Ableger ausgeschwärmt????? HILFE

  • Hallo!


    Ich habe gerade eine böse Überraschung erlebt. Mein Ableger (mit 5 Waben) ist abgeschwärmt und sitzt im Moment an einem Baum-Ast beim Nachbarn. Der Rest der Bienen sitzt noch in der Beute.
    Ich habe die Ableger gebildet, aber die Weiselzellen den Bienen überlassen, sich die beste Königin zu suchen. Am Schwärmen eines Ablegers habe ich nicht gedacht.


    Kommt der Schwarm wieder zurück oder muss ich es schleunigst einfangen?

  • Hallo Stefan


    ich habe vorhin den Mini-Schwarm in einen Eimer eingefangen und wollte ich den Eimer in eine Beute schütteln, als ich den Eimer geöffnet habe, fliegt als allererstes die Königen raus :-(
    Jetzt sind alle Bienen in der Beute drin und ich will hoffen, daß die Königin wieder in die Beute reinfliegt, wenn nicht, dann tue ich die Bienen wieder zu ihren Altgenossen.
    Nur seltsam, dass so ein kleiner Ableger schwärmt.

  • Hallo Khamis,
    so seltsam finde ich das nicht.
    Wenn die Ableger von einem Volk in Schwarmstimmung gemacht wurden,
    ist mit einmaligen Nachziehen von Weiselzellen die Schwarmstimmung noch nicht erloschen. Dann verhalten sich die Bienen im Ableger genauso wie sie sich im größeren Volk: wenn die erste Königin schlüpft und es sind mehrere Weiselzellen vorhanden, kommt halt der Nachschwarm. Wenn auch "Einige Nummern kleiner". Im großem Volk hättest Du sicherlich nach neun Tagen den richtigen Schritt gemacht und nochmals alle Weiselzellen ausgebrochen.
    Man kann sich nicht darauf verlassen, das im Ableger die Dinge anders ablaufen, nur weil er kleiner ist.
    Wenn Du auch dort nach neun Tagen alle Weiselzellen entfernt hättest,
    Zuchtszoff (Wabenstreifen mit Eiern oder jungen Maden, Weiselzellen aus Zuchtserie) zugegeben hättest, wäre die Schwarmstimmung erloschen und Du hättest einen Ableger mit junger Königin, die dazu noch aus einem Zuchtvolk stammt.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar


    das ist auch für mich eine bittere Erfahrung. Das ist das Volk, bei dem ich den Schwarm bemekrt habe, weil meine Frau zufällig im Garten saß und sie zu mir kam und mir erzählte, daß die Bienen auf einmal unruhig sind.
    Ich kann auch nicht mehr ausschließen, daß mein zweiter Ableger genau so geschwärmt hat. Denn ich habe vor einpaar Tagen eine schöne neue Königin gesehen und jetzt habe ich zwei mal kontrolliert, aber keine Königin gefunden. Die Bienenmenge, würde ich sagen, ist geschrümpft.

  • Hallo,


    Ableger schwärmen wenn sie bei ihrer Bildung ihre Flugbienen behalten haben und mehr als eine Weiselzelle im Ableger ist.


    Wird ein Ableger nach der Bildung am Stand belassen, so fliegen alle Flugbienen zum Ursprungsvolk zurück und jede Schwarmlust erlischt. Nur eine Königin schlüpft, evtl. weitere werden ausgebissen.


    Schöne Grüße, Reinhard.

    Wanderimkerei, Nebenerwerb mit derzeit ca. 50 Wirtschaftsvölkern, mehr oder weniger Carnica-Landmädels, nur Standbegattung, Langstroth-Flachzargen in Brut- und Honigraum. imkere seit 1987.

  • Moin Reinhard,


    daß alle Flugbienen zurückfliegen stimmt zumindest nicht immer.


    Ich hab' dieses Jahr Ableger auch an Stand gebildet (weil Michael geschrieben hat, daß er das immer so macht :D ) Ich hab's abends etwa zum Sonneuntergang gemacht eine! Weiselzelle und Drohnenbrut mitgegeben. Die Kehrbienen habe ich dann auf einer Platte einziehen lassen.


    Es sind trotz schönen Flugwetters keine (oder eben nur sehr wenige) Bienen abgeflogen.


    Man meint es gut und gibt den Ablegern Schwamzellen mit und dann hauen sie als Schwarm ab. :cry:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo


    Danke Euch für die informativen Beiträge. Irgendwie stimmt es mit diesem Ableger etwas nicht.
    Den Schwarm musste ich zwei mal vom Baum runterholen. Dann habe ich ihn auf eine andere Wiese hingestellt. Er ist auch dort geblieben. Nun habe ich drei bis vier mal nach der Königin vergeblich gesucht. Eier sind bisher auch nicht zu finden.


    Auch die übrig gebliebenen Bienen hatten noch eine Weiselzelle, die Weiselzelle ist auch geschlüpft, aber ich habe auch öfter mal nachgesehen, keine Spur von Eiern und Königin.


    Die drei anderen Ableger haben schon längst mit der Eiablage angefangen und entwickeln sich prächtig.

  • Hallo zusammen, ich möchte diesen alten Thread wiederbeleben, weil er gut zu meiner Frage passt. Sehe ich das also richtig, dass man immer nur eine einzige Weiselzelle zuhängen sollte, egal ob Volk oder Ableger (wenn man nicht Schwärme ernten will)? Suche ich mir dann einfach die schönste raus, oder ???
    Danke und Grüßle
    Soni

  • Ja, Soni,


    aber manchmal ist auch in der schönsten Zelle nur eine tote Puppe. Das ist dann Pech. Käfigen wäre eine Alternative, aber keine sinnvolle oder gar gute.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder