Drohnenschlacht beginnt!

  • Gestern hat mein Buckfastvolk mit der Drohnenschlacht begonnen; es ging richtig heftig zur Sache.


    Ich finde das ziemlich früh. Kann das ein Hinweis auf irgend eine Störung im Volksgefüge oder eine Krankheit sein (Anzeichen dafür gibt es äußerlich keine)?


    Allerdings heißt es, die Medalinien hätten oft einen recht frühen Brutstop; die Drohnenschlacht dürfte dann ja auch entsprechend früher liegen.


    Oder?


    Grüße, Johannes

  • Hi Johannes,


    hast dir die Frage schon selber beantwortet ;-)!


    Bei schlechtem Wetter und mangelnder Tracht kann es passieren, dass die Bienen trotz immer noch ausreichender Futtervorräte anfangen die Drohnen hinauszuwerfen - und das kann auch schon im frühen Sommer der Fall sein ....


    So hab ich es jedenfalls in Karl Weiß Buch "Zuchtpraxis des Imkers in Frage und Antwort" nachgelesen.


    Ciao
    Marco

    And that's the way it is (Walter Cronkite)

  • Hallo Johannes,


    bei mir ist die Drohnenschlacht schon seit einigen Tagen vorbei.
    Nicht nur bei mir, sondern auch bei anderen Imker´n aus unserem Dorf,
    manche haben auch schon mit der Auffütterung begonnen.


    Gruß: Timo

  • [quote="Johannes Haller"]Oder ist es vielleicht das lausige Wetter im Juni (kühl, verregnet, stürmisch), das ihnen die Männer in der WG zunehmend unsympathisch macht?[/quote]



    Was für ein Wetter habt ihr denn?


    Bei uns im Badischen Kraichgau ist es warm 25C und extrem trocken seit wochen kein Regen. Die Drohnen fliegen noch munter.


    Gruß
    Arno

  • Hallo Arnix,


    ja so kanns sein. Bei uns im Chiemgau hatten wir in diesem JAHR bis dato sage und schreibe sechs Tage mit über 25 Grad! Sonst nur kühl und regnerisch! Am 20.06 hatte ich umgelarvt und konnte meinen Hauch sehen! Das Ergebnis war dann auch dementsprechend schlecht. Honig ist in diesem Jahr auch Glückssache. Drohnen sind allerdings noch reichlich da. Braucht jemand welche?

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • [quote='Reiner Schwarz']Hallo Arnix,


    ja so kanns sein. Bei uns im Chiemgau hatten wir in diesem JAHR bis dato sage und schreibe sechs Tage mit über 25 Grad! Sonst nur kühl und regnerisch!


    Ihr armen :cry: Ich glaube von ganz Deutschland ist es nur bei uns und im Oberrheingraben bis jetzt ein schöner Sommer.


    Gruß
    Arno

  • Reiner Schwarz schrieb:

    Am 20.06 hatte ich umgelarvt und konnte meinen Hauch sehen! Das Ergebnis war dann auch dementsprechend schlecht. Honig ist in diesem Jahr auch Glückssache. Drohnen sind allerdings noch reichlich da. Braucht jemand welche?


    Hallo Miteinander,
    auch bei uns in Niederbayern ist zur Zeit nach einer guten Blütenhonigernte keine weitere Tracht in Sicht, trotz vieler Hoffnungen, wenn ich das große, blühende Phazeliafeld unweit meines Bienenstandes sehe. Die Waldhonigernte fiel buchstäblich ins Wasser, bzw. die Läuse wurden bei schweren Wolkenbrüchen von den Ästen geschwemmt. Am Sonntag habe ich eine Zuchtlatte mit 12 Näpfen bestückt, davon hatten diese "Arbeitsverweigerer" nächsten Tag nur 2 angeblasen. Am Montag habe ich nachgelarvt und in einigen Honigräumen Näpfe mit Larven placiert, anscheinend sind jetzt 9 in Pflege, die mir aber als Anfangsvölker bei der Umstellung auf Buckfast reichen.


    reiner , bitte nicht deine Drohnen verschencken, ich komme (hoffentlich) mit 9 hübschen, vitalen Damen, alter englischer Adel, deren Mutter zuvor im Hause Schwarz im Chiemgau weilte, in ca 12 Tagen auf eure Hochgebirgsbelegsstelle und da erwarten meine Fräuleins dass genug potente Verehrer da sind. :lol::lol:

  • Hallo,


    das Jahr war bis jetzt zwar nicht sehr warm aber, zwei super Ernten eingefahren bis jetzt.
    Die erste Zucht Mitte Mai war super die zweite ging total in die Hose und die dritte wird wieder super, die vierte ist schon angesetzt.
    Von Drohnenschlacht merk ich hier so gut wie gar nichts, geringe Vorräte lassen eine vorzeitige Drohnenschlacht einsetzten, wer noch Drohnen brauch der soll auf den Vorräten der Völker achten.
    Hier ist zurzeit zwar keine Volltracht aber die Bienen bringen so zwischen 200-500 Gramm am Tag.

  • Hallo, Michael2 schreibt :


    Hier ist zurzeit zwar keine Volltracht aber die Bienen bringen so zwischen 200-500 Gramm am Tag.
    Wo wir schon mal beim Wetter und dessen Auswirkungen sind:
    Ich wohne im hohen Norden in der Nähe der Nordseeküste.
    Seit ca. 6-8 Wochen haben wir nur Regen, Kälte und Sch.... Wetter.
    Es sind sehr wenige Tage so an die 20 Grad gekommen, oft war es nur so um die 12-14 Grad.
    Honigernte ist dieses Jahr ...... so gut wie garnicht.... das bischen, was meine Völker eintragen, fressen sie an den darauffolgenden Regentagen wieder auf. Ich habe ein Buckivolk von dem ich bisher 0, 0 Gramm Honig ernen durfte. Soviel zum Wetter..
    Frust :x :x :x


    Aber die Hoffnung auf besseres Wetter ist immer bei uns .... :lol: