Segeberger Futterzarge

  • Hallo,


    ich habe mich trotz heftiger Diskussionen in diesem Forum für die Segeberger-Futterzarge entschieden.
    Muß ich diese von innen behandeln? (Lt. Schundau mit Acryllack)
    Wieso ist dies erforderlich?


    Gruß
    Quincy

  • Ich habe auch Futterzargen und sie sind super ohne irgendwelche Behandlung von innen!


    Wieso was haben die anderen für Probleme mit den Zargen ich finde sie super ist genaus super wie ein Eimer mit Korken!


    Nur bei den Futterzargen ersaufen keine Bienen, es sei denn man schließt die Zarge nicht schnell genug!


    Kann ich dir nur zustimmen zu dem Kauf ! :D

  • Moin Miuisi, Moin Quincy,


    ich habe nur die Futterzargen aus Styropor mit Seitenaufstieg und Klettergitter. (also die Version ohne! Schwimmer) Ich bin von der Vielseitigkeit der Zarge beeindruckt.


    Jetz hab' ich Entdeckelungswachs trockentragen lassen und tatsächlich verbauen die das Wachs auch wieder. Jedenfalls tragen sie's als Schüppchen nach unten.


    Die Zarge innen zu Lackieren werde ich wohl dieses Jahr versuchen. Ich hatte hier schon geschrieben, daß die Zargen innen grau und schimmelig werden, weil das Futter in die Ritzen der obersten Styroporschicht eindringt. Für die Funktion ist das unerheblich , aber das Auge ißt ja schließlich mit. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry, hallo Miuisi,


    welchen Acryllack sollte man denn verwendet. Besteht nicht die Gefahr, dass die Bienen die Inhaltstoffe des Lackes langsam aufnehmen.



    Gruß


    Quincy

  • Also ich nehme gar keine Farbe und bei mir sehen die ok aus!
    Wenn ich die nach dem Einfüttern reinige mit Natronlauge dann ist eh wieder alles weiß :-)

  • Hallo,


    ich hab schon mal in einen anderen Beitrag geschrieben das man Kunststofffuttertröge mit Ätznaton reinigen kann, dann ist da nix mehr schwarz, da aber der liebe Henry Beiträge von anderen nur halb durch liest versteht man halt nur die Hälfte.
    Futtertröger brauch man normal nicht zu streichen.

  • Der liebe Henry hat natürlich den Beitrag vom noch viel lieberen Michael2 durchgelesen und auch gänzlich verinnerlicht und fühlt sich nun auch ganz schuldig, weil er gewagt hat, weiter über die Möglichkeit nachzudenken, doch Acryllack (wie auch von Holtermann empfohlen) in seine Futterzargen zu schütten, obwohl der herrliche Michael2 die reine Leere (:wink:) verkündet. Dabei hat der liebe Henry sogar bedacht den Aufstieg irgendwie rauer zu versiegeln als den Rest der Futterwanne. Und das alles nur, weil der liebe Henry fand, daß Siff der garnicht erst entsteht, viel liebenswerter ist, als Siff der mit Natron wieder weg geht.


    Aber vielleicht gelingt es dem lieben Michael2 ja noch, den lieben Henry vom seinem Irrweg abzubringen und zu verhindern, daß dieser seine Zargen völlig unnütz hochglänzend versiegelt. Viel Zeit ist nicht mehr, aber der liebe Michael2 ist stark.


    Demnächst mehr im selben Kino im zweiten Teil von "Der liebe Michael2 und der liebe Henry" mit dem Titel: "Zurück zur reinen Leere" oder "Des Meisters Macht zerbrach an der Zarge"

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • hab noch von niemandem gehört das er seine futterzargen von innen streicht, aber ein versuch wärs wert... warum also nicht?
    ich hab meine deckel von innen gestrichen (mit kunstharzdispersionsfarbe), finde das es besser aussieht u. hoffe das sie so länger halten :)

  • Ach ich glaube nicht das du weniger ÄtzNatron benutzt, denn ob du diese mit rein tust oder nicht! Außerdem denke ich weil du ein vertrauensvoller Imker bist und auch die anderen denkst machst du es sowieso. :lol: Ob du versiegelst oder nicht!
    Wenn man Berufsimker werden will muß man auf jeden Pfennig achten :-) und das muß nun nicht sein


    Piiiiiiiiiiiep :wink: