Empfindlichkeit der gedeckelte Weiselzellen

  • guten morgen,


    ich habe am 20.05. belarvte näpfe in den honigraum gehängt, die sind gut angenommen worden.
    normalerweise heisst es ja immer am 10. Tag nach dem Umlarven sind die Zellen am unempfindlichsten.
    Ich habe aber schon öfter gelesen, dass man sie am 5. tag nach dem umlarven auch transportieren kann. kann das jemand bestätigen.
    und rechne ich richtig? das müsste dann heute am 25.05 sein, oder??
    würdet ihr dann vorsichtshalber 2 zellen einhängen oder nur eine?
    viele grüße und schon mal danke für eine antwort
    michi

  • Hallo Michi,


    du kannst die Zellen am 5. oder ab dem 11. Tag nach dem Umlarven vorsichtig käfigen. Wenn du die Zellen jedoch am 5. Tag transportierst musst du schon obacht geben, dass die Made nicht vom Zellgrund abrutscht, sonst ist sie hin. Also Vorsicht ist immer angebracht, aber wie gesagt kannst du am 5. oder 11. Tag käfigen, transportieren würde ich aber erst am 11. Tag. Da ist die Königin "schon fast fertig" und relativ unempfindlich.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • danke für die superschnelle antwort!!
    ich hab aber noch zwei fragen:
    1: Meine brutableger habe ich bisher immer mit einer brutwabe und schüttelbienen von einer weiteren wabe gebildet. reicht das auch ende mai noch??
    2: kann ich näpfe, die im honigraum angezogen wurden und noch nicht gedeckelt sind (dann sind sie doch unempfindlich, oder?) entnehmen und gleich einen ableger damit bestücken?
    michi

  • Hallo Michi,


    um diese Zeit würde ich die Ableger schon etwas stärker machen. Fachberater Bruder rät hierzu im April mit einer , im Mai mit zwei und im Juni mit drei BW zu starten - als Mindestmass (bei DN oder ZA).


    Mit dem Hinzufügen von offenen Weiselzellen hatte ich oft kein Glück, will sagen die Ableger räumten die Zellen aus. Lieber noch ein paar Tage warten und dann die gedeckelte Zelle - am besten mit Ausfressschutz - zugeben. Unempfindlich sind sie allerdings im undeckelten Zustand schon. Es kann dir sogar passieren, dass die ungedeckelten Zellen ausgefressen werden, wenn du Sie im Pflegevolk an der Zuchtlatte in eine andere Anordnung bringst ("umsortierst")!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Moin Michi,


    zu Frage 2: Das geht sicher, die Annahme im Ableger hängt aber von vielen Faktoren ab. Einige davon sind:
    - Dauer der Weisellosigkeit
    - vorhandensein offener Brut
    - Bienengemisch
    - Tracht/Futtersituation
    - Fremd oder Eigengeruch der Zelle
    - und sicher einige mehr ...


    zu Frage 1: Das kommt darauf an wofür Du die Ableger willst. Zum Überwintern als Vollvolk scheint mir das Bißchen wenig. Als Königinnenableger mit legender Königin geht das aber bestimmt. Brut kannst Du später immer noch zugeben.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder