Auffüttern

  • Anfänger - Habe Montag abgeschleudert 8 einen Schwarm vom Juni) und AS Behandlung durchgeführt - Möchte jetzt auffüttern- Was ist zu beachten - muss ich noch Waben (Mittelwände) entfernen oder umhängen? Soll ich unbebaute Mittelwände entfernen? Arbeite mit Zander - 1 Schwarm 2zargig - 3 Ableger 1zargig -
    Soll ich bei 2 zargigem Volk Absperrgitter vorm Füttern entfernen oder drinnen belassen? Altimker riet mir jeweils rechts und links außen wegen besserer Lüftung und für Drohnenbau im Frühjahr ein gedrahtetes Leerrähmchen einzusetzen? Ist das richtig?
    Arbeite mit offenem Boden, nur Varroagitter als unteren Abschluss, von daher müsste für gute Durchlüftung gesorgt sein. Danke für eure Ratschläge und Hilfen.

  • Also auf jeden Fall Mittelwände alle raus und durch Leerwaben ersezten. Am besten durch einmal bebrütete!
    Dann würde ich keine leeren Rähmchen recht und links hinhängen! Lieber Futterwaben! Hast du Holz oder Segeberger ...also ich meine Stürepor? Bei Holz würde ich am Rand eine Wabe raus lassen, aber nicht durch ein Rähmchen ersetzten. Da die Belüftung nicht ganz so gut ist! Absperrgitter auf jeden Fall raus nehmen. Die Bienen gehen jetzt sowieso langsam in die Ruhezeit und werden durch ein Absperrgitter zusätzlich behindert! Wichtig ist wenn du mit Flüssigfutter arbeitest, daß du den Bienen eine kleine Hilfe gibst das heißt einen kleinen Tropfen vom Eimer herunter laufen lässt! ( Falls du so arbeitest ) !


    Gruß von Alex die hoffentlich nächste Woche Imkergehilfin ist :P

  • Hallo

    Zitat

    Soll ich bei 2 zargigem Volk Absperrgitter vorm Füttern entfernen oder drinnen belassen? Altimker riet mir jeweils rechts und links außen wegen besserer Lüftung und für Drohnenbau im Frühjahr ein gedrahtetes Leerrähmchen einzusetzen? Ist das richtig?


    Ja, Absperrgitter raus. Bei Beuten mit hohem Boden ohne Varroaboden nehme ich unten links und rechts aussen je eine Wabe raus. Die verschimmelt sonst sowieso. Beim Beuten mit Varroaboden (hast du) ist das überflüssig.
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Selber denken ist durch nichts zu ersetzen.

  • Hallo Wespenkönig !


    Und wie sieht das im Warmbau aus ? Vorne und Hinten je 1 Wabe rausnehmen ?

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Kopmeier schrieb:

    ... wie sieht das im Warmbau aus ? ...


    Hallo Kopmeier,


    bei meinen 18 Waben fassenden Warmbau-Lagerbeuten kommt vor der Auffütterung an die Stirnwand eine Blindwabe, welche die eigentliche Stirnwabe vor Schimmel schützt.
    Das ist ein Stück offenporiger Schaumstoff, eingepasst in ein Rähmchen.
    Diese Blindwabe hält viele Überwinterungen aus, sie wird im Laufe der Zeit aber durch Abknabbern dünner und auch teilweise mit Propolis überzogen.


    Da meine Völker auf 14 bis 15 Waben überwintern, nehme ich die letzten 3 - 2 Waben raus. Um Wildbau zu vermeiden, ersetze ich sie vorläufig durch Mittelwände. Die werden mehr oder weniger ausgebaut, teilweise auch (+/- vorübergehend) mit Futter belegt, aber nicht mehr verdeckelt und kommen noch vor dem Winter raus.
    In dieses freie Luftpolster kommen leere Rahmen, denn evtl. Wirrbau lässt sich so bequemer entfernen.
    Im Frühjahr kommt der letzte Rahmen raus und einige Lagen Zeitungspapier nehmen dort überschüssiges Wasser auf und lassen sich bei Bedarf leicht austauschen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Frieder


    ____________________


    Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen;
    je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er (K.v.Frisch)


    Es irrt der Mensch, solang er strebt (J.W.v.G.)