• Habe meine Völker (4) jetzt zum 4. mal mit AS behandelt. Die ersten beiden Male mit 60%. Fall 170, 6, 150,60. 3. u. 4. Behandlung mit 85% AS Schwammtuuch von unten . Fall n.d. 4. Behandlung: 200 , 80, 17, 70. Da der Vorroenfall teilweise höher als bei der 1. Behandlung ist, bin ich etwas ratlos. Soll ich sofort weiter béhandeln oder erst später oder mit anderen Mitteln um Schäden an Futter und Brut zu vermeiden.
    Danke für eure Hilfe.

  • Hallo
    Die Ameisensäure wirkt auch in die Verdeckelten Brutzellen deswegen kann es sein das die Zahl der gefallenen Varroen nochmal zunimmt weil ja die Bienen noch schlüpfen und die Varroen dann aus der Zelle geputzt werden oder fallen. Falls noch Brut da ist, geh ich mal von aus. Ich würde erst mal 3 Wochen abwarten nach der letzten Behandlung und dann nochmal kucken.



    mfg Jörg

  • Hallo AC,


    soviele AS-Behandlungen würd ich einem Volk nicht zumuten. Du mußt bedenken das dabei jedesmal Jungbienen sterben und u.U. auch die Königin verloren gehen kann.
    Ich behandle 2x, das erste mal Stoßbehandlung (100ml AS 85%) direkt nach der letzten Ernte (bei mir Ende Juli), das zweite mal Langzeitbehandlung (200ml AS 85%) etwa Anfang bis Mitte September. Dazwischen wird auf zwei mal eingefüttert. Danach ggf.(!) in der brutfreien Zeit mit Milchsäure.


    Gruß
    Matthias