Wie werden Ersatzköniginnen gehalten

  • Hallo,
    ich weiß zwar wie man königinnen züchtet jedoch nicht wie man diese bis zu ihrem Einsatz aufbewahrt oder hält?


    Ich denke das ich mit Begattungskästen, welche man mit Zargen erweitern kann KBK benutzen möchte.


    Oder sollte Ich Mini-Plus Beuten für Pflegevölker benutzen?


    Ich brauche ja für jede Weisel 1 Pflegevolk?


    Wie lange kann ich das Pflegevolk in den kleinen Begattungskästen halten?


    Dieses Pflegevolk wird ja auch größer?


    jep, das wars erst mal


    Gruß Dennis

  • Hallo Dennis ,
    Du hattest gefragt wie man am besten beg. Königinnen aufbewahrt. Ich verwende zum Einen die Miniplusbeute( geht meine ich am besten), Zum Anderen aber auch den Segeberger Begattungskasten zu dem es eine zweite Zarge gibt. Ich habe in früheren Jahren oft gute Königinnen verloren weil sie aus dem Begattundskasten geschwärmt hatten. Auch für den Apidea Kasten von Seip gibt es eine Lösung, wenn man etwas mehr einfüttert, kann man den Futterkasten entnehmen und so zwei Rähmchen mehr einhängen. Noch ein kleiner Nachtrag zum Minipluskasten. An anderer Stelle wurde moniert das die Rähmchen leicht verkittet werden , dann wird beim lösen mit dem Stockmeisel das Styropor verletzt. Ich streiche die Auflageflächen seit geraumer Zeit mit echtem Bootslack .( vielleicht kein Lösungsmittel enthalten?)Dann geht es.
    Gruss Matthias Asmussen


  • Also ich würde mir einen Plan machen: wieviel Völker will ich haben, wieviele Königinnen brauch ich, will ich von den alten welche behalten, wann brauch ich die Königinnen, sollen die irgendwo begattet werden(z.B.Insel oder Besamung,Belegstelle) und wofür sollen die sein
    und davon die Entscheidung für diese Teile abhängig machen.


    Wenn Du nur Königinnen zur Erneuerung Deines Bestandes brauchst, würde ich die in Ablegerkästen einweiseln. Die Begattung ist besser und die können auch ordentlich loslegen. Gleiches gilt für die Vergrösserung der Völkerzahl. Mit ganzen Zargen kann man auch besser vereinigen.
    Ablegerkästen können natürlich auch Boden-Zarge-Deckel sein. Ich habe im Frühjahr immer geschlossene Böden unter den Völkern und den Rest des Jahres Wanderböden aus Holz. Zargen sind nicht das Problem, Deckel brauchste dann paar mehr. Geht alternativ auch mit Zwischenböden, die Türme lassen sich aber schwer bewegen, hat aber auch Vorteile bezüglich Wärme und Vereinigung. Stehen die Völker also an einem Ort, dann lieber so einen Zwischenboden bei dem man verschiedene Einsätze einlegen kann (Bienenflucht, Gitter, Platte)


    Bei Zuchtköniginnen macht man sich ja nicht die Arbeit um sie dann wochenlang im Garten rumstehen zu lassen. Da reicht das KBK und wenn die wieder da sind ab ins Volk.


    Ich sehe nicht viel Sinn darin diese kleinen "Beuten" zu benutzen, ist ein bischen verspielt, entweder ganz oder garnicht.
    Und entscheiden musste Dich sowieso irgend wann, welche Königin das zeitliche segnen soll wenn kein Platz mehr frei ist.


    Gruss
    M.

  • erst mal danke für Euere Antworten.


    Wo und wann ich meine Königin brauche weiß ich noch nicht. Ich habe momentan 5 Völker (Jungvölker) und ein Begattungskästchen mit einer Königin.
    Sollte ich dieses Jahr keine mehr benötigen, werde ich sie bis zur Jungvolkbildung im Frühjahr irgendwo halten müssen.
    Ich habe vor, nächstes Jahr primär auf Vermehrung zu setzen. Ich denke mir das ich dann sowieso mehr betriebsmittel benötige und dachte mir die zukünftigen Königinnen welche ich noch nicht benötige in Begattungskästchen zu lassen und wenns zu eng wird in Minibeuten zu halten.


    Einen Plan will ich mir auch schon die ganze Zeit machen nur weiß ich noch nicht genau wie oft und wann ich die Ableger machen kann, wenns mir im ersten Jahr nicht auf den Ertrag ankommt.
    Für ein paar Hilfen währe ich sehr erfreut.


    Gruß Dennis

  • Tja,


    grosser Showdown, "Sei ein Mann, KILL eine von Ihnen".:evil:


    Es wird Dir nix anderes übrigbleiben, da man die im Begattungskästchen nicht durch den Winter kriegt.
    Natürlich schade wenn Du heuer noch eine hast und im Frühjahr fehlt eine. Sei optimistisch ! In 2005 werden alle Deine Völker super sein, keine Verluste, keine Ausfälle.


    Es sei denn, eine von dene in den Völkern ereilt ein unvorhersehbares Schiksal . Kannst die eine also noch bis nach der Fütterung behalten aber dann ............... !


