königin weg?

  • Hallo,


    habe die königin raus geholt und sie ist mir am stand entwischt.
    Fliegt sie wieder zurück?


    Wollte nächste woche eine neue rein tuhn.


    gio


  • Hallo Gio,
    Sie fliegt wieder zurück!

  • Hallo Gio, hallo Xare,
    sie fliegt wieder zurück, wenn sie auf die Beute eingeflogen ist,
    das ist sie nur, wenn sie bei den Orientierungsflügen vor dem Begattungsausflügen sich den Standort der Beute eingeprägt hat.
    Aber wenn man zwischenzeitlich den Standort verändert hat oder die Königin in ein anderes Volk eingeweiselt hat, dann nicht.
    Aber die Königin hat ein gut ausgeprägten Orientierungssinn, und findet dahin zurück, von wo sie abgeflogen ist. Das Beispiel vom Versandkäfig,
    bei dem den nervösen Anfänger beim Herausfangen der Begleitbienen die Königin wegfliegt, und dann nach kurzer Zeit wieder dort landet, dürfte einigen bekannt oder selber passiert sein.
    Deshalb wird sie wieder zurückfliegen, aber nicht durchs Flugloch, sondern an der Stelle, an der sie wegflog.
    Keine Panik, die Bienen sterzeln am Flugloch und locken mit Duftstoffen die Königin dort hin. Macht sie halt den restlichen Weg zu Fuß.
    Wenn da nicht noch die Freßfeinde der Bienen wären...
    Aber ich will Gio die Daumen drücken, das alles gut geht.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Lothar schrieb:


    Aber die Königin hat ein gut ausgeprägten Orientierungssinn, und findet dahin zurück, von wo sie abgeflogen ist.


    Genau das ist der springende Punkt, bzw. das hüpfende Komma wie H. Erhard zu sagen pflegte. Wenn sie oben bei der Beute rausfliegt, sollte man den Deckel nicht auflegen. Innerhalb kürzester Zeit kehrt Madam wieder zurück. Der Orientierungssinn der Königin ist phenomenal.

  • honigmayerhofer schrieb:

    Der Orientierungssinn der Königin ist phenomenal.


    Oder auch nicht. Mein Imkervater hatte zwei Jungweiseln vor dem Hochzeitsflug gezeichnet. Einen Monat später hatten sie ihre Beuten getauscht.


    Grüße, Thomas

  • Hallo Thomas,
    da der Orientierungssinn sicherlich auch vererbbar ist, dürften sich die Bienen der betreffenden Völker mittlerweile auch vetauscht haben :lol: ,
    womit eigentlich alles beim alten ist :wink: .
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Genau, wie in der Werbung (Du weißt schon, Dein Namensvetter).
    Wir wohnen immer noch in der gleichen Gegend, oben bei Mutti :lol: .
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.