Ableger übers Internet kaufen?

  • Hallo!


    Ich, Neuimker seit Januar 2004, möchte mir gerne einen oder zwei
    Ableger zur Verstärkung meiner zwei Carnica-Völker kaufen.


    Da mein Großvater die Arbeit wegen Altersdemenz nicht mehr schafft
    bzw. deswegen auch nicht mehr viel über Bienenzucht weiß, habe ich
    seine Bienen übernommen und bin auch Mitglied im Imkerverein.


    Man muß sich den Zustand am Bienenhaus im Januar 2004 so vorstellen,
    daß seit mehr als ca. 4 Jahren außer Honig schleudern und Auffüttern
    nichts richtiges mehr an den Bienen gemacht wurde (neue Mittelwände,
    Varroabehandlung, Beuten säubern, usw., alles Fehlanzeige!)


    Daher war erst mal eine Aufpäppelung und Schadenswiedergutmachung
    angesagt: die Bienen bekamen im März (Weidentracht) teilweise frische
    Mittelwände im Austausch gegen leere, schwarze Brutwaben, frisch
    desinfizierte Beuten, frische Böden.


    Von ursprünglich vier Völkern ist leider im März 2004 ein Volk verhungert,
    am vergangenen Samstag habe ich mit meinem Imkerpaten ein
    drohnenbrütiges, schwaches Volk vor dem Stand abfegen müssen,
    bleiben also noch zwei, und die stehen momentan nicht gut im Saft, die
    Königin ist zu alt, das Brutnest lückig (die Königinnen sind nicht
    gezeichnet, vermutl. stille Umweiselung, letzte bekannte Zuchtkarte ist
    datiert auf 05/1996 !!!)


    Mein Imkerpate tauscht am kommenden Samstag bei den zwei
    verbleibenden Völkern die alten Königinnen gegen neue aus.


    Für einen Ableger zu machen sind lt. Aussage meines Imkerpaten die
    Völker jedoch zu schwach (derzeitiger Aufbau je Volk: zwei Zargen Brut,
    DNM, Warmbau, insges. ca. 18-20 Waben vollbesetzt mit Bienen, ein
    Honigraum, 12 Waben voll mit Honig, leider noch keine Schleuderung
    möglich (Honig noch nicht verdeckelt, unreif).


    Da es sich mit nur 2 schwachen Völkern sehr schlecht arbeiten läßt, habe
    ich vor, zur Verstärkung und "Blutauffrischung" zwei Völker zusätzlich
    dazuzukaufen (Carnica-Sklenar).


    Ein Auge habe ich dabei geworfen die auf Internetauftritte von:


    Imkerei Hartmut Gerdes (http://www.koeniginnenzucht-gerdes.de)
    Iris Baur (http://www.iris-baur.de)
    Seiler-Bienen (http://www.seiler-bienen.de)
    Imkerei Heiner Thobe (http://www.ewetel.net/~heiner.thobe)


    Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit solchem Bezug von Ablegern
    gemacht bzw. gibt es noch andere solche Bezugsquellen für Ableger, ggf.
    auch aus der Umgebung meines Wohnortes?


    Wie beurteilt ihr die z.T. recht hohen Preise für solche Ableger (stimmt es,
    daß man für ca. 80-100 Euro schon ein Vollvolk bekommt (1,5 bis 2 kg
    Bienen + begattete Königin)? Dann wäre unter Umständen ein Kauf z.B.
    bei Honig Mehler (Anzeige in der Imkerzeitung "die biene", Ausg. 5/2004,
    Seite 17 oben) preisgünstiger???


    Sicherlich könnte ich auch versuchen, einen Ableger über den
    Imkerverein bekommen, aber dort haben viele (alte) Imker auch selbst
    nur ca. 2-3 Völker. Die wenigen Imker mit starken Völkern (davon haben
    wir nur 2 im Verein) benötigen alle ihre Ableger selbst zur
    Völkerverjüngung.


    Als Alternative habe ich ins Auge gefaßt, mit Hilfe einer zugekauften,
    begatteten Königin einen Ableger mit jeweis einer Brutwabe aus jedem
    Volk zu machen. Was ist davon zu halten? Sind dann die beiden Völker zu
    stark geschwächt?


    Für Eure Hilfe vielen, vielen Dank!

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Hallo, Kai,


    muß es denn Sklenar sein, oder gehen auch andere Carnicas? In diesem Fall frag' doch mal den Michael hier aus dem Forum, der wohnt nämlich fast nebenan. Von der Qualität seiner Bienen (ich habe sie selbst nicht) hört man nur gutes...


    Bei Der Frage, woher Du gute Sklenar-Carnica bekommen kannst, kann Dir vielleicht Dieter Uhlig, ebenfalls hier aus dem Forum, helfen ( www.imkerhomepage.de ).


    Viele Grüße, Johannes

  • Ich habe gelesen, daß Sklenar-Carnicas gute Frühtrachtbienen, und die Troiseck-Carnicas gute Bienen für die Frühsommertracht sind.


    Im Großen und Ganzen ist der Unterschied aber minimal. Es ist nur so,
    daß mein Großvater die ganze Zeit immer nur Sklenar-Königinnen von der Belegstelle Juist bezogen hat.

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Hallo Kopmeier,


    Letztes Frühjahr waren auch alle meine Bienen Tod.
    Ende Juli habe ich dann ein Ableger bei Iris Baur gekauft. Bis zum Spätherbst haben sie sich sehr gut entwickelt und auch sehr gut überwintert. Jetzt stehen sie auf 3 DN Zarge und habe auch schon Honig geerntet und zwei Ableger habe ich auch schon gemacht.
    Die Bienen sind auch friedlich nur finde ich es schade das man keine Zuchtkarte und Gesundheitsbescheinigung dazu bekommt. Sonst bin ich voll zu Frieden. Die Ableger kommen mit der Post/DHL


    Gruß
    Markus

  • Kopmeier schrieb:


    Für einen Ableger zu machen sind lt. Aussage meines Imkerpaten die
    Völker jedoch zu schwach (derzeitiger Aufbau je Volk: zwei Zargen Brut,
    DNM, Warmbau, insges. ca. 18-20 Waben vollbesetzt mit Bienen, ein


    Hallo "Kopmeier",


    auch wenn ich selber noch nicht sehr lange im Geschäft bin, aber ich halte ein Volk, das 2 komplette Zargen mit Brut und Bienen aufweist, für alles andere als schwach. Da kannst Du doch locker aus jedem Volk 2 Waben inkl. Bienen nehmen und 2 Ableger bilden. Oder wie sehen das die anderen erfahreneren Imker hier?


    Viele Grüße
    Erich