ohrenkneifer

  • hallo,
    jungimker,
    ich hab ein problem mit den ohrenkneifern,
    sie sitzen sowohl auf meiner segebergervarroaschublade als
    auch in den ritzen der beute, ja sogar in der beute
    is ja weiter nicht schlimm, aber
    wie kann ich jetzt die anzahl der milben bestimmen da die
    kneifer alle verzehren ? oder ist es vielleicht auch
    sehr hilfreich um die milben zu bekämpfen ?

  • Hallo duesi!
    Gar manche Varroamilbe kletterte vom Bodenbrett wieder hoch in die Brutfläche. Insoweit ist jeder Helfer willkommen.
    Ich würde die Varrobeschädigungen an der Brutfläche kontrollieren.
    Gerade geschlüpfte Zellen sind der erste Suchpunkt.
    Dann Jungbienen kontrollieren auf aufsitzende Milben.
    Wabenfläche nach laufenden Milben absuchen.
    Gerade sich öffnende Zellen kontrollieren, ob Milben rauslaufen.
    Findest Du in diesem Bereich 2-3 Milben, so muß (!) behandelt werden.
    Gruß
    Klaus Bäuerlein, Abenberg :wink: 
    NS: Behandlung bedeutet hier: Blockbehandlung!

    Herzliche Grüße aus Abenberg
    von Klaus Bäuerlein

  • Hi !


    Ich habe festgestellt das die Kneifer mit Beginn der AS Behandlung verschwunden sind.Weder in noch um die Beute war auch nur ein einziger zu finden.

  • Hallo phillipbj84
    Bei Säurebehandlungen verschwinden nicht nur die Ohrenkneifer, sondern alle Kleinstlebewesen, die in so einem Mikroklima vorhanden sind. Der Bien (Ich schließe da die Beute und das Mikroklima mit ein, sozusagen die Kleider desselben ;-) ) braucht immer wieder Tage, um es wieder herzustellen :-(

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....