AS - Schwammtuch

  • ...Lutschproben mit meinem kleinen Finger vor und nach der AS-Behandlung haben auch keine geschmackliche Veränderung ergeben.
    Das gilt allerdings nur für dieses doofe Weizensirupzeugs, wie es mit hochwertigem selbstgemachten Futter aussieht, weiss ich natürlich nicht.


    Meine (zufälligen) Lutschproben waren definitiv sauer, eklig, soweit ich mich erinnere :evil:. ich verwende den Liebig Dispenser.


    Wann genau die Lutschproben waren (also ob nach Kurz oder Lang) weiß ich nüscht mehr, ist mind. etwa ein Jahr her.


    Liebig empfiehlt meiner Erinnerung nach dem Abräumen erst AS, und dann Futter. ich mache auch erst kurzen Futterstoß (~ 1,5 - 3 Liter) und dann die AS.


    Durch das Abräumen haben die Bienen wohl auch einen "Futterschock" ?! hab ich mal gehört, aber wie Daniel schon schreibt, die Kränze sollten ja immer prall sein :daumen:


    Mit vollem Magen bin ich auch ruhiger und kann mehr ab, also deshalb gibts vor meiner AS immer gut Rauch und dadurch volle Honigmägen. Ich hoffe es hilft :confused:


    LGF

  • Klarer Fall von schlechtem Futter und falscher Applikationsart.

    Sehe ich ganz genauso. Vermutlich Hefen mit dem Futtergefäß verschleppt. Einmal sauer - immer sauer.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ist nicht euer Ernst, oder?


    Die AS soll in die verdeckelte Brut wirken - wieso soll sich nicht im verdeckelten Futter auch vorübergehend AS anreichern? Gut, die Brut ist offenporig verdeckelt, das Futter versiegelt.


    :confused: mhm, bin etwas ratlos.


    Würde schlechtes (also verheftes bzw. saures) Futter überhaupt von den Bienen abgenommen und eingelagert und verdeckelt werden? oder kann das dann in der verdeckelten Zelle noch versauern?


    Jedenfalls hatte ich keine (negativen) Auswirkungen erkannt oder etwaige Folgen darauf zurückführen können ....


    Als Futter verwende ich überwiegend Api Invert Sirup und reinige auch meine Gefäße (Glas!) zwischendurch (gut, nicht vor jeder Füllung).


    Zudem gebe ich bei Zuckerwasser pro Kg Trockenzucker noch 1,5 gr. Zitronensäure. ich las mal, dass dann das Futter eben nicht so schnell schmierig / schleimig wird und angeblich der veränderte PH Wert den Bienen eher zusagt. ich such das bei Interesse gerne mal raus.


    Auch hier keine Auffälligkeiten :Biene:


    ich nehm (noch) die 85er AS - kann es daran liegen? Wenn die Bestände verbraucht sind gehe ich auf die 60er ... ich hoffte nämlich die 85er bekommt demnächst die Zulassung. Entsprechende (ältere) Artikel und Veröffentlichungen sprachen bisher deutlich für die 85er. Aber das ist wieder ganz ein anderes Thema :roll:

    Gruss und Dank sagt Frank

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von fränkle () aus folgendem Grund: Glas und ältere ergänzt und Gehalt in Wert getauscht.


  • ... ich hoffte nämlich die 85er bekommt demnächst die Zulassung.


    Das glaube ich nicht. Wenn ich die Artikel in den diversen Bienenzeitungen und Vorträge der Obrigkeit richtig deute, wird die 85%ige nie zugelassen in D. Offizielle Begründung bisher: Sie wirkt - rein statistisch betrachtet - nicht effektiver, als 60ige.

  • ...Zudem gebe ich bei Zuckerwasser pro Kg Trockenzucker noch 1,5 gr. Zitronensäure. ich las mal, dass dann das Futter eben nicht so schnell schmierig / schleimig wird und angeblich der veränderte PH Wert den Bienen eher zusagt.


    Da scheint was dran zu sein.
    In den Futterschüsseln, in denen viele Ameisen abgesoffen sind, hält Zuckerwasser deutlich länger.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ich hätte noch eine Anfänger-Frage. In dem Wissen, dass Henry sagte, Schwammtuch sei nur für DNM anzuwenden (;-)) bitte ich, mir evtl trotzdem Infos für Dadant zu geben.


    Wieviel ml pro Wabe kann/muss ich nehmen? Ich hörte/las mal was von 3ml, demzufolge 36ml für ein 12-Waben-Volk?!?
    Auch wenn ihr meint, die Frage wurde schon oft genug geklärt, ich bin Anfänger und ich sehe deswegen, leider, viele Problemchen und Fragezeichen. Seht es mir bitte nach...


    Was ist mit einem Volk, welches in einer mod. Dadantbeute sitzt und per Schied auf 7 Waben begrenzt ist? Bleibt es bei den in Frage stehenden 3ml je besetzter Wabe oder behandle ich den kompletten Raum der Beute? Also in meinem Fall immer theoret. für 12 Waben?


    Danke für eure Geduld!


    Falk

    Gelegentlich verstecke ich Rechtschreibfehler.Wer Einen findet, darf sich freuen und ihn behalten...

  • Es gilt immer der Raum. Sind weniger Bienen darin oder weniger Waben, ist der sogar noch größer.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Es gilt immer der Raum. Sind weniger Bienen darin oder weniger Waben, ist der sogar noch größer.


    Gut, also immer gleiche Menge AS, egal ob Magazin voll oder nur zur Hälfte mit Rähmchen behangen. Ich war mir nicht sicher, ob das Schied nicht das Magazin quasi so unterteilt, dass sich der zu behandelnde Raum verkleinert.
    Danke dafür, Henry.


    Kann mir noch jemand was zur Menge an AS für Dadant mod. sagen?

    Gelegentlich verstecke ich Rechtschreibfehler.Wer Einen findet, darf sich freuen und ihn behalten...

  • Hallo falkwe,


    ich nehme für die 12er Dadant jeweils 50cc.
    Wobei mir vollkommen egal ist, wie viel und was da drin ist. In den Zargen, meine ich natürlich.
    Rein rechnerisch wären 48cc richtig, aber ich betrachte die 2cc als "angels spirit":-D

  • ich betrachte die 2cc als "angels spirit":-D

    Bei DNM Segeberger wären es 22 und ich donner gnadenlos 25 rein, weil da der Eichstrich ist. :daumen:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder