Verein wollte sie keiner.


    Sehr seltsam, gelle !!!
    Ich habe gestern abend die Meldung des LVBI über den Beutenkäfer kopiert und beim Züchterstammtisch jedem einzelnen Imker an seinen Platz gelegt.
    Rückmeldungen ?
    Einer hat gefragt: "Beutenkäfer, was ist denn das schon wieder für ein Zeugs?"
    Nach dem Stammtisch habe ich 18 von 20 Blättern wieder eingesammelt.
    Noch Fragen, Hauser?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo zusammen
    Hallo Michael
    So wird es aber nicht nur uns ergangen sein.
    In Arnstadt hörte ich bei einem Gespräch vor mir (Film über Beutenkäfer):"Wir haben den Russen überlebt, Wir haben den Kommunismus überlebt, was soll uns der Beutekäfer schon anhaben können. Der Film ist doch total übertrieben" (Übersetzt aus dem Thüringen`schen :-? )
    Die Pensionsberechtigten werden sagen:"Dann hören wir auf"
    Die Paketbienenbesteller werden sich freuen:"Dann können wir ja bald wieder aus aller Welt unsere KS beziehen, wenn die Südinsel Neuseelands auch bald betroffen sein wird.(Dann ist er ja überall)
    Ich hoffe, am Ende sind nur noch die dabei, die jetzt die Ärmel hochkrempeln und was dagegen tun wollen.
    Aber es werden bestimmt noch ein paar Mittelchen gefunden (vom Verband bezuschusst), dass auch die "Bienenhalter" weiter am Stammtisch erzählen können, wie es früher einmal war, ohne das ganze moderne Zeugs!

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo,


    Ich verwöhnter Fratz mußte die Broschüre nicht bestellen. Unser Vereinsvorsitzender hatte einen Stapel auf der Versammlung mit. Ich habe am Ende keinen ohne das Heft weggehen sehen.


    Viele Grüße
    wunderbiene

  • Hallo zusammen
    Hallo Wunderbiene
    Vielleicht lags daran! Ich bin kein Vereinsvorsitzender!
    Ich bin nur ein kleiner Schriftführer, der eigenmächtig beim Ministerium bestellt hat. Und was soll vom jüngsten (männlichem) schon interessantes kommen?
    Freudig war der Vorsitzende, als er das einzige Exemplar vom "DIB-Aktuell" Wochen später zeigen konnte!

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....