Königinnen-Zellen-Vorauswahl

  • Ist es möglich bevor die Königinnen aus den Zellen Schlüpfen eine Vorauswahl zu treffen?
    Je nachdem wie groß und wie gut gehämmert ?
    Oder vielleicht an welcher Zelle mehr Königinnen sich tummeln?


    Für Tipps und Ratschläge bin ich immer offen...


    mfG
    Uli

  • Hallo zusammen,
    mit so einem eindeutigen Nein, wie Xare geantwortet hat, möchte ich nicht unbedingt antworten.
    Zumindest Weiselzellen, die übermäßig lang sind, würde ich nicht weiterverwenden. Nicht, weil darin eine Riesenkönigin sein könnte,
    vielmehr weil die Made abgerutscht sein könnte.
    Ansonsten, wenn man etwa doppelt so viele Weiselzellen hat, wie man später an Königinnen braucht, ist man schon auf sicherenBoden.
    Da kann man schon einige Ausfälle riskieren.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • für den Menschen nicht mit Sicherheit. Manche Imker sagen, ihre jahrelange Erfahrung zeige ihnen dass die "gut gehämmerten Zellen" bessere Königinnen beherbergen. Mag ja sein. Auf alle Fälle haben nicht alle Zellen für die Bienen die gleiche Attraktivität. Das zeigt sich bei folgender "Befüllungsmethode" für Apideas. Hängt in die Apideas eine schlüpfreife Zelle und öffnet den Boden oder entfernt ihn ganz. Setzt nun vier Apideas über Absperrgitter auf ein starkes Volk. Ihr werdet feststellen, dass nicht jede Zelle gleich belagert wird. Aber nach dem Austauschen kann es wieder anders aussehen. WARUM? Weiss ich nicht, aber es ist so. Wie sagte Adam Kehrle: "Lass' es dir von den Bienen sagen!"

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Reiner,


    ich kann dich nur bestätigen.
    Wenn Du eine ganze Reihe schlupfreifer Zellen am Hürdenrahmen beobachtest, siehst Du, dass manche sofort von Bienen belagert werden, andere erst später oder kaum.
    Auch aus den nicht belagerten Zellen schlüpfen Königinnen, aber ich gehe jede Wette ein, dass die "anderen" besser angenommen und versorgt werden. Von
    Aussen sehen sie gleich aus, woran erkennen die Bienen bloß den Unterschied? :-?


    PS: Grüße von E. Wagner soll ich ausrichten!

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,


    nach Th. Seeleys Untersuchungen sollen Bienen in der Lage sein, Vollgeschwister von Halbgeschwistern zu unterscheiden. Wir Menschen kriegen Verwandtschaft ja auch mit. Bienen werden sich da aber weniger optisch, sondern mehr nach dem Geruch orientieren. So ist es auch zu erklären, daß sich Vollschwester-Arbeiterinnen-Gruppen mehr um ihre Vollschwester-Weisel-Zelle kümmern. So eine vernachlässigte Zelle muß also nicht unbedingt schlechter sein, sie kann auch einfach nur weniger Vollschwestern haben.


    Grüße, Thomas

  • mag sein, das Th. Seeleys Untersuchungen stimmen, nur die Bienen zeigen uns mit ihrem Verhalten selbst, was "nachzuchtwürdig" ist oder nicht. Vergleicht man beide Königinnen, sieht man sofort den Unterschied. Königinnen, die von Anfang an ständig gepflegt und belagert werden, sind mit Abstand kräftiger und agiler. Das ist unbestritten. Mir nützt es nichts, wenn eine minder gepflegte Königin im nächsten Jahr schon wieder umweiselt oder von den Bienen nicht einmal angenommen wird. Ich züchte keine Königinnen auf Krampf, für mich ist das beste gut genug. Also, ich nehm solch kaum belagerten Zellen prinzipiell heraus.


    Viele Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!