    Biste der gleiche dennis, der erst am 18. sein erstes Volk bekommt ? Erstaunlich das Du dann schon Begattungskästchen hast.


    Gruß
    M. :P

  • kann ich da nicht noch ne Hand voll Bienen dazu machen? Oder zwei?


    Die Königin ist ein Geschenk von der ich mir noch nachziehen möchte.
    Wenn ich sie verdatsch hätt ich sie mir auch nicht schenken lassen brauchen?


    Meinst Du nicht das ich jetzt noch zwei Minizargen voll gemacht bekomme?
    Mit viel Füttern?

  • @murphy


    Du bist ein Troll und man kann nur allen dringendst ans Herz legen, dich schlicht zu ignorieren.


    Dieses Forum ist dazu da, um Leuten mit Fragen vernünftige Antworten zu bieten.
    Zu NICHTS anderem.


    Mach dich fort zu deinen Bergen und Fjorden und laß uns hier in Ruhe... :evil:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Wenn du es noch hinkriegst, bastel ein Völkchen in ein Miniplus, welches du dann auf drei Zareg aufstockst, dann klappt das mit dem Überwintern wahrscheinlich.
    Eine Garantie kann dir keiner geben...leider.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Wenn die so gut ist wie Du sagtst, dann solltest Du vielleicht eine aus den Völkern opfern. Es wäre schade um das Tier wenn es samt Anhang im Begattungskästchen verhungert oder erfriert.


    Bis dann
    Der Troll, die Wahrheit ist manchmal hart ! :evil:

  • Troll an Eisdrache,


    mach ihm nur noch Hoffnungen, gegen mein Argument haste ja nix vorzubringen.
    Ich bleib dabei, 5 Völker, 5 Könige, keine Babie´s. Lieber ein starkes Volk, als drei schwache. Die Planung für nächstes Jahr wird´s bringen.


    P.S.: für Dennis, ruf lieber bei der Polizei an und er zähl denen das, die wissen vielleicht einen Rat.

  • Hallo, Dennis,


    wie voll sind deine Ablegerkästen?
    Wieviel Waben gut besetzt?
    Wie lange sitzt deine Reservistin schon in ihrem Begattungskästchen?
    Da ist nämlich nicht viel Platz zum Legen...


    Wenn du von jedem Ableger noch eine volle Brut-Futterwabe "klauen" kannst, pack sie mit Zusetzkäfig & unter Zuckerverschluß in diesen 6. Ableger, dann hat sie wenigstens noch ne reelle Chance.
    Oder, Alternative, Zeitungspapier über den neuen Ableger, Löcher rein und das Beagttungskästchen offen in eine Leerzarge obenauf stellen. Sie wandern dann schon selbst nach unten....Nicht zu früh nachsehen.


    Ohne es zu sehen ist es sehr schwierig zu beurteilen, aber meinst du nicht, daß du deine Ableger noch auf volle Zargen erweitert bekommst?
    Bei stetiger und maßvoller Fütterung?
    In weniger als einer Zarge zu überwintern klappt meistens nicht so ganz toll...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Dennis!
    Kannst Du an Imker rankommen, welche die Tage erst abernten?
    Unter den Bienenfluchten sind so viele "überschüssige" Jungbienen mit welche Du sofort und mit Garantie (!) ein ganzes Volk aufbauen könntest.
    Ruf rum und frage ob Du solche Bienen haben kannst.
    Mit einem leeren Kasten hinfahren - Bienen reinstoßen - und nach Hauses.
    Daheim einen Kasten hernehmen und die Bienen reinstoßen. Königin (alleine im Käfig) zusetzen.
    Nach einem Tag kontrollieren ob die Königin rumsaust oder sich in die Ecke verkrochen hat.
    Wenn die KÖ saust, so ist alles Ok.
    Futterteig in den Ausschlupf, Deckel drauf und fertig.
    Am nächsten Tage den Käfig raus und kräftig füttern.
    Gruß
    Klaus Bäuerlein, Abenberg :P 
    NS: Die Bienen benötigen immer Futter! Nicht hungern lassen.

    Herzliche Grüße aus Abenberg
    von Klaus Bäuerlein

  • sabi(e)ne schrieb:

    Ausnahmsweise gebe ich dir mal völlig recht!
    geniale Idee, wenn es denn klappt...


    Find ich auch gut die Idee, wo jemand grade angefangen hat wird er genug Imker in seiner Umgebung kennen, die das für ihn tun. Seine Völkchen sind aus Kunstschwärmen entstanden. Ich vermute, dass sich da auch ordentliche Königinnen drin befinden. (ich würde keinen Schrott verschenken, wenn ich überhaupt etwas verschenke, dann an jemanden , bei dem ich davon ausgehe, dass es eine gute Chance auf Erfolg hat)Ich kann ihm nur raten die Völker gut durch den Winter zu bekommen und nicht diese für eine Königin noch zu schwächen.


    Überwintern im Miniplus, wie soll die Königin dann im nächsten Jahr ihre Leistung zeigen ? Dann muss das wieder umgemodlet werden.


    Also bleibt die einzig denkbare Lösung, dass er sich noch ein Volk dazubesorgt, am besten ein weiselloses.


    Oder aber ..............


    Das willste ja nicht hören Eisdrache