Was tun mit drohnenbrütig bestifteten Waben?

  • Liebe Imker,


    nachdem die Zucht dieses Jahr (zumindest) bei mir kein voller Erfolg war, habe ich nun mehrere Ableger deren sehr legestarken Weiseln nur ganz große stachellose Bienen können. Insgesamt sind so in den traurigen Ablegern bestimmt 20 Waben versaut, d.h. mit Buckelbrut bestiftet und zum Teil schon verdeckelt. Die Waben sind schöne drei, vier mal bebrütete. Also eigentlich zu Schade für den SoWasch. Und die Ableger sind mir zu Schade den Murks durchzufüttern und aufzuziehen.


    Was soll ich damit tun? Wie soll ich den Ablegern helfen?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Lieber Henry,
    folgende Methode ist vielleicht einen Versuch wert -vorgeschlagen wird sie zur Sanierung varrooaverseuchter Völker als letzter Rettungsversuch, eigene Erfahrung habe ich damit nicht-: Die verdeckelten Zellen werden entdeckelt, die Brut wird unter der handwrmen Brause vorsichtig ausgewaschen, am besten wahrscheinlich durch ein Sieb in einen Eimer hinein, um die Sauerei im Bad möglichst klein zu halten. Die ausgewaschenen Waben werden dann einfach ins Volk zurück gegeben.
    Schöne Grüße von Petra

  • Habe ich dich richtig verstanden die Königin macht Buckelbrut bzw... ist Drohnenbrütig oder fängt damit an?
    Also normal ist das unten an der Wabe Drohnenbrut ist, wenn du keinen Rahmen hast oder oben.
    Sollten die Waben abwechselnd Drohnen und Arbeiterinnenbrut haben und dann mehr Drohnen, dann würde ich die Ableger mal beobachten.
    Wenn das so weiter geht wie du sagst, dann löse das Volk auf in dem du das vor die anderen Völker auf eine Unterlage fegst.
    Die Bienen fliegen dann in die anderen Völker die ok sind.
    Weil wenn die Königin jetzt schon anfängt Buckelbrütig zu werden, dann kannst du sie sowieso nächsten Frühjahr vergessen
    Danach wenn die Bienen sich in die Völker verteilt haben kannst du ja immer noch Ableger bilden.
    Das klappt auch jetzt noch gut mit einer begatteten Königin.
    ich hoffe ich habe dein Problem richtig verstanden.
    Mit den Waben die kannst du natürlich behalten,...wenn du kein all zu starkes Varroaproblem hast dann würde ich die Drohnen schlüpfen lassen.
    Weiß ja nicht was die Imker in deiner Umgebung für eine Rasse haben, aber die freuen sich bestimmt, wenn mehr Drohnen da sind.
    Dann passiert das auch nicht so schnell das die Weisel Drohnenbrütig wird.
    Je mehr Drohnen desto bessere Paarungserfolge...daran sollte man auch denken! :wink:


    Lieben Gruß
    Alexandra :)

  • Also Miuisi,


    Du hast das Problem so fast erfaßt :lol:


    Ich will nur wissen wie ich die Waben behandeln soll, weil ich sie eben gerade nicht aufziehen und schlüpfen lassen will und die Waben aber auch nicht ausschmelzen. Die Weiseln sind nichts wert, die wurden nie begattet.


    Die Drohnen die aus den Buckelzellen schlüpfen sind alles andere als vollwertig. Die sind Murks und gewinnen kein Drohnenrennen. Die sind nun wirklich nur unnütze Fresser.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    trotz allem würde ich die dinger einschmelzen. Fertig ist der Salat.
    Spätestens nach der letzten Honigentnahme hast du doch ausgebaute, frische Waben genug für einen Neuanfang mit fitten Königinnen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Danke bis hierher,


    ich hab' die Waben mit Maden und gedeckelter Brut zu Baurahmen "umgeschnitten". Die nur bestifteten und die mit jüngster Brut habe ich in andere Völker gegeben und die haben die ausgeräumt und gleich wieder ordentlich bestiftet.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder