Wespen greifen an :(

  • Hallo !
    ich habe recht neu mit dem feinen hobby der imkerei begonnen. jetzt fangen auch gleich die probleme an....
    meine bienen und ich werden von wespen angegriffen. vor dem einflugloch liegen seit einigen tagen eine menge toter wespen. man kann sehr gut beobachten, wie die wespen die bienen regelrecht "anfallen"
    jedesmal, wenn ich an den beuten bin, greifen mich wespen an (so 4-6 stück). ich habe schon nach ihrem nest gesucht jedoch nix gefunden....
    was kann ich tun ? helfen da diese wespenfallen ? wie finde ich das eventuelle nest ?
    diese blöden viecher können einem wirklilch den spass an den bienen nehmen!

  • Hallo Sascha,
    Wespen leben wie deine Bienen auch von den süßen Dingen der Natur und da ist es nur natürlich, daß sie überall und auch bei deinen Bienen suchen.
    Aber wie du an den toten Wespen vor der Beute siehst, wissen die Bienen sich zu verteidigen. Also keine Panik, daß geht vorrüber. Habe ich die letzen Tage auch vermehrt bei mir bemerkt.
    Wenn du etwas tun willst, verkleinere das Flugloch, damit sich die Bienen besser noch besser verteidigen können, ansonsten solltest du als Imker auf keinen Fall die Wespen bekämpfen, denn es sind Insekten genau wie deine Bienen und habe ebenso ihre Daseinsberechtigung in der Natur. :D

  • moin Sascha,


    also normalerweise sind die nicht so angriffslustig,


    das nest muss da wohl doch irgendwo sein!
    die an- und abfliegenden wespen verfolgen und nach den für wespen bekannten nestbaustellen suchen.
    wespern stehen unter naturschutz , also nicht mit paral besprühen oder an unzugäglichen mit blattanex von bayer agieren.
    ich würde die fluglöcher klein machen zur besseren verteidigung z.b mit schaumstoff. dann beim füttern nicht mit zuckerlösung kleckern.


    es helfen auch ein paar flaschen mit zuckerwasserlösung + essig in der nähe aufzustellen, essig damit die bienen nicht dabe gehen.


    viel erfolg im kampf

  • Hallo Sascha,


    Zitat

    Wenn du etwas tun willst, verkleinere das Flugloch, damit sich die Bienen besser noch besser verteidigen können


    Jo.

    Zitat

    ansonsten solltest du als Imker auf keinen Fall die Wespen bekämpfen, denn es sind Insekten genau wie deine Bienen und habe ebenso ihre Daseinsberechtigung in der Natur.


    Genau so ist es, sollten sich die Bienen überhaupt nicht verteidigen können, dann sind die es ehe nicht wert.
    Lass die Natur entscheiden.


    Dante

  • danke für eure tips !
    die bienen können sich gut verteidigen hab ich gemerkt... aber ich nicht :(
    irgendwie drehen die wespen durch.. ich kann fast garnicht mehr an den stand gehen, ohne das mich die lieben kleinen angreifen.... naja.. dann warte ich mal auf etwas kühleres wetter, möglicherweise ist denen ja auch nur etwas warm :wink:

  • Hallo
    Das mit den Wespen ist bei mir auch so, aber sie scheinen nicht anzugreifen sondern sind immer auf der suche um was essbares zufinden.
    Aber es ist schon übel als angeflogen zuwerden. Angeblich gab es wohl viele Königinnen aus dem letzten Jahr, also die rot gezeichneten. Sind alle gut durch den Winter gekommen. :)


    mfg Jörg