Wie lange dauert normalerweise der Ausbau von Jungvölkern

  • Hallo,
    habe am 24. meie 4 Jungvölker auf 6 Waben bekommen. Bis Heut ist bei keinem Jungvolk eine Mittelwand angefangen. Wie lange dauert das normalerweise bis da was passiert?


    Habe jetzt mal jeweils eine MW zwischen die brut und futterwabe gehängt.
    Was sagt Ihr dazu?


    Gruß Dennis

  • Moin Dennis,


    das was Du da hast sind keine Jungvölker, das sind Ablegern, nur damit sich hier keine Verwirrung verwirrt. (Jungvölker waren letztes Jahr Ableger oder Kunstschwärme und gehen diese Jahr erstmals ist die Tracht)


    Ab Johanni also der "optischen Jahresmitte" bauen Bienen nicht mehr gerne und alte Königinnen bestiften nicht mehr gerne neuen Bau. Die Ableger bauen also nur, weil sie getrieben werden indem ihnen der Platz auf den paar ausgebauten Waben zu wenig wird, also das Völkchen wächst und die Bienen auf die MW müssen, wenn sie in der Kiste bleiben wollen. Das erreicht man mit Füttern. Sanftes Füttern führt zu Brut aus der nach 3 Wochen Bienen werden die bauen können, dann darf man stärker füttern, weil verdeckelte brut nicht mehr von Futter verdrängt werden kann und die Bienen jetzt Waben bauen um das Futter zu verarbeiten. Es ist aber nicht immer leicht den Bautrieb wieder zu wecken.


    Ganz stark einfüttern, wenn bereits genug Bienen und Brut da sind, funktioniert leider auch nicht immer. Aber die Folgen sind schlimmer.


    Ich empfehle Dir daher: Borg' Dir von dem der Dir auch die Ableger vermacht hat alte Waben. Die kannst Du direkt zum Einschmelzen im nächsten Herbst zurückgeben und Deine Jungvölker werden Dir nächstes Frühjahr Waben bauen soviel Du willst und ganz harmonisch ohne Tricks.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder