Ableger ohne Königin?

  • Hallo!


    Ich habe Anfag dieses Monats einen Ableger mit 3 Waben gebildet (2 Brut, eine Honig). An den Waben waren zwei Weiselzellen mit frisch gelegten Eiern.
    Ich habe heute kontrolliert bzw. habe die Bienen in eine größere Beute umgezogen. Die Weiselzellen sind durchgebrochen, d.h. die Königinnen ordnungsgemäß geschlüpft. Nur konnte ich keine Königen ausmachen bzw. habe ich auch keine Eier vorgefunden, die auf das Vorhanden sein der Königin schließen.
    Die drei Waben sind bis auf die noch nicht geschlüpfte Zellen mit Honig gefüllt.


    Wie ist die Lage zu beurteilen und bis wann können die Bienen ohne Königen aushalten?


    Schöne Grüße
    Khamis

  • Lass dir Zeit. Von den frisch bestifteten Weiselzellen bis zum Schlüpfen der Jungkönigin und dann weiter bis zur ersten verdeckelten Brut sind es ca. 5-6 Wochen. Du bist bestenfalls irgendwo in der dritten. Es ist noch nichts verhaut.


    lg, Stefan

  • Hallo Stefan


    ich danke Dir für die Antwort. Ich habe mir gedacht, dass ich vielleicht ungeduldig bin. Denn es müsste jetzt die Zeit sein, wo die Königin erst geschlüpft ist. Übrigens habe ich heute erst (nach der Ameisensäurebehandlung oder weil ich das Volk den ganzen Tag beobachtet habe) gesehen, daß einige Drohnen tot vor der Beute lagen. Was auf abgeschlossene Hochzeit schließen könnte. Ich hoffe allen hier gute Ableger.


    Trotzdem habe ich noch eine seltsame Frage, die Ableger habe ich im Zusammenhang von Schwarmverhinderung gebildet. bzw. wollte ich von zwei Völkern auf vier, maximal fünf Völker erweitern.
    Nun meine Frage, wenn ich meine Völker (in den kommenden Jahren) so behandle, hätte ich im Verdoppelungsschritt immer mehr Völker und immer weniger Zeit. Wie ist denn die Schwarmverhinderung zu unterbinden bzw. die Völkerzahl einzuhalten?

  • Ganz einfach,


    leider werden Dir ein paar Völker eingehen und dann wirst Du welche auflösen oder vereinigen. (Und vielleicht kannst Du auch welche verkaufen)


    Im Sommer viele Jungvölker bilden, verstärken und überwintern. Dafür Altvölker, die nicht gut waren, auflösen. Nur soviel Völker über den Winter nehmen, wie Du halten willst. (bestenfalls noch einige wenige Reserveableger) Schlechte Völker, auch mitten im Jahr auflösen, wenn's sein muß auch mitten in der Tracht.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo!


    Ich habe wieder einmal eine Frage.


    Heute habe ich in meinem Ableger nachgeguckt und endlich habe ich eine Königin gesehen. Sie hat auch mit der Eiablage begonnen.


    Wenn ich aber ihre Größe mit der Größe der Königinnen meiner Wirtschaftsvölker vergleiche, ist sie ziemlich klein. Ist das nun normal oder kann es sein, daß ich eine Dronen-Königin habe? Sie legt ihre Eier aber in den Löchern für die Arbeiterbienen, die Drohnenlöcher haben keine Eier.


    Wenn man die Zeit betrachtet, ist der Ableger genau ein Monat alt.


    Gruß
    Khamis

  • Ich weiß, manche hier im Forum sind anderer Meinung, aber ich finde, es kommt nicht auf die Größe der Königin an. Solange die Leistung stimmt, das Brutnest schön voll ist und die Töchter sich ordentlich benehmen, ist es mir egal wie groß oder wie klein die Königin ist.
    Ob deine Jungkönigin auch begattet ist, wirst du in 10-14 Tagen sehen, wenn die erste Brut verdeckelt ist. Ist die Wabe schön eben, ist alles ok. Werden die Zellen über die normale Größe hinaus verlängert, hast du Drohnen drinnen. Aber das wirst du ja kennen.


    lg, Stefan



    P.S.: Eine Königin in voller Eilage ist normalerweise etwas praller. Die wird dann ordentlich gefüttert. Junge Königinnen und solche, die schwärmen, sind etwas dünner und müssen es auch sein, damit sie weitere Strecken fliegen können.

  • khamis schrieb:

    Heute habe ich in meinem Ableger nachgeguckt und endlich habe ich eine Königin gesehen. Sie hat auch mit der Eiablage begonnen.


    Wenn ich aber ihre Größe mit der Größe der Königinnen meiner Gruß
    Khamis


    Hallo Khamis,
    ist wie bei den Frauen. Auch kleine Frauen können sehr attraktiv sein. Bei einer Königin ist es nur unangenehm, wenn sie so klein ist, dass sie durch das Absperrgitter schlüpft.

  • Hallo Stefan und Xaver


    danke für die eure Antworten. Bin gespannt was daraus wird. xaver manch "kleine" Kreaturen sind tatsächlich nicht zu vernachlässigen :-)


    Ich habe zusätzlich noch drei Ableger. Zwei davon haben noch verdeckelte Weiselzellen, die kurz vor dem Schlüpfen sind.


    Ich möchte gern auch meine Wirtschaftsköniginnen ersetzen. Kann ich es so machen, daß ich die verdeckelten Zellen rausnehme und die Königinnen in einem geeigneten MINI-Käfig einzeln schlüpfen lassen?


    Gruß
    Khamis