Mehrlingszellen

  • Hallo Imker,


    auch ich hatte bei 5 von 9 Völkern seit Ende April Schwarmstimmung. Momentan ist es bei allen Völkern ruhiger. Ein Ableger von letztem Jahr mit frischer Königin schwärmte am 30.4. Den Schwarm hab ich gefangen, sehr stark, sitzt inzwischen auf drei Zargen und hat schon 5kg Honig gebracht :D . Das abgeschwärmte Volk hab ich noch geschröpft, ist jetzt dafür relativ schwach, hat jetzt aber wieder eine legende Königin. Habe heute festgestellt,dass die gute vor allem den Baurahmen mehrfach bestiftet, meist mit 3-4 Eiern. Auch ein paar (noch recht kleine) Weiselnäpfchen sind mehrfach bestiftet. Muss die junge Königin noch lernen, ihren Legemuskel zu beherrschen oder kann sie vor lauter Energie nicht anders? Meint Ihr, ich muss in diesem schwachen Volk nochmal mit einem Schwarm rechnen? :o


    Volle Honigtöpfe wünscht zlautz

  • Ich hatte das gleiche Problem letztes Jahr als ich mein neues Volk bekommen habe. Nach ein paar Wochen habe ich dann gemerkt, das die Königin nur Drohnenbrut produziert. Ich habe es dann komplett vor einen Ableger gefegt.

    Gruß Thomas (Hatte mal vier Jahre lang Bienen. Dann aufgrund einer Bienengiftallergie aufgehört.)

  • Ich hatte das gleiche Problem letztes Jahr als ich mein neues Volk bekommen habe. Nach ein paar Wochen habe ich dann gemerkt, das die Königin nur Drohnenbrut produziert. Ich habe es dann komplett vor einen Ableger gefegt.

    Gruß Thomas (Hatte mal vier Jahre lang Bienen. Dann aufgrund einer Bienengiftallergie aufgehört.)

  • Hallo zlautz,


    Du schreibst:

    Zitat

    Muss die junge Königin noch lernen, ihren Legemuskel zu beherrschen oder kann sie vor lauter Energie nicht anders?


    Genau so scheint es.
    Woran es genau liegt, weiß ich auch nicht. Aber die allermeisten Jungköniginnen legen anfangs mehrere Eier in eine Zelle.Dies sieht für den Ungeübten tatsächlich wie Drohnenbrut aus.
    Vielleicht ist es tatsächlich eine gewisser Überschuss an Hormonen, ich weiß es nicht.
    Das gibt sich aber schnell, die Bienen erkennen dies darüber hinaus und "entsorgen" die überzähligen Eier.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    mich würde einmal interessieren wodran man erkennen kann, ob es Drohnenbrut ist? In den ersten Tagen nach der Eiablage ist das doch garnicht möglich, oder?


    Gruss,
    Marco

    And that's the way it is (Walter Cronkite)

  • Hallo, ganz richtig, in den ersten Tagen bis zur Verdeckelung kann man nicht mit Bestimmtheit sehen, ob es sich um eine Drohnenmutter handelt oder nicht.
    Aber an Hand des Brutbildes kann man schon Rückschlüsse ziehen.
    Schau mal, bis zum Verdeckeln vergeht reichlich eine Woche, in dieser Zeit hat eine "normale" Jungkönigin ein schönes Brutnest angelegt, meist eine ganze Wabe bestiftet.
    Ein Drohnenmütterchen legt meist nur ein unregelmäßiges, kaum mehr als Handteller großes, Nest mit vielen Lücken an.Oft mitten auf der Wabe.
    Wenn man sowas sieht, kann man schon drauf schließen, woher der Wind weht.
    Und spätestens nach dem Verdeckeln weiß man es auch.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Danke Michael,
    hatte erst nach meinem Schreiben den Beitrag mit der Drohnenbrut gelesen. Hab daraufhin schon gedacht, ich hätte ein Drohnenmütterchen. Bin jetzt erstmal beruhigt und warte mal ab, ob meine junge Königin noch zählen lernt.


    zlautz

  • Hallo Ihr,


    meine Königin existiert leider nicht, habe nur Drohnenbrut :x . Werde das Volk morgen in etwas Entfernung ins Gras kehren und eine junge Brutwabe aus einem anderen Volk einhängen. Spricht etwas gegen dieses Vorgehen oder kann ich mir das abkehren sparen?


    zlautz

  • Hallo Zlautz,
    Spar Dir das Umhängen einer Brutwabe aus einem anderen Volk.
    Volk mit Kasten nehmen, die Waben abfegen und die Bienen den anderen Völkern zufliegen lassen.
    Sicherheitshalber könntes Du noch Absperrgitter vor die Fluglöcher geben.
    Dann kann auch eine evtl, nicht entdeckte Königin nicht in ein anderes Volk eindringen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,


    möcht gerne das recht kräftige Volk retten, ohne meine Völkerzahl zu reduzieren. Funkt meine geplante Rettung nicht?


    zlautz

  • Hallo Zlautz,
    natürlich ist es schade, wenn ein starkes Volk drohnenbrütig geworden ist.
    Aber bei neun Völkern würde ich nicht zu sehr an der Völkerzahl kleben.
    Lieber jetzt mit den Bienen dieses Volkes die anderen Völker verstärken, als das später die anderen Völker das dann geschwächte Volk ausräubern.
    Und Räuberei kann schnell auf mehrere Völker übergreifen, der Schaden
    wäre dann viel größer!
    Eine Verstärkung kann den restlichen Völkern vor der Sommertracht sicherlich nicht schaden.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.