Und nochmal: Euodia

  • Ich war am Samstag beim Bienenbaum-Blütenfest der Gärtnerei Jaesch in Springe.
    Man kann ja viel erzählt kriegen und viel lesen, aber das ist halt nicht dasselbe wie selbst sehen...


    ...und ich hätte es nicht geglaubt. :o :o :o


    Man merkt, ich bin beeindruckt. :D


    Mitten in der Gärtnerei steht ein solcher Bienenbaum, ca. 30-35 Jahre alt, ca. 8-10 Meter hoch, mit entsprechendem Durchmesser der Krone, und das ganze Ding war voll mit Bienen...
    Sogar der NDR war da, an einem der nächsten Sonntage kommt ein Bericht auf NDR3, in der Sendung "Bingo", nachmittags.
    Natürlich stehen in der Gärtnerei noch mehr davon, im ganzen Ort insgesamt 1000.....
    Imkerparadies....*ggg*


    Wer nicht das Glück hat, in Heidenähe zu wohnen, sollte sich mindestens einen davon in den Garten holen, so der groß genug ist.
    Die männlichen Bäume sind eine wunderbare Pollenquelle, und im letzten Jahr ist es zum ersten Mal gelungen, von den weiblichen bzw. zwittrigen Bäumen reinen Euodia-Honig zu ernten, laut Analyse aus Celle.
    Und das im August!


    Link zur HP auf bienen.de, da steht alles weitere.


    Bedauerlicherweise haben sie jetzt wg Jahresurlaub erst mal drei Wochen geschlossen :(


    Auch wenn der Baum kein einheimischer ist, eine Pollen-und Nektarquelle dieses Ausmaßes zu dieser Jahreszeit kann kein Fehler sein...außer den Jaesch'chen Bienen waren auch jede Menge Hummeln, Schwebfliegen und anderes Fliegezeugs aktiv.
    Außerdem fahren die Regenwürmer wohl außerordentlich auf das abgefallene Laub ab *ggg*


    Wer von euch hat so einen im garten und kann seine Erfahrungen damit schildern?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • sabi(e)ne schrieb:

    Ich war am Samstag beim Bienenbaum-Blütenfest der Gärtnerei Jaesch in Springe.
    Man kann ja viel erzählt kriegen und viel lesen, aber das ist halt nicht dasselbe wie selbst sehen...
    Wer von euch hat so einen im garten und kann seine Erfahrungen damit schildern?


    Hallo Sabi(e)ne,
    ich habe einen seit ca. 5 Jahren im Garten stehen, mittlerweile habe ich ihn schon zweimal verpflanzt und er wächst immer noch nicht, der andere hatte sich nach einem Jahr verabschiedet. M.E. verträgt der evodia unser doch rauheres Klima in Niederbayern überhaupt nicht, obwohl dies der Hr. Jaesch verneinte.

  • Hallo, Xare,
    welchen Boden hast du?
    Ich hab mich aufklären lassen, daß Springe auf bestem Rübenboden steht, in schwerem Lehm mit Mergel drin.
    Wie wäre es mit Kompost und Kalk?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, Xare,


    kommt der Euodia vom Immengarten Jaesch? Dann hab' mal ein bißchen Verständnis für das arme Gehölz. Von Niedersachsen nach Niederbayern, das schockt... :D


    Westfälische Grüße, Johannes


  • Hallo Sabine, Hallo Johannes,


    wir haben hier schweren Lehmboden. Den Baum habe ich mir vom Jaesch schicken lassen, aber nach 5 Jahren müsste sein "Heimweh" vorbei sein.

  • Moin Imker,


    ich habe im Frühjahr 9 Eudias gesetzt. Alle haben ordentlich ausgeschlagen. Ob sie blümen werde ich erst nächstes Jahr sehen.


    Ganz sicher ist, daß Eudia keine Staunässe im Winter verträgt, große Trockenheit aber ab kann.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo zusammen,
    wir haben zwei dieser Superbienenbäume im Garten.
    Einen dritten hat es leider erwischt, weil es Mitmenschen gibt, die mit dem Rasenmäher auch den letzten Grashalm am Stamm erwischen wollen und dann die Rinde wegmähen! (Derjenige welcher, weiß was ich meine und verzeiht mir diesen Seitenhieb sicherlich).
    Ehrlich, man gab schon Bescheid, in den Sträucher soll ein Bienenschwarm sitzen, so voll sitzen die Blüten...
    Über den Gartenzaun gibt es immer Anfragen, was das für ein Strauch ist.
    Ist ein etwa Zehn Meter hohes Gehölz noch ein Strauch?
    Ich möchte diese Gehölze nicht mehr missen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hi,


    so ein kleiner Ableger würde mich auch interessieren. Falls jemand einen zu verkaufen hat, bitte einfach ´ne mail.

  • Hallo zusammen.
    Also, Euodia würde mich auch interessieren. Müsste im hiesigen Klima doch prima gehen. Ich frage somit ins Forum: wer hat ein paar Samen die er mir freundlicherweise schicken würde :) 
    @ Sabine: Du hast also einen Euodia gesehen, der jetzt blüht. Im Internet habe ich glernt, dass es zig Sorten gibt und alle werden als "Spättracht" bezeichnet. Was für eine Euodia ist das in Springe?


    In diesem Sinne Pedro.

    In diesem Sinne. Pedro.
    (aus dem sonnigen Spanien)

  • Hallo zusammen
    Hallo Pedro
    Über P-Mail kannst du mir deine Adesse mailen, der Samen kommt dann umgehend. Ich säe jetzt auch aus, weiß aber nicht, ob es was wird. Wenn ja, werde ich im Herbst einige setzen können.
    Gruß Guido

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Moin Imkers,


    na ihr habt ja Zeit und Geduld. Ich gehe mal davon aus, daß die Bäume aus den Samen etwa in 10 Jahren blühen. Besser der Jaesch schickt Euch getopfte Bäume von etwa 1,00 bis 2,00m Größe. Die sind dann auch nicht mehr ganz so frostempfindlich. Fragt mal beim Jaesch nach. Viele Sämlinge kommen nicht durch.


    Die Samen kann man ja trotzdem noch ziehen. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    Die Samen gehen sehr willig auf, die Sämlinge sind aber leider Schneckenfutter allererster Güte :evil::evil::evil: . Also nur nicht mit der Aussaatmenge geizen, oder eben sehr gut schützen.


    Viele Grüße
    wunderbiene

  • Hallo Pedro
    Bekommst Post. Wenns klappt, lassen wir im sonnigen Spanien vorziehen. ;-)

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....